Philips Hue Leuchten mit Enigmalight steuern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Könntest du kurz erklären wie du ab Schritt 7 mit dem C++ Compiler vorgegangen bist?
      Hänge an der Stelle gerade
      Danke dir

      The post was edited 2 times, last by hgdo: unnötiges (Komplett-)-Zitat entfernt ().

    • @'discomatratze
      Kannst Du mal kurz schreiben, was Du auf Deinem Pi installiert hast damit Du kompilieren kannst. Ich habe die client-Datei für mich angepasst und würde es auch gerne probieren. In dem Zusammenhang noch eine Frage. Auf meinem Synology-Nas ist Docker verfügbar. Gibt es da eine Möglichkeit, ein VU-Image drauf laufen zu lassen. Dann könnte ich die Entwicklungen darauf machen ohne mir etwas zu zerschiessen.

      PS: Wenn Du gerade dabei bist, kannst Du das Ganze auch mal mit meiner Datei kompilieren, dann könnte ich vorab mal testen. Das wäre klasse.
      Files
      • dtls_client.txt

        (15.1 kB, downloaded 6 times, last: )
    • New

      Moin,

      sorry, hatte kaum Zeit zuletzt. Auf dem Pi läuft ganz normal Raspbian Stretch (Lite). Das funktioniert ohne irgendwelche Pakete zusätzlich zu installieren.

      01. mbedtls auf den Pi kopieren (z.B.: /media/mbedtls)

      02. dtls_client.c auf dem Pi anpassen oder konfigurierte Datei im Verzeichnis "/programs/ssl" ersetzen

      03. im Verzeichnis "/programs" den Befehl "make clean" und danach "make" ausführen


      Mehr habe ich hier nicht gemacht.
      Das einzige Problem welches ich noch habe ist eher ein Plugin-Problem. Wenn ich den Receiver starte, dann lässt sich das Plugin starten (ganz normal per Fernbedienung) und die Lichter gehen auch an. Beende ich es wieder per Fernbedienung und will es erneut starten, funktioniert dieses nicht. Ich denke hier wird die Kommunikation zwischen dem Plugin der Bridge nicht beendet. Nach einem Receiver-Neustart funktioniert es aber wieder. Per Hue-App können die Lichter auch nicht angesprochen werden. Hier kommt dann auch die Meldung das die Entertainment-Api auf die Lampen zugreift. Anbei habe ich euch eure Konfigurationen einmal kompiliert. Dateinamen müsst ihr natürlich anpassen ;)

      Gruß
      Files
    • New

      die mbedtls aus dem dreambox forum brauchst du nur zum Kompilieren. Damit die Lampen leuchten, musst du nur die kompilierte dtls_client Datei (die ich dir erstellt habe) auf die VU kopieren und in der Konfigurationsdatei vom Enigmalight den Pfad zu dieser anpassen. Den ganzen Rest von der mbedtls brauchst du dafür nicht. Hier mal ein Beispiel aus der enigmalight.conf

      Display Spoiler


      [global]
      [device]
      name ambilight
      output /etc/dtls_client
      channels 3
      type popen
      interval 20000
      debug off
      [color]
      name red
      rgb FF0000
      [color]
      name green
      rgb 00FF00
      [color]
      name blue
      rgb 0000FF
      [light]
      position left
      name 1HU
      color red ambilight 1
      color green ambilight 2
      color blue ambilight 3
      hscan 0 30
      vscan 0 100

      The post was edited 1 time, last by hgdo ().

    • New

      Habe es jetzt mal installiert. Das normale enigmalight läuft. Das angepasste nicht, die Lampen gehen nicht an. Im Logfile des enigmalight sehe ich keinen Fehler. Könntest Du mir mal Deine dtls_client-Datei anhängen, damit ich meine nochmals prüfe. Danke im Voraus.
    • New

      Funktioniert soweit. Geschwindigkeit und Farben sind ok. Ich habe 2 HueGo hinter dem TV am laufen. Im dynamischen Betrieb sind die aber im Vergleich zum Fernsehbild zu dunkel, d.h. die Wand wird da nicht ausgeleuchtet. Beim Stimmungslicht ist alles schön hell, d.h. an den Lampen selbst liegt es nicht. Kann man in der Konfiguration noch irgendwo einstellen, wie hell die Lichter im dynamischen Betrieb sind. In den Einstellungen und der Feinkonfiguration von enigmalight habe ich so nichts gefunden.