vu Duo2 Kein Hochlauf nach Crash (Festplatte voll?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vu Duo2 Kein Hochlauf nach Crash (Festplatte voll?)

      Hallo,

      heute hatte ich beim Einschalten meiner Duo2 eine Meldung (... Festplatte voll?), seitdem reagierte die Box auf keine Kommandos. Drücken der RESET-Taste bewirkt Blinken der weißen Box-LED, sonst nichts. Aus- und Wiedereinschalten bringt das VU-TI Logo und anschließend dauerhaft (mehrere Stunden) die VU-Lady mit vuplus-support.org.
      Ich kann die Box im lokalen Netzwerk pingen und habe bereits ca. 30 GB Daten von der integrierten Festplatte verschoben, ohne dass sich am Startproblem etwas ändert.
      Wie könnte ich die Box wieder zum vollständigen Hochlaufen motivieren? Vielen Dank.
    • Hast die Festplatte schon mal abgeklemmt und dann probiert zu starten?
      ab anno MMXII amatissimus tyrannus cucinae
    • Wenn wir von einer internen HDD sprechen: Gehäuse aufschrauben (die Duo2 natürlich vorher vom Strom nehmen) und die HDD abklemmen.
      Ich weiß natürlich nicht, ob das hilft, aber bei mir war, in der Duo2, auch mal die Festplatte defekt und die Box zeigte die gleichen Symptome wie du beschreibst.

      Und es wäre nett, wenn du dein Profil ausfüllst, das erspart nachfragen nach Box und VTI-Version :)
      ab anno MMXII amatissimus tyrannus cucinae

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von slandy ()

    • Hmm, wenn die (interne) Festplatte defekt wäre, könnte ich doch wahrscheinlich nicht aus beliebigen Verzeichnissen Dateien intakte Dateien auf andere Netzlaufwerke verschieben, oder doch? Der Netzwerkzugriff mit FileZilla auf die IP der Box (eine vu+ Duo2) funktioniert einwandfrei, inkl- Datei-Transfer. Der Browser-Zugriff auf diese IP-Adresse jedoch nicht: "Firefox kann keine Verbindung zu dem Server unter IP-ADRESSE aufbauen." VTI-Version sehe ich nicht mangels Hochlauf, das letzte Update habe ich am 21.01.2018 auf die damals aktuellste Version durchgeführt.
    • Das könnte ein Problem mit der Filmdatenbank sein... Seit VTI 13 gibt es eine SQL-Datenbank, in der Informationen über die aufgenommenen Filme gespeichert werden. Diese liegt standardmäßig in /media/hdd.
      Wenn die Platte voll läuft, kann die Datenbank nicht richtig geschrieben werden. Dadurch ist die Datenbankdatei korrupt. Dies kann zu Abstürzen von Enigma führen.

      Du kannst mal auf der Festplatte in /media/hdd nachsehen. Wenn dort Dateien sind, die vtidb.db oder vtidb.db.lock oder so ähnlich heißen, kannst Du diese mal löschen und dann neu starten. Könnte gut sein, dass die Box dann wieder ganz normal hochfährt.
    • Vielen Dank, RickX.
      Das war die Lösung. Beide Dateien /media/hdd/vtidb.db und vtidb.db.lock sind bei mir vorhanden; ich habe sie mal umbenannt in xxxvtidb... und die Box startet ohne Probleme. Auch die Aufnahmeliste wird augenscheinlich vollständig angezeigt. Neue vtidb.* sehe ich (noch) nicht. Im Gegensatz zum Zustand vor der Umbenennung wird beim Hochlaufen zur vu-Lady ein Laufzeit-Balken angezeigt.

      Installiert ist VTi 13.0.2 (2018-01-19-vti-master (ba0908553). Der Hochlauf bis zur Anzeige von TV-Bildern dauert ca. fünf Minuten, ist das normal? War vor dem Crash auch schon so lang?
      Nochmal Danke, Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MichaelVU ()

    • Prima, dass die Box wieder richtig startet!

      Die vollständige Zeit zum hochfahren ist sehr davon abhängig, welche und wieviele Plugins geladen werden und welche Einstellungen gemacht sind. Meine beiden Duo2 sind in 70 Sekunden komplett oben. Der Spinner (Ladebalken) kommt beim Start immer für einige Sekunden, das ist meiner Meinung nach ganz normal.

      An deiner Stelle würde ich mal folgendes machen:
      1. Image-Backup, damit Du schnell wieder zurück kannst, wenn es nicht funktioniert.
      2. Image-Update auf die aktuelle Version (blau-grün-grün). Das 13.0.2 ist schon ziemlich überholt.
      3. In den VTI-Systemeinstellungen auf Seite 3 die Verwendung der SQL-Datenbank komplett abschalten.
      Wenn Du EPGshare verwendest, wird die SQL-Datenbank allerdings benötigt und wieder eingeschaltet...(zumindest in der aktuellen Version von EPGshare).
    • Nochmal Danke, RickX.
      Die Sache mit dem Spinner (Ladebalken) ist mir klar, der Unterschied war nur, dass der Spinner im Fehlerfall NICHT erscheint und nur die VU-Lady gezeigt wird; dann war (mir) unklar: Bereits abgestürzt oder normal? Zukünftig werde ich mehr auf den Spinner achten, wenn der kommt scheint noch etwas zu laufen.
      Der Unterschied in der Hochlaufzeit (70 sekunden versus > 5 Minuten) ist schon sehr beachtlich, ich glaube auch keine besonderen Plugins installiert zu haben. Scheitere aber auf die Schnelle schon daran, eine Liste der installierten Plugins zu bekommen.
      Deine Jobliste 1..3 (vielen Dank auch dafür) werde ich in den nächsten Tagen abarbeiten, zur Zeit stehen so viele noch dringendere Aufgaben an ...