konstante Load um die 1

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Twilo: Was mich interessieren würde, wie funktioniert der DVB-T2 HD Empfang überhaupt?
      Du hattest von Tonstörungen gesprochen, auch Bildstörungen?
      Was zeigt die VU+ bei Antennenempfang für den SNR und den AGC an?

      Antenne, die BZD 32, mit Stromversorgung über USB, hast du den an einen USB Anschluß der VU+ angeschlossen?
      Auch mal ne passive Antenne (ohne Stromversorgung) testen.
      Der Dual DVB-C/DVB-T2 Tuner hat der auch ne einstellbare Antennenstromversorgung (müßte im Tuner-Menü zu finden sein)?

      Freenet CI+Modul, wenn irgend möglich, ich würde das mal in einem anderen Empfangsgerät testen.
      Die Amazon ASIN Nummer/Modellnummer kannste dir sparen, irritiert nur.

      0x6cb: Das ist die Angabe für die vom Modul verwendete Verschlüsselung, Irdeto beim Freenet CI+Modul.
      Ja, mit der grünen Taste (Kanal hinzufügen) die Sender einzeln zufügen, so hab ich das gemacht, bei meiner Duo 4K mit DVB-T2 HD Tuner und dem Freenet CI+Modul.

      Antennen TV als Ersatz für den Ausfall von Kabel TV, ja, u.a. auch dazu hab ich den DVB-T2 HD Tuner in der VU+.
      Aber eine Test mit parallelen aufnehmen von der gleichen Sendung über einen verschlüsselten Sender ging nach hinten los, es war nur bei der Aufnahmen vom Kabelsender ein Bild zusehen. Ich werds irgendwann mal wiederholen.

      @Radar: Hm, entweder übersehen, oder es gibt keinen Menüpunkt in der VU+ der einen Zugriff auf das CI+Modul-Menü erlaubt.
      Ein Update der Software ist über das Modul möglich (per Antennenempfang), ich denk dann läßt sich auch die Softwareversion des Moduls anzeigen.
      Da muß ich nochmal genauer nachsehen, in einem anderen Gerät.


      Fast vergessen, in meiner Duo 4K funktioniert das Freenet CI+Modul, auch mit aufnehmen.
      Allerdings, da ja bereits ein DVB-C Tuner vorhanden ist würde ich einen reinen DVB-T2 HD empfehlen: DVB-T2 HD Tuner für FBC Steckplatz
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D

      The post was edited 1 time, last by Peter65-1 ().

    • @Peter64-1
      die Tonstörungen traten allgemein auf, auch bei DVB-C; Kurze Zeit, nachdem das Modul gesteckt wurde, fingen die Probleme an …

      Die Antenne habe/hatte ich über das dazugehörige Netzteil mit Spannung versorgt. Eine passive kleine Stabantenne hatte ich auch ausprobiert, jedoch war der Empfang damit nicht ausreichend, nur an einer bestimmten Stelle in einer bestimmten Höhe, und auf dem Sofa dürfte an einer Stelle auch niemand sitzen, da sonst der Empfang weg war :wall1:

      Bei der VU war bzw. ist die Antennenspannung deaktiviert.
      Ich habe hier sonst kein anderes DVB-T2 Empfangsgerät.

      Wenn ich daran denke, werde ich dieses WE nochmal testen, vorausgesetzt es stehen keine Aufnahmen an ;)
    • Hier OT aber allgemein.
      Die DVB-T/T2-Tuner der VU Boxen versorgen aktive Antennen über das Antennenkabel
      mit 5 Volt. Im Menue v. Tuner kann man das ein- bzw. ausschalten.
      Sofern an den Tuner keine aktive Antenne angeschlossen ist, sollte
      die Fernseoisung immer ausgeschaltet sein. Z. B. selbstgebaute Doppel-Quad-Antennen
      produzieren in Bezug auf Gleichstrom (Versorgungsspannung über d. Antennenkabel)
      einen Kurzschluss. Keine Ahnung wie lange die Spannungsversorgung über den Tuner
      so was mitmacht.
      Wenn so eine aktive Antenne (mit Verstärker) z. B. an einen Tuner ohne "Phantomspeisung"
      (z. B. USB-Tuner) angeschlossen ist, muss entweder über einen separaten USB-Anschluss
      oder einen externen Netzteil für eine Stromersorgung des Verstärkers gesorgt werden.
      In Deutschland wird DVB-T/T2 mit "Überallfernsehen" beworben. Mag sein, in Lagen mit sehr sehr günstigen
      Empfangsvoraussetzungen kann ein Stück Draht in der Antennenbuchse für optimalen Empfang ausreichend sein.
      In der Regel wird man aber einen optimalen Platz für eine Antenne suchen u. finden müssen.
      Speziell bei Zimmerantennen wird dies der Fall sein.
      /OT
      Ob die Freenetmodule letztendlich über eine Updatefunktion verfügen, entzieht sich meiner Kenntnis.
      Ich hab kein solches Modul.
      Sofern es in einer Ultimo 4K einen DVB-C-T/T2-(Doppel)-Tuner schon gibt, brauch man
      keinen neuen DVB-T2-Doppeltuner für die FBC-Schnittstelle kaufen.
      Alles was mit den neuen Doppeltuner funktioniert, funktioniert auch mit den mit der alten Schnittstelle.
      Der alte Tuner hätte noch den Vorteil, dass z. B. beim TE statt Sender von 8 Kabelfrequenen,
      der Box Sender von 10 Kabelfrequenzen zur Verfügung stünden.
      Müsste der Tuner für Kabelempfang umkonfiguriert werden. Diese Möglichkeit
      hat der neue Tuner gar nicht, wenn ich nicht irre.
    • @Twilo: Tja, das suchen der richtigen Antennenposition ist ne Wissenschaft für sich.

      Hm, normales Antennenkabel an die BZD 32, dann über das Tuner-Menü die 5 Volt einschalten.
      Über DVB-C auch Tonstörungen, dafür verwendest du aber den FBC Tuner?
      Merkwürdig, das Freenet Modul steht doch damit in keinem Zusammenhang? Ohne gestecktem Freenet Modul keine Tonstörungen bei Kabel TV?
      Bild ist aber Okay? Bitte mal die Angaben für den SNR und den AGC posten, bei Kabel- und bei Antennen-Empfang.

      @Radar: Das Freenet CI+Modul hat ne Softwareupdatefunktion, versucht habe ich das, wurde aber nichts gefunden.
      Wenn schon ein DVB-C FBC Tuner vorhanden ist, dann braucht man eigentlich keinen DVB-C/DVB-T2 Tuner mehr, dann reicht ein reiner DVB-T2 Tuner.
      10 Kabelfrequenzen statt 8, hm, wie das wenn der Tuner für DVB-T2 genutzt wird?
      10 Tuner stimmt allerdings trotzdem, 8 für Kabel, 2 für die Antenne. So ja der Gedanke des TE.

      Die Ultimo hat doch 2 Steckplätze für FBC Tuner, Steckplatz A für den DVB-C FBC Tuner, Steckplatz B für den neuen DVB-T2 Tuner.
      Steckplatz C ist ja nur für die alten Tuner nutzbar.
      Diese Dual-Tuner haben ja den Nachteil das da eben nur ein Anschluß (Antenneneingang) vorhanden ist. Wenn man beides für den Tuner nutzen möchte dann muß ein DVB-T Antennenrelais zwischen schalten, wofür aber die Ausgabe der 5 Volt über den verbauten Tuner notwendig ist, möglicherweise mit DC Blocker, wenn die Antenne extern mit 5 Volt versorgt werden soll.
      Ob das funktioniert bei der VU+, keine Ahnung, kanns auch nicht testen.
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D
    • Peter65-1 wrote:

      10 Kabelfrequenzen statt 8, hm, wie das wenn der Tuner für DVB-T2 genutzt wird?
      OT
      Der Doppeltuner für die alte Tuner-Schnittstelle der Ultimo 4K (& auch Solo 4K)
      kann Kabelempfang oder terr. Empfang. Je nach dem wie der konfiguriert wird.
      Sowei ich das hier lese gibt es in der Box v. TE keinen "neuen" DVB-T2-Tuner
      für die FBC-Schnittstelle.
      /OT
    • Richtig, der Dual Tuner kann für Antenne oder Kabel konfiguriert werden, der TE möchte den aber für Antennenempfang nutzen.
      Und ja, es ist kein neuer DVB-T2 Tuner verbaut, war ja auch nur ne Empfehlung.
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D
    • Ja, richtig, das Freenet Modul stört.
      Nur woran liegt das?
      Ich hab zwar nur die Duo 4K, der für den FBC Steckplatz geeignete reine DVB-T2 Tuner ist installiert, aber bei mir stört das Freenet CI+Modul den Ton über den DVB-C FBC Tuner nicht.
      Preisfrage, liegt es am Modul, oder am Dual-Tuner, oder an was anderem?
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D
    • Er schreibt, sobald das Modul gesteckt sei, würde das die Box derart belasten,
      dass es zu Störungen kommt. Sogar wenn kein DVB-T2 aktiv ist, wenn ich das nicht falsch verstanden habe.
      TE kennt sich mit Linux besser aus wie ich. Vermutlich kann man auch unter Linux
      "verdächtige" Prozesse testweise "killen". Was diesbezüglich alles gemacht wurde,
      entzieht sich aber meiner Kenntnis.
      Die Tuner an sich, egal ob mit alter oder FBC-SChnittstelle sollten keine Probleme
      bereiten, sofern die anständig mit ungestörten DVB-T2-Signal versorgt werden.
      Was aber, je nach Standort, nicht ganz so einfach ist. Ich musste da bei mir einiges
      rumprobieren. Vorteil, man kann sich Antennen selber für ein paar Cent bauen und
      muss nicht im Vorfeld Geld in die Hand nehmen.
    • Hallo, ich bin leider nicht zum testen gekommen, brauche dafür aktuell meine Freundin, die liegt jedoch flach und ich kann mich nicht bücken, knien, etc. da ich mir vor kurzem einen Oberschenkeltrümmerbruch zugezogen hatte und jetzt relativ bewegungsunfähig bin :S

      Was mir auffiel war, dass wenn das Modul gesteckt wird, der Status des Prozesses enigma2 dann dauerhaft D ist und die load nach oben geht, sobald das Modul entfernt wird, wechselt der Status wieder auf S und die load geht runter.

      Wie verhält sich bei euch der Prozess enigma2?

      Source Code

      1. ps aux |grep enigma2
      Die Probleme fangen nicht sofort an, sondern erst nach einem Moment, wenn die load gestiegen ist.

      den enigma2 prozess kann bzw. sollte ich nicht killen ;)
      Der Empfang per DVB-T2 war soweit OK, keine Fehler oder dergleichen, bis auf die Aussetzer, die manchmal kamen, aber die hatte ich dann auch per DVB-C.
    • Twilo wrote:


      Wie verhält sich bei euch der Prozess enigma2?

      Source Code

      1. ps aux |grep enigma2
      Keine Ahnung wo ich das nachsehen muß, vielleicht kannste ja mal einen Hinweis geben.


      Twilo wrote:


      Der Empfang per DVB-T2 war soweit OK, keine Fehler oder dergleichen, bis auf die Aussetzer, die manchmal kamen, aber die hatte ich dann auch per DVB-C.
      Bei Antennenempfang hab ich auch hin und wieder mal ein paar Pixel, aber über Kabel, nichts.
      VF/KD Kabelanschluß
      VU+ Uno 4K SE ab sofort A.D.
      VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
      TV: UE49NU7179
      AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D
    • logge dich z.B. per SSH, telnet oder im Terminal (OpenWebif) ein und tippe das dann auf der Kommandozeile ein.

      The post was edited 1 time, last by Twilo ().

    • Dieses PS-Kommando zeigt so allerdings nicht wirklich viel. Der Enigma-Prozess ist multi-threaded, und die interessante Information ist in den einzelnen Threads. Um diese Information anzuzeigen, kannst Du das PS-Kommando z. B. so aufrufen:

      ps -eLo 'pid,ppid,tid,class,rtprio,ni,pri,psr,pcpu,stat,wchan:32,comm'|egrep 'PID|enigma'

      Das zeigt dann alle Threads des Enigma-Prozesses an. Die Spalte WCHAN gibt an, in welchem Kernel-Call der jeweilige Thread ist.

      Die Spalte STAT zeigt den Status. Die einzelnen Status-Werte kannst Du in der Manual-Page von PS nachsehen. Die interessanten sind
      • R running
      • S interruptible sleep
      • D uninterruptible sleep (usually I/O)
      Bei mir sieht das so aus, wenn keine Last auf dem System ist:

      Source Code

      1. PID PPID TID CLS RTPRIO NI PRI PSR %CPU STAT WCHAN COMMAND
      2. 627 1 627 TS - 0 19 1 0.0 Ss wait enigma2.sh
      3. 630 627 630 TS - 0 19 0 5.2 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      4. 630 627 634 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      5. 630 627 638 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      6. 630 627 639 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      7. 630 627 640 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      8. 630 627 641 TS - 0 19 0 0.3 Sl hrtimer_nanosleep enigma2
      9. 630 627 642 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      10. 630 627 699 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      11. 630 627 700 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      12. 630 627 701 TS - 0 19 0 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      13. 630 627 802 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      14. 630 627 803 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      15. 630 627 804 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      16. 630 627 811 TS - 0 19 1 0.1 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      17. 630 627 812 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      18. 630 627 813 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      19. 630 627 814 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      20. 630 627 815 TS - 0 19 0 0.1 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      21. 630 627 816 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      22. 630 627 817 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      23. 630 627 818 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      24. 630 627 819 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      25. 630 627 820 TS - 0 19 1 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      26. 630 627 821 TS - 4 15 1 0.2 SNl poll_schedule_timeout enigma2
      27. 630 627 837 TS - 3 16 0 1.4 SNl dvb_dmxdev_buffer_read.isra.7 enigma2
      Display All
      Die Prozesse schlafen alle... Im Moment läuft aber auch keine Aufnahme, die I/O machen würde. Dann könnte das anders aussehen.
    • Exakt das selbe Verhalten auf meiner Box.
      Durch die hohe CPU-Load habe ich in sporadischen Abständen immer Ruckler im laufenden Bild(FTA und Sender über CI+ Modul).

      Mit gestecktem Sky CI+ Modul:

      Source Code

      1. root@vuuno4kse:~# ps -eLo 'pid,ppid,tid,class,rtprio,ni,pri,psr,pcpu,stat,wchan:32,comm'|egrep 'PID|enigma'
      2. PID PPID TID CLS RTPRIO NI PRI PSR %CPU STAT WCHAN COMMAND
      3. 1222 1 1222 TS - 0 19 0 0.0 Ss wait enigma2.sh
      4. 1225 1222 1225 TS - 0 19 0 3.4 Dl msleep enigma2
      5. 1225 1222 1227 TS - 0 19 0 0.6 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      6. 1225 1222 1231 TS - 0 19 0 0.4 Sl hrtimer_nanosleep enigma2
      7. 1225 1222 1232 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      8. 1225 1222 1249 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      9. 1225 1222 1257 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      10. 1225 1222 1258 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      11. 1225 1222 1271 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      12. 1225 1222 1272 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      13. 1225 1222 1274 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      14. 1225 1222 1287 TS - 4 15 1 0.0 SNl poll_schedule_timeout enigma2
      15. 1225 1222 3418 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      16. 1225 1222 3419 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      17. 1225 1222 1734 TS - 0 19 0 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      Display All

      msleep ist hier im Status D.

      top Aufruf nach ca. 10min Laufzeit:

      Source Code

      1. top - 15:04:46 up 2 min, 1 user, load average: 1.04, 0.42, 0.16
      2. Tasks: 102 total, 1 running, 101 sleeping, 0 stopped, 0 zombie
      3. %Cpu(s): 0.2 us, 1.5 sy, 0.2 ni, 97.3 id, 0.0 wa, 0.2 hi, 0.7 si, 0.0 st
      4. KiB Mem : 724840 total, 454780 free, 154284 used, 115776 buff/cache
      5. KiB Swap: 0 total, 0 free, 0 used. 548704 avail Mem
      6. PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND
      7. 1217 root 20 0 804892 131712 27736 D 2.7 18.2 0:35.36 enigma2


      Ohne gestecktes Sky CI+ Modul:

      Source Code

      1. root@vuuno4kse:~# ps -eLo 'pid,ppid,tid,class,rtprio,ni,pri,psr,pcpu,stat,wchan:32,comm'|egrep 'PID|enigma'
      2. PID PPID TID CLS RTPRIO NI PRI PSR %CPU STAT WCHAN COMMAND
      3. 1216 1 1216 TS - 0 19 1 0.0 Ss wait enigma2.sh
      4. 1219 1216 1219 TS - 0 19 0 8.7 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      5. 1219 1216 1221 TS - 0 19 1 0.1 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      6. 1219 1216 1225 TS - 0 19 0 0.0 Sl hrtimer_nanosleep enigma2
      7. 1219 1216 1226 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      8. 1219 1216 1243 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      9. 1219 1216 1251 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      10. 1219 1216 1252 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      11. 1219 1216 1266 TS - 0 19 0 0.0 Sl futex_wait_queue_me enigma2
      12. 1219 1216 1267 TS - 0 19 1 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      13. 1219 1216 1268 TS - 0 19 0 0.5 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      14. 1219 1216 1278 TS - 3 16 1 0.8 SNl dvb_dmxdev_buffer_read enigma2
      15. 1219 1216 1281 TS - 4 15 1 0.9 SNl poll_schedule_timeout enigma2
      16. 1219 1216 1282 TS - 0 19 0 0.0 Sl poll_schedule_timeout enigma2
      Display All

      Hier ist alles in Ordnung.

      top Aufruf nach ca. 10min Laufzeit:

      Source Code

      1. top - 15:42:35 up 5 min, 1 user, load average: 0.12, 0.11, 0.06
      2. Tasks: 97 total, 2 running, 95 sleeping, 0 stopped, 0 zombie
      3. %Cpu(s): 0.5 us, 2.0 sy, 0.8 ni, 96.2 id, 0.0 wa, 0.0 hi, 0.5 si, 0.0 st
      4. KiB Mem : 724840 total, 454604 free, 154352 used, 115884 buff/cache
      5. KiB Swap: 0 total, 0 free, 0 used. 548716 avail Mem
      6. PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND
      7. 1219 root 20 0 805020 131812 27724 S 2.3 18.2 0:37.64 enigma2


      Jetzt habe ich ein älteres Image geflasht(VTi 13.0.9) und hier verhält es sich genauso. Hohe Load mit gestecktem Modul, ohne ist alles in Ordnung.

      .bismarck