Ruckelt bei VU+ Uno 4K mit USB 3.0 Seagate 4TB

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Scheduler deadline wird vermutlich an den Nachteilen der SMR Themen nicht viel verbessern.

      Er ist insbesondere wichtig, wenn man parallel zu einigen laufenden Aufnahmen auf der Box Filme schneidet oder FIlm auf eine andere HDD oder NAS HDD verschiebt.

      Deadline sorgt dafür, dass die schreibenden Aufnahmethreads/Prozesse nicht verhungern, weil die anderen Schneide- oder Kopierprozesse sich zuviel HDD I/O schnaopen

      Deadline ist im Grunde echtzeitfähiger als cfq und die schreibenden Aufnahmeprozesse haben eine gewisse Echtzeitanforderung, zwar nicht knallhart, aber schon zu einem gewissen Maße

      The post was edited 3 times, last by anudanan ().

    • Ich dachte, ich probiere es einmal mit "deadline", da es doch eigentlich zumindest nicht schadet ...
      ODER?

      Umstellen mit
      echo deadline > /sys/block/sda/queue/scheduler

      hat geklappt und er zeigt nach

      cat /sys/block/sd*/queue/scheduler

      "noop [deadline] cfq"

      an.


      Ich habe unter /etc/init.d/ nicht die Datei "rcS.local", sondern nur u.a. eine Datei "rcS".

      Ich habe in dieser den echo-Befehl hinzu editiert.

      Leider ohne Erfolgt. Nach dem nächtlichen Neustart war wieder auf cfq umgestellt.


      Kann jemand sagen, in welcher Datei ich bei der vu+ den echo-Befehl hinzufügen sollte?

      :?:
    • Wo hast du das denn in rcS genau hinzugefügt? Du kannst die Datei ja mal posten
    • Auf meiner Box gibt es keine Datei /etc/rcS ...

      Die Start-Prozedur wird über Run-Level gesteuert. Die Start- und Stop-Skripte liegen im Directory /etc/init.d. Tatsächlich ausgeführt werden sie aber nicht von dort, sondern aus den Run-Level-Directories /etc/rc1.d bis /etc/rc6.d. Dort liegen symbolische Links auf die Scipte in init.d.

      Das Enigma läuft im Run-Level 3. Du könntest dein Script also in (etc/rc3.d einbauen. Die Skripte, deren Namen mit S anfangen, werden bei Start des Run-Levels ausgeführt.

      The post was edited 1 time, last by RickX ().

    • Er meint die Datei /etc/init.d/rcS

      Die gibt es bei mir auch.

      Laut /etc/inittab wird die /etc/init,d/rcS als erstes beim Booten vom Init Prozess aufgerufen und danach kommen die Script in den rcx.d Verzeichnissen je nach runlevel.

      Beim openpli kann man für userspezische Dinge die /etc/init.d/rcS.local benutzen, wo man DInge unterbringen kann, die früh beim Booten passieren sollen. Ich habe allerdings bisher gar nicht rausfinden können, wer die wirklich aufruft. Es existiert zumindest in den rcx.d Verzeichnissen kein symlink darauf

      Eigentlich müsste das mit /etc/init,d/rcS klappen, wenn er die echo Befehle nicht ans Ende geschrieben hat, denn dort wird ja vorher mit exec etwas anderes das shellscript überladen. Oder es stellt später den Scheduler noch einer auf cfq zurück, glaube ich aber eher nicht

      Es kann das natürlich auf für runlevel 3 so machen, wie du geschrieben hast

      Also in /etc/init.d eine deadline.sh Datei mit exectute Rechten erzeugen, wo die echo Befehle drin stehen

      @'nosi
      In der Datei deadline.sh sollte das drin stehen

      Shell-Script

      1. #!/bin/sh
      2. echo deadline > /sys/block/sda/queue/scheduler
      execute Rechte bekommt man mit
      chmod + x /etc/init.d/deadline.sh
      Nachdem die Datei angelegt wurde


      Dann im /etc/rc3.d einen symlink darauf erzeugen, z.b. mit

      cd /etc/rc3.d
      ln -s ../init.d/deadline.sh S80deadline.sh

      Dann müsste das beim Starten klappen
    • Habe nochmal nachgeschaut

      die Datei
      /etc/init.d/rcS.local
      wird beim openpli von einem Script beim Systemstart unter
      /etc/rcS.d
      aufgerufen

      Dort ist ein symbolischer Link vorhanden
      S95local -> ../init.d/rcS.local

      Könnte beim vti auch so sein

      Kannst ja mal nachschauen, ob es in /etc/rcS,d einen solchen Link gibt oder den auch dort einfügen und nicht im rc3.d,

      Im Endeffekt ist es aber egal,
    • Viele super Tipps - Danke an alle!
      Da kann ich ja wieder etwas rumprobieren.
      :D

      ... und klar - ich hatte den echo-Befahl ans Ende der Datei geschrieben ...
      Ist halt so, wenn man keine richtige Ahnung hat.
      ;_(
    • Dann schaue mal in das Verzeichnis /etc/rcS.d, ob es da einen Link auf ein Script in ,./init.d gibt, was danach klingt, dass man da etwas eigenes einbauen kann. Vieleicht wirklich das SXXlocal. Sonst das dort einfach anlegen. rcS.d ist immer beim Booten dabei und die Scripte dort laufen vor den Scripten der anderen runleveln ab, außer bei einem emergency/notfall boot

      The post was edited 3 times, last by anudanan ().