Vor und zurückspulen erst flüssig, dann stockt es

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vor und zurückspulen erst flüssig, dann stockt es

      Wenn ich mit der Box gemachte Aufnahmen wiedergebe, egal ob SD oder HD, und z.B. vorspule,
      z.B. 4x Speed, dann ist die Wiedergabe ca. 2 Sekunden lang total flüssig, schön in 4-facher Geschwindigkeit.
      Danach ruckelt es stark, wobei die 4x Geschwindigkeit beibehalten wird, nur die
      Bildwiederholrate geht auf 2-3 pro Sekunde (geschätzt) zurück.
      Ist auch beim Zurückspulen so.
      Wäre viel besser, wenn das so flüssig bleibt wie in den ersten Sekunden.
      Im Cutlist editor, wo man das so richtig brauchen kann, ist das Verhalten genauso, leider.
      Weiß jemand Rat?
    • Kann bestimmt noch jemand was zu sagen. Ich nutze das kaum.

      Ich nutze immer die Sprungtasten - sind ja frei konfigurierbar.
      Vlt. hilft das erstmal.
      Grüße, der SattSeher

      --------------------------------------------------------------
      Skin: Fluid Next
      Empfang: Astra 19.2
    • Hab das verhalten noch mal genauer gecheckt:
      x2 ist flüssig, und bleibt flüssig!
      x4 ist flüssig, nach 2sec wird es ruckelig
      alle schnelleren spulgeschwindigkeiten ruckeln sowieso immer etwas, aber längst nicht so auffällig wie bei 4x nach 2sec.

      Hab daraufhin mal ein VTi 13.0.0 frisch installiert, das x4 Ruckeln bleibt.
      Hab sogar testweise mal ein OpenPLi 6.2 installiert, das x4 Ruckeln bleibt.
      Immer alles auf einer VU+ Ultimo 4K.

      Liegt evtl. an einem Treiber ?
      Vielleicht ist da ein Buffer zu klein?
      Oder liegt es an der Hardware?
      Tritt das auch bei anderen Boxen auf?
      Fargen über Fragen...

      Weiss jemand was?
    • tommy_sat schrieb:

      Tritt das auch bei anderen Boxen auf?
      ...
      lokale Platte. die dürfte schnell genug sein.
      Naja, ich hab das auch mal getestet:

      Auf der schnellen Solo4k mit normaler Festplatte ab 4x ruckelt es. Allerdings laufen z.Z. auch gleichzeitig 4 Aufnahmen.
      Auf der uralten lahmen Solo2 mit verbauter SSD - da ruckelt bis einschließlich 32x garnichts.

      Daher meine Vermutung, daß es eben doch direkt was mit der Leistung und dem Auslastungsgrad der Festplatte zu tun hat.
    • Ja, ich vermute auch, dass es etwas mit der hardware, also buffergrößen oder den treibereinstellungen zu tun hat, und weniger mit der HDD.
      Sonst wäre es schwer erklärlich,, dass es bei 2x vorwärts flüssig ist und bei 2x rückwärts ruckelt.