script für umgekehrte zeilenreihenfolge in text datei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das liegt vermutlich daran, dass du dann gleichzeitig in der Quelldatei auch reinschreibst. Damit änderst du die Quelldatei ja, während sie noch gelesen werden muss.
    • hi,
      ich habs dann letztendlich so mit temporäre datei gemacht gemacht:

      #!/bin/sh
      #doppelte einträge in userbouquet löschen
      filevar="/etc/enigma2/userbouquet.webcams.tv" ;
      awk '{if (a[$0]==0) {a[$0]=1; print}}' $filevar > /etc/enigma2/temp.txt ;
      cp -f /etc/enigma2/temp.txt $filevar ;
      exit 0;

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thusl ()

    • hi,
      vielleicht wärs mit -i auch gegangen, egal.

      nun hätt ich mal fast alles zusammen, hätte noch gerne ein sed oder awk zeile, die folgendes macht.
      wenn der ausdruck "webcams" in der datei "bouquet.tv" nicht vorkommt, dann soll folgende zeile an den schluss der datei angehängt
      werden:

      #SERVICE 1:7:1:0:0:0:0:0:0:0:FROM BOUQUET "userbouquet.webcams.tv" ORDER BY bouquet

      irgendwie mach ich da immer nen fehler..

      vg.
    • Ich würde das ganze mit einem Python-Script machen - die ganze Buchhalterei was schon gemacht und was noch zu machen ist, kann man zwar mit einem Shell-Script und Awk und Sed machen (zähl mal: da sind schon drei Programme beteiligt), ich finde es aber einfacher, das mit Python in einem Script zu machen (früher hätte ich das mit Perl gemacht; ist zwar schnell geschrieben, aber genauso bescheiden lesbar wie Shell/Awk/Sed).

      Und wenn du bisher kein Python gecoded hast, wäre das doch das ideale Einsteiger-Projekt, um es zu lernen :D
    • hi,
      na ja, nach basic dbase html php js usw. etc. fehlt mir nun im alter etwas die energie wieder neue programmiersprachen zu lernen, v.a. weils sinnlos ist wenn mans dann nicht dauernd braucht....
      ein paar linux befehle sind da noch ok, wenngleich die syntax mir noch exotisch ist..
      und eigentlich ists immer noch ein kleines script mit wenigen zeilen...
      vg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thusl ()

    • Irgendwie so: (Aufpassen mit den Gänsefüßchen innerhalb von echo, da immer mit Escape \" arbeiten)

      Quellcode

      1. bouquetfile="./userbouquet.favourites.tv"
      2. if [ -z "`grep "webcams" $bouquetfile`" ]; then
      3. echo "#SERVICE 1:7:1:0:0:0:0:0:0:0:FROM BOUQUET \"userbouquet.webcams.tv\" ORDER BY bouquet" >>$bouquetfile
      4. fi