Multicable an VU UNO 4K

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Multicable an VU UNO 4K

      Hallo zusammen,

      Vorweg möchte ich mitteilen das ich versucht habe mich über dieses Forum und Google “schlau zu lesen” und eine Lösung zu finden, hat jedoch nicht geklappt... ;(

      Ich habe mir eine neue VU UNO 4K gegönnt da meine alte Solo an Ihre Grenzen kam. Im Rahmen des Upgrades dachte ich mir das eine Erweiterung der Empfangsmöglichkeiten (Sender schauen und parallel aufnehmen/ streamen usw. nicht schlecht wären.
      So bin ich bei Unicable gelandet.
      Meine Hardware:
      bisher: Sat- Schüssel mit Quattro LNB (Quattro-Digital ACX 945) mit einem Ausgang (direkter Kabel) in die alte VU Solo.
      neu: Inverto Unicable Multischalter (Inverto 51510 IDLU-UST110-CUO1O-32P Multischalter) und neuen Receiver VU UNO 4K.
      Primäres Ziel: Die VU (mit VTI Image) mittels einem verfügbaren Antenenkalbels aus dem Multischalter heraus so zu versorgen das ich zumindest einen Kanal gucken; einen anderen aufnehmen kann.
      Ich habe die 4 Kabel der SAT Schüssel in die entsprechenden Eingänge am Inverto Multischalter angeschlossen; und den Ausgangskabel, der direkt zum Receiver geht, an den Unicable Ausgang angeschlossen.
      An der neuen (wie auch zwischendurch an der alten) VU angeschlossen und erst mal einen Tuner “A” auf entsprechende Multikable Matrix konfiguriert und dann Sendersuchlauf aktiviert. Es werden jedoch immer nur 324 Sender (V/L wie es scheint) gefunden. Habe auch schon die Eingangskabel- Anschlüsse vom LNB zum Inverto getausch, in der Hoffnung diese seien falsch... jedoch kommen am Receiver immer nur die 324 Sender an.
      Was mache ich falsch, oder besser; wie schließe ich das korrekt an?

      Vielen Dank und sorry für den langen Text, aber ich wollte es korrekt darstellen.
      Danke
      Gruß
      Flodder
    • Mal so ins Blaue getippt:
      Wird der Inverto mit Strom versorgt (Power Inserter)? Dieser Multischalter hat eine Stromaufnahme von 450mA - die VU liefert aber nur 400mA...
    • Wenn das wirklich ein Quattro-LNB ist, wie konnte denn die Solo damit funktionieren, wenn sie direkt mit dem LNB verbunden war?

      Ich vermute, dass es sich um das Quad LNB Astro ACX 985 handelt. Damit funktioniert der Inverto-Multischalter nicht und es wäre auch plausibel, dass mit vertauschten Kabeln immer 324 Sender empfangen werden.

      Kauf dir ein neues LNB: Inverto Quattro Black Premium IDLB-QUTL40
      Damit geht's dann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgdo ()

    • Hallo,
      Danke für die schnellen Antworten.

      Ich habe noch keine Stromversorgung dran; werde ich dann als erstes testen.

      Die Bezeichnung des LNB’s stand so wie von mir Beschrieben auf der Rechnung (vom SAT Techniker der mir die Schüssel vor 1,5 Jahren installiert hat). Die 4 Kabel gingen von unten in einen Erdungswinkel mit 4 Anschlüssen unten und 4 gegenüberliegenden Anschlüssen oben, an dem zu 100% nur der eine Kabel war der direkt in die solo ging, 1 Tuner, alle Kanäle..
    • Wenn ein Receiver direkt an einem LNB hängt, dann muss das ein LNB sein, was mittels Steuerung der Signale der Tuner eine Sat Ebene von den 4 Ebenen auswählen kann. Das geht dann an jedem Eingang. Das kann der 945 aber nicht.

      Für Multiswitche braucht man in der Regel aber LNBs, die an jedem Kabel genau eine SAT Ebene rausgeben (V/H,H/H, V/L, H/L) und die müssen an die passenden 4 Eingänge angeschlossen werden. Wenn es das LNB 945 wäre, müßte es funktkionieren mit dem Multiswitch. Damit kommt aber kein Receiver direkt klar. Also muss es ein anderes sein, als was auf der Rechnung steht, wie hdgo schon vermutet hat.

      Du kannst ja mal an dem LNB schauen, ob die Ausgänge unterschiedliche beschriftet sind oder nicht. Wenn da einfach nur 4 Ausgänge dran sind ohne gezielte unterschiedliche Beschriftung, dann ist das der falsche Typ für den Multiswitch.

      Alternativ kann du natürlich auch zwei Kabel von deinem LNB direkt an die uno4K anschließen (falls dort zwei rauskommen), dann geht auch schon vieles parallel mit ein paar Einschränkungen, was die parallele Nutzung der 8 Tuner angeht. Mit unicable sind die Einschränkungen dann weg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von anudanan ()

    • Hallo,

      Danke für die Antworten!
      Da lässt man was vom Fachmann machen.... läuft/ lief zwar gut, aber dann scheinbar Falsches Teil auf der Rechnung;
      werde dann später mal schauen wie ich auf's Dach ans LNB komme.
      Ich gehe mal davon aus das ein neues, nach dem Tausch neu, exakt eingerichtet werden muss und ich die nicht selbst kann..das LNB selbst, wie von hgdo empfohlen, kostet ja fast nichts...

      Mal sehen, danke erst mal.
      Gruß
      Flodder
    • Wenn das richtig verstanden wird, geht um ein LNB für ein Satellit und einen Teilnehmer, warum nicht das LNB direkt gegen ein unicabel LNB austauschen z.B. DUR UK 124 ( rund 50 Euro) - das LNB stellt über eine Satleitung 24 Frequenzen zur Verfügung - benötigt 300 mA - der FBC Tuner liefert 400 mA - es wird keine Stromquelle benötigt - es stehen dann 8 komplett eigenständige Tuner zur Verfügung.
      Mehr Teilnehmer können für die weiteren Frequenzen über einen einfachen Verteiler versorgt werden.
    • So wie es aussieht ist tatsächlich ein Astrosat ACX 9xx (die letzten Zahlen konnte ich schlecht lesen, die alten Augen..) verbaut.

      Somit muss ich jetzt entscheiden ob direkt ein Unicable LNB oder eines welches zum Inverto einspeisen passt.
      Den Inverto könnte ich noch umtauschen...
      Wenn ich das richtig verstehe dann kann ich mit dem Dur LNB den Receiver UNO 4K dann mit 24 Frequenzen befeuern; dies würde dann ausreichen um 3 unabhängige Sender aus dem UNO zu bekommen; live TV, Aufnahme und ein Stream auf einen Raspberry mit PVR oder ein I-Pad.?
      Oder genügen dafür dann die 8 virtuellen Tuner beim UNO nicht?
      Kann dann ein Tuner jeweils alle Sender abbilden, oder benötige ich dafür immer 4 Tuner? - Somit für 3 verschiedene Ausgaben 12, wobei der UNO “nur” 8 kann?
      Danke noch mal für die hilfreichen Tips und der damit einhergehenden Weiterbildung zur SAT- Funktion!
      :thumbsup:
    • Egal, ob du dich für das Unicable-LNB entscheidest oder bei der Inverto-Matrix bleibst (ich bevorzuge die Matrix), brauchst du von den 24 bzw. 32 Userbändern 8 für die Uno 4K.

      Die kann dann 8 beliebige Transponder empfangen, also z.B. für 5 Aufnahmen, 2 Streams und Live-TV.
      Da immer mehrere Sender auf einem Transponder liegen, geht auch noch mehr, aber dann nicht uneingeschränkt.
    • Ich persönlich würde auch die Matrix-Lösung bevorzugen. Damit bist Du flexibler und (gefühlt) betriebssicherer.
    • Super!
      Somit werde ich mir das empfohlene Inverto Quadro Black ordern und versuchen es ohne verstellen der Schüssel zu tauschen.
      Wieder eine hervorragende Hilfe aus diesem Forum! Vielen Dank an Euch Spezis!
      Ich werde dann berichten; aus Ermangelung an Zeit kann das was dauern mit der Installation... :thumbup:
    • Denk daran, die Kabel vom LNB mit den richtigen Eingängen der Marix zu verbinden. Kannst du die 4 Kabel erkennen an beiden Stellen, also Schüssel und Matrix