Streaming auf iPad mit zwei FritzBoxen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Streaming auf iPad mit zwei FritzBoxen

      Hallo zusammen,

      ich habe auf meiner Uno 4K SE das Streaming korrekt eingerichtet (klappt im Heim-Wifi perfekt). Jetzt möchte ich in meiner Zweitwohnung das Gleiche machen. Das Setup:

      Uno 4K SE hängt per LAN an FritzBox, DSL 100
      In der Zweitwohnung iPad über WLAN oder PC über LAN an FritzBox, DSL 50
      Verbindung der FritzBoxen über VPN
      Streamen entweder über E2remote oder VU+ Player (iPad) oder OpenWebIf / VLC (PC)
      iPad Buffer auf Maximal

      Ergebnis: es ruckelt. Und zwar heftig. SD geht einigermassen, HD fast gar nicht, nur mit sehr niedrigen Transkodier-Einstellungen.

      Meint ihr, das kann ich noch irgendwie pimpen? Woran liegt das Ruckeln? Die DSL-Verbindung ist doch eigentlich ausreichend... oder?

      Danke für Euren Input!

      The post was edited 2 times, last by Festplattendreher ().

    • Die DSL Downloadrate alleine ist nicht aussagekräftig. Die Übertragungsgeschwindigkeit richtet sich nach der langsamsten beteiligten Komponente im Netzwerk.

      Punk1
      In deiner Zweitwohnung hast du 50 Mbit Downloadrate.
      Auf der Uno 4k Seite ist die Uploadrate relevant. Demzufolge verringert sich die Übertragungsrate schon mal auf (k.a. nehme mal an) 20 Mbit.

      Punk2
      jetzt kommt es darauf an, wie schnell die Fritzboxen (Typangaben fehlen) den Datenverkehr ver- und entschlüsseln können. Das verringert die maximale Datenrate noch mal um einen nicht unerheblichen Prozentsatz.

      Punk3
      Fehlt noch zur Feinjustierung die Einstellung der Priorität für den Datenverkehr. Standardmäßig wird bei den Fritzboxen nur Internettelefonie priorisiert.



      Das sind die drei wesentlichen Punkte, an welchen du Einfluss auf die Übertragungsrate nehmen kannst.

      Punkt 1: wirst du sicherlich nichts machen können, wird auch mit noch höherer Datenrate keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen.
      Punkt 2: Meistens sind die Fritzboxen einfach zu langsam, um in Echtzeit Daten ver- und entschlüssen zu können. Hier könnstest du versuchen, auf OpenVPN umzusteigen.
      Punkt 3: kannst du an den Fritzboxen über Internet --> Filter --> Priorisierung einstellen.


      Ich würde als erstes versuchen, die Prio an den Fritzboxen einzustellen. Das wird aber sicher nicht den durchgreifenden Erfolg bringen.
      Villeicht reicht es aber schon für dich.

      Wenn nicht würde ich erst mal versuchen herauszufinden, wo genau der Flaschenhals herkommt.
      Vermutlich wird das VPN der Fritzboxen sein. Kannst mal (Nur zu Testzwecken !!!) eine Portweiterleitung an der uno4k Fritzboxseite aktivieren und ohne VPN zu Streamen. Wenn das ruckelfrei funktioniert, ist die Uploadrate zwischen den beiden Häusern ausreichend. Danach die Portweiterleitung wieder deaktivieren.
      In diesem Fall würde ich zunächst versuchen OpenVPN auf den beiden vu zum Laufen zu bringen.
      Am sinnvollsten ist es jedoch, wenn die OpenVPN Verbindung zwischen den beiden Häusern über zwei RaspberryPI aufgebaut wird.
      Damit wirst du den meisten Erfolg haben.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt, sie fördern ein genaueres Lesen
      Debug Log aktivieren Putty Telnet Screenshots erstellen
    • Es sind eine 7590 und eine 7490 Box. Die Uploadrate am 100er-Anschluss ist 40 MBit.

      Die Priorisierung hat ein bißchen was gebracht, immerhin geht streamen jetzt transkodiert.

      Wenn das Fritz-VPN zu langsam ist - würde es evtl besser laufen, das VPN auf der FritzBox zum Laufen zu kriegen?
    • Ich vermute, die Bremse ist die FB 7490. (Mit 2x 7590 könnte das besser gehen - habe ich aber noch nicht getestet)

      OpenVPN wirst du auf einer Fritzbox ohne die Firmware zu modifizieren nicht zum Laufen bekommen.
      Das ist mir zumindest nicht bekannt.
      Dazu brauchst du externe Geräte. Entweder nimmst die vorhandenen vu oder besser gleich (meine Empfehlung) zwei separate Paspi für den VPN Tunnel.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt, sie fördern ein genaueres Lesen
      Debug Log aktivieren Putty Telnet Screenshots erstellen
    • Nachtrag:
      Kannst statt deiner LAN-to-LAN Kopplung der Fritzboxen auch einfach mal nur versuchen eine VPN Verbindung vom iPad mit der FB7590 herzustellen und dann zu streamen.
      Am PC über Shrew Soft VPN Client, dazu gibt es auch eine Anleitung zur Einrichtung bei AVM
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt, sie fördern ein genaueres Lesen
      Debug Log aktivieren Putty Telnet Screenshots erstellen
    • Es ruckelt, da über das VPN der Fritz!Box die max. Transferrate nicht ausreichend ist.

      Probier mal einen Google Speedtest wenn Du über VPN eingeloggt bist...

      Hatte mich selbst gewundert. Mittels Portfreigabe + Auth und ohne VPN unktioniert das Streaming wunderbar.

      The post was edited 1 time, last by stanfields ().

    • Es gibt genug Infos die man sich da suchen kann.
      Ich habe mir verschiedene Infos gesucht und kam auch voran.
      Habe mittlerweile einen 4K Fernseher und da ist das Erlebnis beim schauen natürlich noch krasser.

      Ich habe mir auch einige Seiten gesucht welche Sender und Serien/Filme streamen.
      Hatte dabei dann https://helpmag.de/eurosport-live-stream/ finden können.
      Da habe ich zum Beispiel Fußball, bekannte Sender und vieles mehr für umsonst :d
      Zudem muss man sich da auch nicht anmelden, also alles wirklich easy.

      Wie sieht es denn aus bei dir ?..ich meine hast du dein Problem denn gelöst ?


      Wenn man nicht weiter weiß kann man doch auch beim Support anrufen.

      The post was edited 1 time, last by Hercules12 ().