DVB T2 Empfangsprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DVB T2 Empfangsprobleme

      Guten Tag,

      folgende Probleme treten auf:

      Bild bleibt kurz stehen, für eine oder zwei Sekunden ist das Bildgrün,jetzt sogar gefühlte 5 Sekunden hellgrau, manchmal gibt es Artefakte. Die Bildqualität ist sonst ausgezeichnet.
      Meine Empfangssituation: Ich wohne etwa 8 km Luftlinie vom SenderHohe Wurzel im Taunus entfernt; keine baulichen Hindernisse auf derFunkstrecke. In meinem Zweifamilienhaus steht der Receiver Solo4 K mit einem DVB T2 Twin-Tuner im 1. Stock. Als Antenne setze ichauf eine Technisat Digiflex TT 4 ( aktive Stabzimmerantenne ).
      Nach Auskunft des Hessischen Rundfunks, der die Sendequalität überwacht, seien keine Störungen bekannt. Auch bei Nachfragen in der Nachbarschaft war von Störungen nichts bekannt.
      Ist bei Besitzern von VU+ Geräten mit DVB T2 Tuner ähnliches aufgetreten? Wo könnte der Fehler liegen?

      Im Voraus Danke für Antworten
      Berndrad
    • DVB-T/T2 ist die Fehlersuche etws schwieriger wie bei Sat- bzw. Kabelempfang.
      Viele Faktoren spielen eine Rolle. Antennenausrichtung, ob hor. oder vertikal gesendet wird etc. etc.
      In dier Infobar die Werte f. SNR & AGC stabil, oder schwanken die gewaltig?
      Schau mal im Internet nach Doppelquad-Antenne-Selbstbau. (Bei so einer Antenne muß die Spannungsversorgung AUS sein!)
      Oder stell die Antenne mal testweise in ein offenes Fensterr Richtung Sendeturm.
      Bei aktiven Antennen kann es sein, daß im Menue der Box (Tunereinstllungen) die Spannungsversorgung
      eingeschaltet werden muß. Dazu die Bedienungsanleitung der Antenne konsultieren.
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radar ()

    • Eine Anleitung zur Antenne besitze ich nicht. Ein Wackler des HDMi Kabels schliesse ich aus, da bei Sat Empfang die Fehler nicht auftreten. Der DVB T (alt) Empfang mit einem Topfield Receiver und der selben Antenne war störungsfrei. Eine Veränderung der Werte in der Infobar habe ich nicht beobachtet. Die Aufstellung der Antenne werde ich nochmals ändern.
      Vielen Dank für die schnellen Antworten!
      Berndrad
    • Bei dieser Antenne muß, im Gegensatz zu den passiven Antennen, die Stromversorgung
      im Tunermenue eingeschaltet sein. Vermute auch, daß die schon ein ist, andernfalls
      gäbe es fast gar keinen Empfang.
      Solo 4K welche VTI Imageversion installiert? Dein Profil ist ja leider komplett leer.
      Ohne zu wissen ob in Bezug auf den DVB-C/T/T2-Doppeltuner es irgendwann mal
      ein Treiberupdate gab.
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)
    • Berndrad schrieb:

      Bild bleibt kurz stehen, für eine oder zwei Sekunden ist das Bildgrün,jetzt sogar gefühlte 5 Sekunden hellgrau, manchmal gibt es Artefakte. Die Bildqualität ist sonst ausgezeichnet.
      Das kenne ich auch, allerdings nur im Subsekundenbereich und, soweit ich das sagen kann, eigentlich nur in Aufzeichnungen, da wir selten „live“ fernsehen. Die Häufigkeit der Aussetzer schwankt recht stark, manchmal ist alles OK.

      Sind ca. 8 km Luftlinie vom Sender Weiterstadt, also ebenfalls HR. Man müsste mal forschen, ob sich die .ts auf dem Rechner ohne Mucken abspielen lässt…
    • nach einigen Recherchen und Hilfen melde ich mich wieder zu meinem Beitrag vom 15.12.2017. Die Empfangsprobleme schilderte ich meinem Händler. Er sah den Fehler nicht bei dem Tuner, sonder verwies darauf, dass das Signal eventuell zu stark sei. Die Signalstärke bei der Solo wurde bei allen Sender ( ÖR ) mit 99% angegeben. Etwas skeptisch kaufte ich mir eine regelbare aktive Antenne. Siehe da, die Empfangsprobleme sind verschwunden. Die Signalstärken fallen je nach Sender ( Sendergruppe ) unterschiedlich aus. Die ARD und 3 ten Programme Sender haben bei meiner Antenneneinstellung 63 - 71 % und ZDF und dessen Ableger 91 % . Vielleicht kann jemand diese Unterschiede der Signalstärke bestätigen.
    • Naja, die Sender strahlen vertikal und horizontal ab. Je nach Polarisation der Antenne ergeben sich unterschiedliche
      Feldstärken der Programme. In Deinem Fall scheint der Signalverstärker der aktiven Antenne einfach das Empfangsteil des Tuners "überfahren" zu haben. Wenn Du jetzt trotz bester Empfangslage trotzdem eine "regelbar" aktive Antenne anschließt, so wird eben das Signal wenig oder max. verstärkt. Das kann bei guten Funkbedingungen trotzdem wieder zu Störungen führen. Am einfachsten ist es bei guter Empfangslage eine passive Antenne zu verwenden. Eine Quad (Viereck) - Antenne - Beschreibungen gibt es im WWW zuhauf - liefert beste Ergebnisse ohne das Empfangsteil zu überfordern. Wie schon vorgehend empfohlen.