image wiederherstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • image wiederherstellen

      hallo wer kann helfen,



      ich habe einen uno 4k se und die vti software 13.0.2 oben.seit beginn habe ich schon drei mal ein image gesichert das ich auch über netzwerk auf der festplatte sehe nur ich kann es nicht zurückspielen weil die angabe image zurückspielen nicht da ist . ich hatte vorher ein duo 2 dort gab es image sichern und darunter war der menue eintrag image widerherstellen oder so den gibt es jetzt nicht. was ist da nicht in ordnung?
    • Hi,
      gibt es in vielen Images mit ARM nicht mehr. Ich schätze Du hast jetzt eine 4K-Box mit ARM.

      Wenn Du Backups auf PC hast dann richtig auf USB-Stick kopieren und per Stick flashen.

      ciao
      ---
      Die Lücke die ich hinterlasse ersetzt mich vollständig
    • füll mal dein profil aus ,das man weis um welche box es geht ! Arm sind 4k boxen
    • Bei VU Boxen mit ARM Prozessor ist das Image Restore nicht mehr wie gewohnt möglich. Entweder das gesicherte Image auf USB Stick kopieren wobei der Ordner "Vuplus" im Root Verzeichnis des Stickes stehen muss. Oder aber das Plugin "Automaticfullbackup" installieren. Dann eben mit VTI "Image Sicherung" das Backup erstellen und mit Automaticfullbackup zurück sichern. Jedenfalls mache ich das so. Oder alles mit Automaticfullbackup machen.
      Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.
    • Hallo zusammen,

      zur Widerherstellung der Imagesicherung hab ich eine Verständnisfrage.
      Ab und an war ich bei meiner Solo SE v2 gezwungen meine Image-Sicherung zurück zu spielen.
      Dies war ja über den selben Weg möglich über den auch die Sicherung erfolgte.

      Bei meiner neuen 4k Box ist dies ja, wie ich bereits gelesen habe, nicht mehr möglich.
      Stattdessen muss man das Backup bzw. die Imagesicherung über USB flashen.

      Prinzipiell ja nicht verkehrt, wenn man bedenkt das man ja nicht so ohne weiteres auf die Sicherung zugreifen kann, wenn die Box erstmal „zerschossen“ ist.

      Wenn ich aber den Inhalt vergleiche
      d.h. das was sich auf dem USB Stick befindet, wenn ich das heruntergeladene Image (hier aus dem Forum) auf den Stick zum Flashen lade
      mit dem was ich gerade mit Boardmitteln auf meine externen Festplatte gesichert habe,
      gibt es einen Unterschied.
      (ich weiß, ich muss natürlich auf einen Stick sichern aber das ändert ja prinzipiell mal nichts am Inhalt der Sicherung – denke ich zumindest).


      Der Inhalt des Sticks wenn ich das Image vom Forum nehme (5 Dateien):
      initrd_auto.bin
      kernel_auto.bin
      reboot.update
      rootfs.tar.bz2
      splash_auto.bin

      Bei der Sicherung über die Box fehlt die Datei „reboot.update“

      Ich habe gelesen das das Rückspielen des Images genauso funktioniert wie das flashen.
      Wenn ich jetzt auf einen angesteckten USB Stick sichern würde, würde ja beim flashen mit diesem Stick diese Datei fehlen.
      Funktioniert das dann trotzdem, auch ohne diese Datei, oder habe ich an irgendeiner Stelle einen Fehler gemacht?

      Danke für eure Hilfe
    • Funktioniert auch ohne, wirst aber die Box wenn "Update Complete" im Display erscheint die Box mit dem Netzschalter aus- und wieder einschalten müssen.

      Fügst die reboot.update dem Backup hinzu, startet die Box nach der Rücksicherung automatisch neu.
      Nehmt das Leben nicht zu ernst, ihr kommt eh nicht lebend raus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ditschi1691 ()

    • Prima, vielen Dank für die Info.

      Habe mal einen Stick angesteckt und zwei Sicherungen kurz nacheinander gestartet.
      Das Ergebnis war das die eigentliche Ordnerstruktur, die zum Flashen notwendig ist erst in der dritten Verzeichnis-Ebene startet.
      Die jeweiligen Sicherungen sind in Ordnern mit Datum und Uhrzeit gesichert.

      Ich hatte gedacht das der Stick gleich flashfähig ist, und man sich beim Neustart der Box überlegen kann, ob man innerhalb der 5 Sekunden den Powerknopf drückt.

      Aber egal, ich kann meine bekannte Möglichkeit weiter nutzen, und muss halt vor dem Flashen kurz den Stick abziehen und die Struktur anpassen, von der Sicherung die ich zurückspielen möchte.

      Vielleicht schaue ich mir bei Gelegenheit mal das Plugin automaticfullbackup an - vorausgesetzt das ist komfortabler.

      Viele Grüße
    • Ich finde autimaticfullbackup komfortabeler.
      Allerdings setzt es voraus die Box ist noch soweit in Ordnung um das Plugin starten zu können.

      Ein Backup mit automaticfullbackup kann später auch per USB Stick geflasht werden.