von Linux zu Win 10 wechseln / booten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • von Linux zu Win 10 wechseln / booten

      Da ich mit meinem PC Spiel Probleme bekomme, möchte ich von Linux zu Win 10 zurück wechseln.
      Ich habe eine win10.iso, die ich auf einen usb Stick integriert habe. (UNetbootin & als Alternative per USB Abbilderstellung)

      Wie muss ich nun vorgehen, damit Windows 10 bootet und ich Win "über" Linux installieren kann.

      Ich möchte nicht beide Betriebssysteme, sondern "nur" Win 10.

      Mein eigener Versuch, PC Neustart, und dann vom usb Stick zu booten, schlug fehl.
      no such partition, entering rescue mode...erscheint

      Danke Euch !
    • Ja, im Windows nutzte ich Rufus, zum Image auf USB Stick "brennen"
      aber im Linux heraus dachte ich geht das mit dem UNetbootin
      anscheinend muss man aus dem Linux heraus anders verfahren
      = mit DVD statt usb stick

      *wenn ich Euch richtig verstehe..*

      ich habe nun eine leere dvd gefunden und ins Laufwerk gelegt.

      und nun? wie muss ich im Lunux nun verfahren?
    • k3b installiert..dann gestartet..
      win 10 iso zu groß
      geht also nicht mit DVD
      habe noch eine Alternative win 10 iso
      auch zu groß
      arrgg..

      geht das denn aus dem Linux heraus gar nicht mit einem usb stick - image darauf brennen, um win 10 Lauffähig zu bekommen?
    • doch aber die USB sollte dan bootfähig sein
      wie ich schon geschrieben habe ist diese anleitung im Internet zu finden, dies seiten kann ich aber nicht verlinken weil einige mit werbung sind

      hast eine PN
      alte Kühe aus den Graben ziehen macht man nur für ein Schmortöpf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tonskidutch () aus folgendem Grund: zugabe

    • Linux ist nicht schlecht... aber man ist halt doch immer wieder limitiert: Elster z.B. geht nicht... MS Office... etc. etc.
      Ja, ich weiss, man kann sich mit Workarounds vieles irgendwie hinbiegen, aber warum den Aufwand spendieren.
      Von daher ist Windows schon die bessere Wahl für den Desktop.
    • wieder so eine undifferenzierte aussage von dir die gar nicht gemacht werden bräuchte
      kennst du die WSL { Windows subsystem for Linux } in windows 10?
      egal,
      man braucht gar kein MS Office mehr installieren auf moderne Rechner laufen online OS unabhängige applications und SEHR schnell und Stabil gerade wegen Linux
      etc etc
      alte Kühe aus den Graben ziehen macht man nur für ein Schmortöpf
    • so kann man das auch angehen, aber ich sag dir es geht auch mit linux um die USB bootfähig zu machen

      übrigens wird SteveQ woll gerade damit beschäftigt sein nachdem ich ihm den link geschikt habe um das windows10 zu installieren
      das dauert immer noch stunden ( mit al denen ihre updates :crazy1: )
      alte Kühe aus den Graben ziehen macht man nur für ein Schmortöpf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tonskidutch ()

    • Sorry, dass ich das jetzt so deutlich sagen muss, aber da sieht man leider auf welchem Stand Dein Wissen zu Windows stehen geblieben ist.
      Bei einer Neuinstallation installiert man Windows 10 und exakt 1 (in Worten: Ein!) kumulatives Update und ist auf dem aktuellen Stand.

      Es kommen abhängig von der Hardware vielleicht noch ein paar Treiberupdates und ein Update der Virensignatur hinzu, aber das war es.
    • der Update (also kummulativ sind es ja verschiedene welches man auch verfolgen kann) dauert halt LANGE
      check das mal in Frühling mit dein taskmanager-sourcecode
      dan sieht man wieviele packages vorbei kommen

      beispielbild unten ohne update aktivitäten
      Dateien
      alte Kühe aus den Graben ziehen macht man nur für ein Schmortöpf
    • Du verwechselst hier glaube ich die halbjährlichen großen Updates und die monatlichen kumulativen Updates.
      Mit dem Media Creation Tool lädst Du Dir immer das letzte Funktionsupdate (aktuell ist es das 1709 aus dem September) herunter und dieses benötigt dann nur noch das letzte kumulative Update (derzeit das vom Dezember), um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
      Mit den früheren Update-Orgien, wo eine Windows 7 SP1 Installation mal locker 200 Updates gefunden hat, um auf den aktuellen Stand zu kommen hat das nichts mehr zu tun.

      Und übrigens wurden die kumulativen Updates auch für Windows 8 und sogar Windows 7 inzwischen rückportiert. Da sind es zwar immer noch ein paar mehr Updates als nur eines, aber weit weniger als früher.
    • Teddybär schrieb:

      Mit dem Media Creation Tool lädst Du Dir immer das letzte Funktionsupdate
      das verstehe ich sehr Gut lieber Teddybär ;)
      doch so weit mir jetzt bekannt ist hat SteveQ eine Iso die er versucht zu brennen oder auf der USB schiebt mit die Programme die Ihm in die Anleitung gezeigt werden
      noch hat er ja kein Windows system für die standard methode

      und trotzdem sag ich dauert eine installation lange X/
      sag bloß es geht schnell bei dir :D
      alte Kühe aus den Graben ziehen macht man nur für ein Schmortöpf
    • Die Windows 10 Installation dauert auf meinem Surface Book ca. 10 Minuten. Das Updaten dauert dann noch mal ca. 15 Minuten und in max. einer halben Stunde bin ich mit allem fertig.
      Ich gebe zu ein Surface Book ist schon ne Rakete, aber in max. einer Stunde sollte es auch auf dem langsamsten System drauf und aktuell sein.
    • @SteveQ
      Um Windows vom USB-Stick zu installieren mußt Du 2 Bedingungen erfüllen. 1. Sollte der Stick mit Fat32(zumindest bei älteren Rechnern) formatiert sein und 2. muß im Bios eine Veränderung der Bootparameter angepasst werden das als 1. vom USB-Stick gebootet wird.Diese Einstellung kannst Du nur vornehmen wenn der Stick eingestöpselt ist bevor du beim Booten ins Bios gehst !!! (um sicher zu gehen beim Booten alle anderen USB-Datenträger entfernen). Wenn Du mit UNetbootin alles richtig gemacht hast und einen Bootfähigen Stick erstellt hast ist Linux nicht relevant um Windows zu installieren.
      Das läuft alles vom Stick !
      Uno 4K | vti-image-vuuno4k-20170615094032_vti_11-0-2 | Fritzbox 7490 | Samsung UE46D6500

      Es ist gut das Die VU+ kein Windows - Betriebssystem hat sonst käme beim Kanalwechsel jedes mal das Popup "Sind sie sicher ?" :happy1: