USB-TV-Box als zusätzlicher Empfänger an VU+ Zero 4k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USB-TV-Box als zusätzlicher Empfänger an VU+ Zero 4k

      Hallo

      Ich habe eine VU+ Zero 4k DVB-S2X. Darauf läuft VTi 13.0.11 (2018-08-26-vti-master (5d2639b28)).

      Kann man eine USB-TV-Box, am USB-Anschluss der Zero 4k angeschlossen, als zusätzlichen (zweiten) Empfänger/Tuner einsetzen/verwenden?


      Gruss
      AW



    • Ich habe zwei USB-Boxen für DVB-S2-Empfang:

      1) Terratec S7 Mk2 EOL
      2) TBS5980 QBox CI DVB-S2

      Mit dem Zero 4k empfange ich über LNB Twin Monoblock 6 Astra 19,2 und Eutelsat 13 Hotbird. Der zweite Anschluss ist noch frei.

      Ich habe noch eine zweite unbenützte Sat-Schüssel und LNBs. Damit würde ich gerne eine weitere Sat-Position empfangen.

      Geht das mit einem der beiden USB-DVB-S2-Empfängern an der Zero 4k?

      Edit:
      Link zu Fremdshop entfernt. Forenregeln achten

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von NaseDC ()

    • Monoblock & noch einen herkömmöichen "Twin" wird es schwierig werden
      das optimal über einen Diseqc-Schalter zu kombinieren. Vermutlich
      wird es am Besten sein, separate Tuner für den Monoblock
      & d. LNB für die andere Orbitposition zu benutzen.
      Für mich nicht nachvollziehbar warum man sich eine Box
      mit nur einen internen Tuner kauft, wenn man "Mehr" haben will.
      USB-Sattuner gibt es ja nicht gratis (Du hast ja schon welche) & wenn man den Preis
      zur Zero 4K hinzuaddiert wär man schnell bei einer Uno 4K mit
      8 Tuner (2 Satanschlüsse) "gelandet". Wenn ich nicht irre benötigen Sat-USB-Tuner
      auch noch eine zusätzliche Stromversorgung. In meinen Augen
      eine sog. "Krüppellösung". Zumal nicht jeder dieser USB-Tuner
      auch mit den VU's zusammenarbeiten will.
      Edit:
      Dies auch recht allgemein für Leute, die später mal hier nachlesen.
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Radar ()

    • Ich habe die Zero 4k spontan gekauft, da sie bei beim Onlinehändler im Preis reduziert war. Und DVB-SX hat. Die anderen mit DVB-SX waren mir zu teuer.

      Die beiden USB-DVB-S2-Boxen habe ich schon lange. Betreibe diese an Linux und Windows.

      Ich verwende die Zero 4k als Redundanz und kann jetzt mit den USB-DVB-Boxen basteln. Mit anderen Orbitpositionen. Das eröffnet mehr Möglichkeiten. Drum habe ich das anfänglich in die Bastelecke gestellt.

      Wegen IPTV wollte ich schon gar nichts mehr in DVB investieren. Mit IPTV gibt es vieles unverschlüsselt (ORF) und in HD (n-tv). Ohne Bastelei.
    • Dann stellt sich für Dich ja nur die Frage ob die vorhandenen Sat-USB-Tuner
      von der VU erkannt werden & in Folge auch einwandfrei funktionieren.
      Wirst aber selbst ausprobieren müssen, denn bei uns hier wird es
      sehr wenige Mitglieder geben, die sowas in Betrieb haben & Dir
      u. U. auch helfen könnten.
      Vielleicht auch mal in den Foren für den jeweiligen Sat-USB-Tuner
      schauen. U. U. dort jemand der sich damit auskennt.
      Bei uns hier halt i. d. R. Fragen um USB-DVB-C/T/T2-Tuner.
      Wobei es da auch einige Modelle gibt, die nicht mit den VU's funktionieren wollen. ;)
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)
    • Hi,

      würde gerne meine Erfahrung beitragen und wie ich aufbauen würde.

      - Habe mittlerweile 4 VUs über die Jahre angeschafft (Uno, Ultimo, Duo2, Uno4k SE), die so nach und nach durchrotieren zentral im Wohnzimmer die aktuelle, die anderen verteilt im Haus.
      - Mit der Uno4k SE habe ich zusätzlich JESS Unicable im Einsatz um die 8 Tuner der Uno4k nutzen zu können.

      - In der Vergangenheit habe ich eine Zeitlang mit Sundtek USB-Tuner gearbeitet um der Uno einen 2. Tuner zu spendieren.
      U.a. konnte man den Sundtek sogar sharen und an entfernten VUs mit einbinden.

      Die Idee von dem Ding war super aber am Ende lief das nie stabil und zuverlässig über längere Zeit und hat mich am Ende nur genervt.
      Du kannst mit deinen Geräten ja einfach mal versuchen die als USB-Tuner einzubinden, das sollte nicht allzu viel Aufwand sein. Ich glaube aber das das nie so gut läuft wie mit den integrierten Tunern und immer ne Notlösung bleibt.

      Wie würde ich deine Anforderungen umsetzen?

      - Zero4k wieder verkaufen wenn du keine Verwendung an anderer Stelle hast.
      - Uno4kSE kaufen. Der Unterschied zur Zero4k beim Preis sind ca. 120€.

      --> HInweis: DIe Uno4kSE wird mittlerweile ebenfalls mit DVB-Sx geliefert, das wird nur nicht beworben...

      Zur Lösung mit deinen 2 Schüsseln / Sateliten (Annahme du kommst von den Schüsseln mit 2*2= 4 mal Koax bis zum Switch):

      - Ich würde an jede Schüssel jeweils Wideband LNBs installieren z.B. Durline WB2, kosten ca. 25€ das Stück.
      - Jess/Unicable Switch, der mit dem Wideband LNBs klarkommt. Gibt z.B. einen von Durline für um die 110€, mit dem heutigen Wissen würde ich aber den Inverto 5413 für ca. 179€ nehmen weil der mit 4 Ausgängen die wahlweise jeweils Legacy oder Unicable zur Verfügung stellen.

      Das einzig unschöne ist, dass man für beide Switches einen zusätzlichen Programmer braucht um vom Quattro auf Wideband LNB zumzuschalten. Leider sind die Dinger nicht grad günstig, aber evtl. hilft Dir ja ein Elektriker für kleines Geld kurz aus.

      Den Programmer mal aussen vor gelassen und du verkaufst die Zero bekommst du für 350€ eine ziemlich sorglos-Lösung und kannst über einen einzigen Koax-Draht mit beiden Sateliten alle 8 Tuner der Uno4kSE versorgen und hast auch noch Reserven für weitere Empfänger.
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
      Nit alles wat en Loch hät is kapott!
    • Vielen Dank für die Hilfe.

      Ich werde das mal ausprobieren.

      Nebenbei: Meine Erfahrungen mit DVB-S über USB unter Windows sind schlecht. Das hat immer nie richtig und gut funktioniert. Einmal hat die Kommunikation mit USB gehakt, dann hat MS wieder sein Treibermodell geändert und so. Oftmals lief nach eine Windows-Upgrade nichts mehr. DVBViewer ist auch ein rechter Murks.

      Ich mach nicht mehr allzuviel mit DVB wegen IPTV, verwende nur noch das vorhandene Material. Was ich habe, reicht mir.

      Danke.

      Gruss

      AW
    • AW_vuplus-support schrieb:

      Ich habe zwei USB-Boxen für DVB-S2-Empfang:

      1) Terratec S7 Mk2 EOL
      2) TBS5980 QBox CI DVB-S2

      Mit dem Zero 4k empfange ich über LNB Twin Monoblock 6 Astra 19,2 und Eutelsat 13 Hotbird. Der zweite Anschluss ist noch frei.

      Ich habe noch eine zweite unbenützte Sat-Schüssel und LNBs. Damit würde ich gerne eine weitere Sat-Position empfangen.

      Geht das mit einem der beiden USB-DVB-S2-Empfängern an der Zero 4k?

      Edit:
      Link zu Fremdshop entfernt. Forenregeln achten

      Hallo,

      wenn du deine TBS nicht zum Laufen bekommst unter VTi, dann kann ich nur auf jeden Fall openATV empfehlen. Damit habe ich meine TBS 5925 lange Zeit an einer VU+ Box genutzt. openATV hat für mehrere TBS-Geräte Enigma2 Treiber im Sortiment.

      VTi hat für meine TBS keinen Treiber zum Anschließen.
      VU+ Zero 4K DVB-S2X mit PVR Kit und Turbo Tuner Box DVB-T2 HD
      VU+ Solo SE V2 mit Dualtuner DVB-S2

      Kathrein Cas 90 5°W
      Kathrein Cas 90 9°O /13°O /19,2°O
      Kathrein Cas 90 42°O
      Fuba DAA 110 Rotor von 45°W bis 57°O