Solo 4K startet nicht mehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Solo 4K startet nicht mehr

      Hallo Leute,

      meine Solo 4K will nach einem Flash nicht mehr booten.
      Vorgeschichte:
      Die Box blieb nach dem Herunterfahren hängen und ließ sich nur noch mit dem Ein/Ausschalter zum Starten bewegen. Also wollte ich sie heute neu flashen und neu einrichten.
      Der Flash läuft auffällig schnell durch, die Box rebootet, bleibt aber beim Splash hängen. Folgendes hab ich probiert:
      Anderer USB Stick, noch ein anderer USB Stick, andere VTI Version, openATV, original VU+ Image und openPLI. Jedesmal das gleiche. Festplatte ist auch draußen. Ich habe keine Idee mehr. Kaputt? ;(

      Bitte um Hilfe :/

      p.s. im Netzwerk ist sie auch nicht erreichbar - im Router sind keine Geräte außer dem PC sichtbar.

      The post was edited 1 time, last by hifisoundfan ().

    • hmm - klingt nicht gut, eventuell noch einen ganz alten Stick, mit wenig Speicherplatz und ohne Extras (ich verwende alte Werbegeschenke...), probieren.
    • Leider nichts. Hab einen VW Kugelschreiber mit USB probiert, aber kein Unterschied. Hintere USB Ports auch nichts.
      Es kommt das 'Reading USB', 'Programming, 'Continuing', ..., 'Flashing Image', 'Updating RootFS' und dann 'Rebooting in X Seconds'. Dann wird rebootet, aber der Receiver bleibt beim Solo 4K Logo am Display hängen. Am TV wird der VU+ Splashscreen (der erste, niedrig aufgelöste) angezeigt. Selbst nach 30 Minuten ist das so. Seufz ||
    • da bin ich leider raus.

      du hast ja schon alle üblichen Maßnahmen (Festplatte raus, ...) durchgeführt - vielleicht wissen die richtigen Könner noch mehr
    • Hallo,

      bist du auch sicher, dass du alle USB-Sticks vom Receiver entfernt hast, natürlich bis auf den Flash-Stick?

      Wenn dem so ist und du auch schon ein Original-Image erfolglos getestet hast, würde ich jetzt noch einen Versuch mit "alle Geräte stromlos" versuchen, danach nur die Solo4K mit Strom versorgen und dann mit dem Original-Image einen neuen Versuch starten, schlägt auch dieser Versuch fehl, hilft nur noch aufschrauben, schauen ob es irgendwo nach einem Defekt aussieht und zur Not beim Verkäufer nach einem Reparatur-Service nach fragen.

      Ich hoffe, du kannst in der Zeit auch ohne Solo4K fernsehen ....
      Niemand ist perfekt !
    • Ja, hab sie auch schon offen gehabt, um zum Test den DVB-C Tuner auszubauen. Da steckt außer Strom und HDMI nichts dran. Leider muss ich sie wohl einschicken. So ein Mist. Mein TV ist so grottig, was PVR betrifft (Aufnahmen sind in einem proprietären Format). Naja, danke jedenfalls für die Anregungen. Ich schreibe HM Sat mal an.
    • hifisoundfan wrote:

      Anderer USB Stick, noch ein anderer USB Stick, andere VTI Version, openATV, original VU+ Image und openPLI. Jedesmal das gleiche.
      vielleicht mal über PC auf die Festplatte gehen wenn sie eingebaut war und alles löschen was an anderen Images an Resten vorhanden ist....hatte am Anfang auch mal dieses Verhalten der Solo4k.....habe alles von der Platte gelöscht...wieder eingebaut und sieh da sie hatte es getan.....

      ansonsten weis ich auch nicht weiter..... :(
      Du hast keinen Fehler gemacht, sondern eine bewusste Entscheidung getroffen. Wiki
      "wer hier Rechtschreibefehler findet darf sie behalten" :happy1:
      Gruß V.G
    • Hier & da sollte es auch eine Rolle spielen, mit was & wie
      die Zip-Datei entpackt wird.
      Er windowseigene Entpacker soll diesbezüglich nicht
      das Gelbe vom Ei sein. WinRar & WinZip sollen besser funktionieren.
      Zudem sollte direkt auf den Stick (als Ziel) entpackt werden
      & nicht auf die Festplatte und dann "verschoben".
      Auch soll das HP-Tool zum Vorbereiten des Sticks schon geholfen haben.
      Ohne zu wissen ob bei Dir mit Windows-PC (Spielt die Vers. auch u. U. eine Rolle) oder
      anderen Betriebssystem.
    • ergänzend:
      wenn Windows genutzt wird: Stick mit Windows 7 oder höher (oder mit dem HP-Tool, gibt es hier in der Database) formatieren, formatieren am Mac hat wohl schon öfter Probleme bereitet (wenn, dann beim MAC Schema "master Boot record" einstellen)
      ============================================================================================

      The post was edited 1 time, last by shadowrider ().

    • Hm, danke für die Anregungen. Aber ich hab die Box bestimmt schon 30x geflasht im Laufe der Zeit und immer auf die gleiche Weise (Stick als Fat32 und unter Win10 formatiert). Hab heute eine kleine Ersatzbox geholt und schau mal, was der Boardsponsor dazu sagt.
    • mach mal auf dem Stick zusätzlich eine leere Datei mit dem Namen mkpart.update in das Verzeichnis der Dateien.

      The post was edited 1 time, last by dg4sj ().

    • DANKE dg4sj!!!!!!!
      Du bist mein Hero. Sie bootet wieder. Ist das geil. Hab jetzt zwar umsonst eine "Ersatzbox" für die Überbrückung gekauft, aber is jetzt auch egal :D
      War wohl echt was mit dem Filesystem, wie ich gedacht hab. Und ich hab gehofft, jemand hat genau so einen Tipp, wo die Box neu partitioniert wird. Nochmal danke, bin grad echt happy :]