Sender DVB-S/T synchronisiert ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gibt eine Möglichkeint, wenn z. B. auf beiden Empfangswegen
      es identische Sender gibt, daß die Box auf "alternative Sender"
      oder so ähnlich "wechselt". Tut die aber nur, wenn z. B. kein
      freier Sattuner mehr vorhanden wäre, automatisch das
      identische Programm v. DVB-T2 aufnehmen.
      Da musst aber selber testen. Gehe davon aus daß einen externen USB-DVB-T2 Tuner
      an der Zero hängen hast.
      OT
      DVB-T gibt es in D nicht mehr, auch würde die Zero (nicht 4K) deutsches DVB-T2 (H.265) gar nicht unterstützten
      Geht wohl um Schweizer Sender. :)
      /OT
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radar ()

    • Wenn die zero deutsches DVB-T (2) gar nicht unterstützt hat es sich sowieso erledigt.

      Vermutlich kann man DVB-T2 dann auch gar nicht streamen weil die Clients auch nicht H.265 können, oder nur transcodiert?
    • Allgemein:
      In den meisten europ. Ländern wird mittlerweile DVB-T2 verwendet. Schweiz bis auf Weiteres DVB-T, wenn ich nicht irre.
      Übertragen wird in H.264. Deutschland als "Extrawurst" H.265 / HEVC.
      Als Empfangsgerät f. Sat & (deutsches) DVB-T2 würde sich die VU Solo 4K
      anbieten. Im vorhandenen & bei Auslieferung leeren Tunerslot
      könnte man einen DVB-C/T2-Single- oder Doppeltuner stecken.
      Vorsicht, sofern man gebrauchte Tuner über die Bucht kaufen möchte.
      Es gab einen sog. "Samsung-" DVB-C/T/T2-Single-Tuner,
      der für dt. DVB-T2 nicht brauchbar ist.
      Das hier VU+ DVB-C/T2 Tuner Uno / Ultimo / Duo² / Solo SE V1 / V2 / Solo 4K / Ultimo 4K | VU+ | HDTV-Receiver (Sat) | Digitale Sat-Receiver, Anlagen und Zubehör - hm-sat-shop.de wär der geeignete Single-Tuner.
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radar ()

    • Nein, nur die VU 4K-Boxen unterstützen deutsches DVB-T2.
      Und, nur die öffentlich rechtlichen Sender darüber frei empfangbar.
      Für die Privaten HD+ brauch es auch noch ein CI+ Modul von Freenet. ;)
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Radar ()

    • Braucht es für H.265 mehr Rechenleistung oder haben die 4K-Boxen einen Hardwaredecoder?

      Die 4K Boxen haben meines wissens Arm-Prozessoren.

      Andererseits ist das vielleicht ein Indiz, dass andere Armgeräte mit H.265 auch klar kommen.