Angepinnt Anleitung zum Einrichten oder Reparatur der SMB/CIFS Freigabe und des Computersuchdienstes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anleitung zum Einrichten oder Reparatur der SMB/CIFS Freigabe und des Computersuchdienstes

      Hallo zusammen!

      Nachdem im Forum immer wieder Probleme mit dem Zugriff per SMB/CIFS vor allem nach einem Update von VTI 11 auf VTi 13 geschildert werden, habe ich mich entschlossen eine kleine Anleitung zu schreiben und hier zur Verfügung zu stellen.
      Fragen bitte in das Forum und nicht per Mail stellen. Falls Euch der Artikel gefällt, votet gern mit einem "Daumen hoch". Falls Ihr Verbesserungsvorschläge habt, sendet sie mir bitte zu und ich pflege sie hier ein.

      Generelle Anmerkung
      Der Zugriff auf die Box per SMB-Protokoll ist nicht von der Auflistung der Box in der Netzwerkumgebung Eures PCs abhängig. Das sind 2 verschiedene Dinge und auch wenn die Box nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt wird, sollte ein Zugriff auf die Box per \\Name_der_Box oder \\IP_der_Box gehen.
      Da die Auflistung in der Netzwerkumgebung auf die generelle Freigabe "aufsetzt", sollte zuerst diese zum Laufen gebracht werden, bevor Ihr Euch um die Netzwerkumgebung kümmert. Diese ist sowieso nur ein Schönheitspunkt und für die Funktion der Freigabe selbst nicht nötig.

      Hier jetzt meine (Reparatur-) Anleitungen für die beiden Punkte:

      Zugriff auf die Box
      Falls Ihr inzwischen Eure smb.conf geändert habt und das Original nicht mehr habt, hänge ich mal meine unveränderte smb.conf an, die ihr nach Entfernung der Endung ".txt" gegen Eure austauschen könnt:
      smb.conf.txt
      Diese smb.conf funktioniert definitiv mit dem neuen SMB-Server aus dem 13er Image. Ein Installieren des SMB-Servers ist übrigens nicht nötig, der ist im normalen Image bereits enthalten und kann seit dem Image VTi 13 endlich auch SMBv2.
      Nach dem Austausch oder einer Umkonfiguration empfiehlt es sich generell die Box einmal komplett neu zu starten (nicht nur die GUI).

      Dann müsst Ihr aus der "Anmeldeinformationsverwaltung" (am Windows PC danach suchen) alle Einträge unter "Windows-Anmeldeinformationen" egal ob mit Namen oder IP-Adresse für Eure VU+-Box löschen.
      Mit der obigen smb.conf benötigt Ihr kein Passwort für den Zugriff, folglich darf auch keines gespeichert sein.

      Jetzt sollte der Zugriff über \\Name_der_Box oder \\IP_der_Box wieder gehen.

      Bekommt Ihr jetzt wider Erwarten immer noch ein Anmeldefenster, so könnte es sein, dass Euer Netzwerk nicht als "Privat", sondern als "Öffentlich" konfiguriert ist. Geht dann bitte auf dem Windows PC in die Einstellungen unter "Netzwerk und Internet" und wählt dort je nach Eurem Netzwerk entweder "WLAN" oder "Ethernet" aus. Im Fall von WLAN klickt jetzt bitte erst noch auf "Bekannte Netzwerke verwalten", im Fall von LAN seht Ihr sofort den Namen Eures Netzwerkes mit dem Zusatz "Verbunden". Diesen Namen klickt ihr an und könnt im dann sich öffnenden Menü die Art des Netzwerkes auf "Privat" umstellen.

      Falls es immer noch nicht geht, könnt Ihr überprüfen ob der Sambaserver überhaupt installiert ist. Hier sollte nach Eingabe des Befehls opkg list-installed *samba* in einem Telnet-Fenster folgendes ausgegeben werden

      Quellcode

      1. samba-base - 3.6.25-r8
      2. sambaserver - 3.6.25-r8
      Somit wisst Ihr, jetzt dass der Sambaserver zumindest auf der Box installiert ist. Sollte der Sambaserver nicht mehr installiert sein, so habt ihr ihn vermutlich mit Hilfe des VTi ZerO Tools deinstalliert und solltet ihn über den gleichen Weg auch wieder installieren können. Ihr findet das Tool unter "VTi Systemwerkzeuge" im VTi Panel.

      Geht es jetzt immer noch nicht, bleibt Euch noch den Sambaserver zu reparieren. Das passiert mit folgendem Befehl in einer Telnet-Verbindung:
      opkg install samba-base --force-reinstall

      Habt Ihr einen Rechner, der in einer Domäne hängt oder anderweitig per Group Policies verwaltet wird, so ist möglicherweise noch die Gruppenrichtlinie "Unsichere Gastanmeldungen aktivieren" zu setzen. Dies könnt ihr folgendermaßen machen:
      Über die Eingabe von "gpedit.msc" den Gruppenrichtlinieneditor starten und dann zu Computerkonfiguration\AdministrativeVorlagen\Netzwerk\LanMan-Arbeitsstation gehen. Dort die Policy "Unsichere Gastanmeldungen aktivieren" auf "Aktiviert" setzen.
      Habt ihr keinen Editor für lokale Gruppenrichtlinien, z.B. weil Ihr ein Windows 10 Home nutzt, so könnt Ihr alternativ auch die folgende Registry-Datei per Doppelklick importieren, nachdem Ihr nach dem Download die Endung ".txt" entfernt habt:
      Unsichere Gastanmeldungen aktivieren.reg.txt

      Spätestens jetzt sollte die Box wieder erreichbar sein. Falls immer noch nicht, meldet Euch bitte im Forum und wir schauen uns das an.

      Auflistung in der Netzwerkumgebung / Computersuchdienst
      Wenn Ihr SMBv1 auf Eurem Rechner nicht deinstalliert habt, dann sollte die Box nach spätestens einer Stunde auch wieder in Eurer Netzwerkumgebung auftauchen, es sei denn es steht ein Router zwischen Euren Rechnern und der Box. Da das damalige Protokoll zur Netzwerkauflistung nicht routbar ist, darf kein Router zwischen Eurer Box und dem PC sein.
      Wenn Ihr SMBv1 deinstalliert habt, was auch durch das Update von Windows 10 auf eine Version gleich oder neuer Version 1709 nach 15 Tagen Nichtnutzung von SMBv1 automatisch passiert sein kann, dann müsst Ihr möglicherweise die beiden folgenden Dienste starten und die Startart auf "Automatisch (Verzögerter Start)" stellen:
      Services.PNG
      Zum Schluss im Explorer beim Klick auf die Netzwerkumgebung die "Netzwerksuche" (gelbe Meldung am oberen Rand) erlauben und nach etwas warten tauchen die Netzwerkgeräte und auch Eure VU+-Box(en) wieder auf.

      Gruß,
      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Teddybär () aus folgendem Grund: Erneute Erweiterung der Anleitung

    • Hallo Teddybär,

      vielen Dank für die Anleitung. Bei mir war der Übeltäter unter W10 1709 der Eintrag in der GPO. Obwohl der Eintrag auf "Nicht konfiguriert" stand, was eine unsichere Gastanmeldung laut Beschreibung ja zulassen sollte, ging es erst, als ich ihn auf "Aktiviert" eingestellt habe. Die Gegenprobe braucht auch sofort einen Missefolg beim Zugriff.

      Grüße,
      Jörg
    • @Teddybär
      Vielen Dank für diese Anleitung, damit kann ich meine Ultimo4k jetzt endlich wieder als Netzlaufwerk einbinden :thumbup:
    • Hallo Support-Team,

      ich hatte seit dem neuen VTI-Image keinen Zugriff von meinem Win10-Rechner auf die VU+ über den Explorer gehabt.
      Von meinen Win7-Laptop aus ging es ohne Probleme.

      Komischerweise hatte ich von beiden Rechnern aus Zugriff auf ein VU-Duo2 mit einer alten Version von VTI.
      Deswegen war ich komplett ratlos!

      Die Lösung war das mit der Aktivierung in der GPO ("unsichere Gastanmeldung"). Jetzt geht alles.
      Da wäre ich selbst nie drauf gekommen.

      Vielen Dank!!!
    • Vielen DAnk für die tolle Anleitung, Zugriffsprobleme gelöst, tausche öffentlich gegen privat und schon funzt der Zugang per Explorer. :)