Raspb als nas und kodi station

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Raspb als nas und kodi station

      Hallo,
      Folgendes würde ich gerne machen :

      -meine Aufnahmen die auf einer externen festplatte an der vu hängen würde ich gerne in meiner videobib meiner kodi einbinden. Kodi habe ich auf einem rasp laufen.Da die netzwerkübertragung aber scheinbar zu langsam ist, ist es fast unmöglich so einen Film in kodi anzuschauen.

      Folgende idee habe ich jetz :

      Meine externe Festplatte per rasp als nas festplatte machen und mit dem vu per netzwerk aufnehmen ( funktioniert ja wie ich gelesen habe).
      Dann hätte ich die externe an dem rasp angeschlossen und könnte direkt per usb streamen.

      Würde mein Plan so funktionieren?
      Kann ich beides (kodi und nas) mit einer rasp realisieren?


      Gruß Nixco
    • Hi,
      mit sowas wie OpenElect/LibreElec auf dem RASP eher nicht da das Netzwerk recht eingeschränkt ist. Mit Debian und darauf laufendem Kodi sollte es gehen.

      Wenn aber der Zugriff von Kodi auf VU langsam ist warum sollte der Zugriff von VU auf Kodi schnell genug sein? Ich würde versuchen das Geschwindigkeitsproblem in den Griff zu bekommen.

      ciao
    • Welcher RPi überhaupt? Der 3er?

      Schwer zu sagen wo bei dir der Flaschenhals ist... Möglichkeiten sind das Netzwerk (alles per Kabel/LAN?), die Festplatte oder der Pi bzw. die Vu selbst (bei beidem unbekannt welche es ist).

      Theoretisch funktioniert dein Vorhaben. Selbst libreelec stellt seine Datenträger per samba (und NFS?) zur Verfügung. Man muss sich aber im Klaren sein, dass der Pi für solche Anforderungen eher unterdimensioniert ist. Kann funktionieren, muss aber nicht.

      Ich schlage dir vor, eine externe Platte o.ä. (zum Testen geht auch nen Stick) an dein Pi zu hängen und diesen dann in der Vu zu mounten. Dann wirst du schon sehen ob das funktioniert.

      Was anderes:

      Den mpeg2 Codec hast du dir gekauft? Den brauchst du evtl. um deine ts Files auf dem Pi abzuspielen (kommt auf die Quelle an).

      The post was edited 1 time, last by Coxeroni ().

    • Hi,

      Der Raspberry Pi hat keinen SATA Anschluß. Soweit ich weiss teilen sich Ethernet und USB einen Bus. Das wird dein Bottleneck sein. Daher ist der Raspberry denkbar ungeeignet als NAS.

      Edit: der Wlan Chip im Raspberry Pi 3 teilt sich keinen Bus. Damit könnte es gehen. Ich selber würde aber keine Wlanverbindung für ein NAS wählen.

      Gruß

      The post was edited 1 time, last by jimpaffe: Ergänzung ().