Radioempfang mit Aussetzern, Kabel, UM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Radioempfang mit Aussetzern, Kabel, UM

      Mein Radioempfang setzt regelmäßig für 1 bis 2 Sekunden aus. Ab und zu gibt es auch einen lauten Knacks und der AV-Receiver schaltet die Verbindung neu. Dies ist unabhängig vom eingestellten Sender.
      Verbunden ist die Box mit einem Sony STR-DG720 per HDMI. Der Receiver ist mit dem Fernseher per HDMI verbunden.
      Seltsamerweise passiert dies nur, wenn ich den Fernseher nicht eigeschaltet habe. Ich will ja nur Radio hören :) und verbrauche nicht gern gleichzeitig 200 W Bildschirm-Strom.
      In 2013/14 gab es einen Thread über RASS. Das Problem scheint aber bei mir nicht der Fall zu sein, weil ich alle dort beschriebenen Abhilfen ohne Ergebnis ausprobiert habe.
      Wie könnte ich das eingrenzen? Neues image? Altes Image? Original Image aufspielen?
      PS: Am Kabelempfang selbst kann es nicht liegen, weil die Dreambox 8000 klaglos empfangen hat.
      Es gibt Jahre, da hast du einfach einen schlechten Tag.
    • Vermute mal, dass es u. U. v. Kabeltuner der Box zum Tv. eine
      "Antennenkabelverbindung" gibt. Steck die mal ab & berichte
      ob es dann noch so ist.
      Evtl., wenn TV aus ist, testweise auch mal das HDMI-KAbel am TV abstecken

      The post was edited 3 times, last by Radar ().

    • hi,
      die Antenne war*s nicht. Aber der Tipp mit dem HDMI-Kabel hat mich auf die richtige Spur geführt.
      Wenn ich das HDMI am TV abgesteckt hatte, war alles i.O. Nur war das ja keine Lösung; jeden Morgen HDMI ab und abends zum Fernsehen wieder HDMI dran.
      Der Bug? liegt im AV-Receiver. Da gibt es in den HDMI-Audio-Einstellungen die Wahl zwischen AMP und TV+AMP (TV+AMP ist default). Seitdem ich auf AMP umgestellt habe, funzt alles wieder. Zumindest für die letzten zwei Stunden.
      Grüße von der Hessischen Riviera.

      PS: Die Dreambox war wohl etwas "robuster" hins. HDMI.
      Aber so ist das nun mal: Früher war alles besser, ... aber nicht so cool wie die neuen Teile ;)
      Es gibt Jahre, da hast du einfach einen schlechten Tag.
    • Die DM8000 hat gar keinen HDMI-Anschluss, wenn ich nicht irre.
      du irrst

      allerdings wurde auf der nur ein Bruchteil moderner Standards und Übertragungsdaten gefordert und geleistet
      es ist auf einer modernen Box schon einiges mehr los auf den Drähten :)
      ============================================================================================
    • Hab mal nach Bilder gegogglet. Ich sehe dort nur einen DVI- aber keinen HDMI-Anschluß.
      Gibt aber "Adapterkabel" DVI -> HDMI.
      Aber hier unerheblich, Problem ja gelöst. :)
      Trotzdem verwunderlich, daß nur der "Radioton" gestört war.

      The post was edited 1 time, last by Radar ().

    • Ohjee, ich muss leider zurückrudern, hatte aber keine Zeit, schneller zu antworten.

      Das Problem an sich ist nicht gelöst. Und für weitere Bastelei an den Einstellungen fehlte mir die Muße.
      Daher läuft jetzt zum Radiohören der Fernseher nebenher, weil die Aussetzer dann nicht auftreten.
      Zum Stromsparen habe ich das VU+-Bootlogo radio.mvi (i-Pod dancer) durch ein 1920x1080 großes Bild in "schwarz" ersetzt. Beim OLED müsste dann ja (fast) Null Energie zum Bildschirm gehen. Die Wärmeabgabe scheint dies zu bestätigen. Auch entfällt dann beim schwarzen Bildschirm das unbewußte Hinschaun.

      @Radar: richtig, die 8000er hatte DVI. Vielleicht war dieser Ausgang nicht so knickerig.

      PS: das bootlogo habe ich mit iDreamX geändert.
      Es gibt Jahre, da hast du einfach einen schlechten Tag.
    • Vermutlich auch Tonstörungen bei TV-Sender.
      Nur, wer guckt Filme bei ausgeschalteten TV. :)
      Vielleicht auch Tonspurabhängig.
      Die neue VU wird auch mehr Eintllungsmöglichkeiten haben
      wie die DM 8000. Die AV-Eintellungen der VU können wir hier halt nicht sehen.
      Zeig uns mal Screenhots v. d. AV-Einstellungen.
      TV mal anderen HDMI-Eingang benutzen.
    • Tonstörungen bei TV-Sender --> keine.
      Filme bei ausgeschalteten TV --> klar wäre das Blödsinn, aber ich höre Radio.
      TV mal anderen HDMI-Eingang --> alle probiert, gleiches Ergebnis, keine Änderung.
      Screenhots v. d. AV-Einstellungen --> kommen.
      Es gibt Jahre, da hast du einfach einen schlechten Tag.
    • Wenn TV-Sender bei ausgechalteten TV keine Tonstörungen
      produzieren, würde ich in Richtung Empfangsfrequenzen
      für digitalen Radioempfang ermitteln. Kenn mich da aber im Kabelbereich nicht aus.
      Auch entzieht es sich meiner Kenntnis, was für Tonspuren bei den digitalen "Kabelradiosender"
      angeboten werden. Die Box hat ein Diplay wo man bei ausgeschalteten
      TV was sehen kann. Ausserdem würde sich noch das WebInterface
      der Box auf einen PC bzw. Tablet oder Smartphone anbieten.
    • Vielen Dank für die Hilfe und die Vorschläge.
      Im Moment kann ich mit der Situation leben und werde bei zukünftigen Image-Updates an den Einstellungen spielen.
      Wenn es dann irgendwann ohne Knackser funktioniert, melde ich mich.
      Thread-Standby.
      Es gibt Jahre, da hast du einfach einen schlechten Tag.
    • Hi,

      wollte soeben einen Thread zum Thema 'Streamen von Radiosendern (SAT) - Tonaussetzer' eröffnen und hab' diesen Thread gefunden.

      Ich kann bestätigen, dass das Streamen eines Radiosenders bis jetzt bei mir noch nie befriedigend bzw. ohne Tonaussetzer funktioniert hat:
      • Radiosender am Duo oder Solo4k - über HDMI & AVR zum TV ... keine Tonaussetzer, funzt astrein. D.h. es kann kein Sender-/Empfangsproblem sein.
      • Streamen von einem Fernsehsender von Duo (VTI 9.xx oder 11.xx) oder Solo4k (VTI 13.0.2) zum Windows-PC (VLC-Player) funktioniert ebenfalls astrein. Also kein Problem des Gigabit-Netzwerkes (100er-LAN beim Duo).
      • Streame ich hingegen einen Radiosender zum Windows-PC (VLC-Player) - gibt's so alle 10-30 Sekunden eine Tonstörung, d.h. ein dropout.
      Für mich sieht das so aus als würden Fernsehsendungen irgendwo gepuffert werden, während Radiosendungen anscheinend nicht gepuffert werden.

      Wäre schön, wenn sich mal jemand dieses Problems annehmen würde - dann könnte man auf allen PCs im Haus bequem Radio hören - aber mit den ständigen dropouts ist das halt unbrauchbar.

      Thx

      The post was edited 1 time, last by Zenturio ().

    • Ich kann das bestätigen... ich habe das gleiche Problem mit meiner Uno4k:

      Radio direkt an der Box funktioniert.
      Streamen von TV zum Win10 PC mit VLC funktioniert problemfrei.
      Streamen von Radio zum Win10 PC mit VLC funktioniert NICHT - alle paar Sekunden stockt es.
    • Kann das bestätigen, streamen von Radiosendern funzt net richtig, hab das mal testweise probiert.......aber warum denn bitte Radio Streamen....einen Tuner dafür belegen und ein erhöhter Stromverbrauch (sofern man regulär im Deepstandby ist) an Endgeräte, die sowie so jeden Radiosender per Stream aus dem Netz empfangen können?

      The post was edited 1 time, last by bimmler ().

    • bimmler wrote:

      Kann das bestätigen, streamen von Radiosendern funzt net richtig, hab das mal testweise probiert.......aber warum denn bitte Radio Streamen....
      Weil die Radioprogramme über SAT eine höhere Datenrate und damit Qualität haben als der Stream übers Internet. Und nebenbei das Downloadvolumen nicht belasten.
    • Auf die Idee ein anderen Player als VLC zu nehmen, wäre ich auch schon gekommen ... das Webinterface macht aber den VLC automatisch auf - er bietet mir weder den Standard-Mediaplyer noch iTunes noch WinAmp an...

      Aber ich probier's gerne: hab' jetzt den SM-Player nachinstalliert ... der Stream scheint ja keinen suffix zu haben - wie öffnet sich der SM-Player dann?

      Thx
    • Kann bestätigen, dass der SM-Player den Stream ohne Tonstörungen wiedergibt - hab' dazu mal testweise den Stream über die Windows-Zwischenablage eingefügt. Wie ich Windows-7 dazu bringen kann, beim Klick auf den Stream im OpenWebif den SM-Player anstatt den VLC zu öffnen, hab' ich noch nicht entdeckt...

      Thx

      The post was edited 2 times, last by Zenturio ().

    • Zenturio wrote:

      ... das Webinterface macht aber den VLC automatisch auf
      Nicht das WebInterface macht den VLC automatisch auf, sondern das Windows oder der Browser auf dem PC...

      Im Browser kann eingestellt werden, mit welchem Programm ein bestimmter Medientyp geöffnet werden soll. Wie das geht... das kommt auf den Browser an, und wie das mit Windows 7 ging, kann ich micht auch nicht mehr erinnern...

      Edit: Du hast es ja schon ganz schnell gefunden... :)

      The post was edited 1 time, last by RickX ().