HLG und Farbraum BT2020 nicht korrekt !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • norbert.s schrieb:

      Wobei ich aber inzwischen messtechnisch nachweisen konnte, dass die Box korrekt Rec.709 im BT.2020-Container ausgibt, also den Farbraum korrekt konvertiert. Wobei ich natürlich nicht ausschließen kann, dass mancher Fernseher eventuell trotzdem ausflippt. Kleine und größere Unverträglichkeiten eben, wie die kleine Anpassung, die mein Fernseher bei den Presets unterschiedlicher Farbräume verlangt - siehe Beitrag:
      HLG und Farbraum BT2020 nicht korrekt !

      Beide Varianten - Rec.709 als Rec.709 oder Rec.709 im BT.2020-Container erreichen bei mir beim Color Checker ein identisches ∆E von 2,2 und sind damit gleichwertig, aber nicht identisch, da jeder Fernseher seinen nativen Farbraum entsprechend per Color Grading umsetzten muss.

      Ich kann das so erstmal bestätigen was du sagst. :)


      Ich habe jetzt mal 1 Minute von QVC UHD & Fashion 4K aufgenommen.

      Auf PC abgespielt > MadVR zeigt korrekt BT.709 > TV bekommt BT.709
      Auf VU+ abgespielt >VU+ zeigt BT.2020 (ist klar) > TV bekommt BT.2020 ohne HDR Flag

      Beide Ausgaben verglichen, kein Unterschied zu sehen. Die Box scheint den Farbraum wirklich korrekt umzuwandeln. Schön. Ein Problem weniger. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ash_P ()

    • HLG und Farbraum BT2020 nicht korrekt !

      Zu #1460: Ich habe mal Batterien in die Ori-FB des LG LCD mit aktuellem WebOS eingelegt um zu sehen, ob man damit den TV dazu bewegen kann, Infos über den aktuellen Bildmodus bzw was der TV glaubt am Eingang zu erkennen anzuzeigen.
      Nope. Die Zusatzinfos wie die Auflösung, die früher beim Amazon Stick unter Gerätename und PortNr eingeblendet wurden, fehlen seit einiger Zeit auch. Dank schwarz auf schwarz auf schwarzem Untergrund kann ich nicht mal sagen, ob die vom OSD des TV oder Sticks stammten.
      Ein Farbproblem, das alle Formate betrifft, solange die Box auf 2160p steht, gabe ich selbstverständlich immer noch. Nur nicht, wenn der TV HDR HLG erkennt und das auch anzeigt. Also grad andersrum wie üblich. Ne Ausnahme hier war die Arte UHD Testausstrahlung vor paar Monaten. Dort war aber entweder die Helligkeit zu niedrig (nur nicht in den hellen Partien) oder Kontrast extrem hoch. Spotlights in the Dark.
      Würde ich die aktuell in der Praxis nicht benötigte 2160p Auflösung kalibrieren(statt weiter auf FullHD zu setzen) , was wohl möglich ist, da die Darstellung nicht so extrem weit von nem anständigen Bild abweicht, dann wären die Farben OK von SD bis UHD. Man dürfte dann die Ausgabeauflösung nicht mehr ändern und ich möchte wetten, daß dann die Darstellung bei HDR HLG suboptimal ist(Grauschleier?). Auf jeden Fall läßt sich ein Ausreißer wie bei Arte nicht kompensieren. Ich hab noch nicht mal getestet, ob sich überhaupt ein separates Farbprofil anlegen läßt bei HDR, wie groß die "Schnittmenge" an Settings ist in beiden Betriebsarten.
      Kein Problem mit dem LG UHD Player am LG TV, wie gesagt, wär auch hochnotpeinlich für LG.
    • @TDAX
      Da Du vermutlich nicht den gleichen Fernseher hast wie Ash_P hast, sind die Aussagen nicht absolut zu werten, sondern immer relativ zum Fernseher. Denn der TV muss ja den Farbraum wechseln und in diesem Farbraum das Color Grading nach seinen Möglichkeiten umsetzen. Das kann je Farbraum etwas unterschiedlich ausfallen. Auch werden die Farbräume ab Werk separat kalibriert, ebenso wie ich die Farbräume separat kalibriere.

      Ich schrieb in meinem Beitrag ja auch:
      ...sind damit gleichwertig, aber nicht identisch...
      Ich habe auch bei mir kein optisch identisches Ergebnis. Ich konnte aber messtechnisch nachweisen, dass es gleichwertig ist. Davon kann man sprechen, wenn das durchschnittliche ∆E beim Color Checker gleich ausfällt. Das ∆E beschreibt den Farbabstand vom genormten Sollwert.

      Benutzt habe ich dabei ein X-Rite i1 Display Pro (EODIS3) und ein i1 Pro 2 (EO2BAS) mit CalMAN.

      Servus

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von norbert.s ()

    • Zum Verständnis eine kleine Mini-Exkursion zum Thema "Bestimmung von Farben", da sicherlich manche noch nie was vom Farbabstand (∆E) gehört haben.

      Farben sind quasi dreidimensional.
      Es gibt drei bestimmende Parameter: Hue (Farbton), Chroma (Sättigung) und Luma (Luminanz).
      Das ∆E bezieht sich auf alle drei Parameter zusammen. Daher kann bereits eine einzelne Farbe optisch leicht unterschiedlich wahrgenommen werden, selbst wenn der gemessene Farbabstand dieser einen Farbe gleich ist.

      Ein kleines Beispiel aus der Praxis.
      Nehmen wir nur einmal ∆Hue für sich alleine. Der Farbabstand kann identisch sein, er beinhaltet keine "Richtungsangabe". So kann der Farbton von Gelb "gleich weit" nach Grün oder eben nach Rot verschoben sein. Das ∆Hue wird gleich sein, der optische Eindruck wird sich aber leicht unterscheiden.

      Das ist zwar eigentlich OT, aber zum Verständnis gemessener Werte hilfreich.

      Servus

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von norbert.s ()

    • Nicht nur mein OLED E6D schaltet falsch bei SDR 709 auf 2020 um. Warum wurde hier schon mehrmals durchgekaut.

      Bei Vergleichen mit HTPC + TV Karte oder Skybox wird korrekt ausgeben und das Ergebnis ist richtig.

      Das der Farbraum BT2020 vom Werk separat kalibriert ist,führt zu den marginalen Farbunterschieden die ich hier erwähnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TDAX ()

    • TDAX schrieb:

      Nicht nur mein OLED E6D schaltet falsch bei SDR 709 auf 2020 um. Warum wurde hier schon mehrmals durchgekaut.
      Das verstehe ich jetzt nicht. Es wurde doch schon mehrmals durchgekaut, dass es so beabsichtig ist, dass die Box bei der Ausgabe von 2160p fix auf BT.2020 schaltet. Oder auf was bezieht sich jetzt dein "falsch"?

      Die Aussage von plnick (Admin - Vu+ Support Forum - Home of VTi Image) ist korrekt:

      plnick schrieb:

      Wegen Farbraum BT.2020 bei SDR Inhalten:
      Das Verhalten das immer in den BT.2020 Modus geschalten wird (bei Ausgabe von 2160p), wenn der TV es kann ist normal und ist auch bei DMM Boxen so. Das ist anscheinend auch so gewollt von Broadcom. Wer also für seine Verhältnisse "übersteuerte" (oder untersteuerte) Farben hat, muss jetzt die TV Einstellungen anpassen oder am TV den Modus abdrehen

      Servus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von norbert.s ()

    • Es ist halt ein Fehler von Broadcom die es eben nicht einsehen wollen oder eben nicht fixen wollen und glauben das es so korrekt ist.

      Mit Autoresolution Plugin kann man das umgehen, für die paar normalen 4K ohne BT2020 Sachen ist es nicht so schlimm.
      Skin: MetrixFHD Mod by Koloss - Picons: MetrixFHD Pro XHDPicons
      Wem meine Sachen gefallen der kann mich gerne Unterstützen: SPENDEN
    • Ich meinte den durchgekauten Broadcom Fehler der sich mit fehlerhaften Farbraum darstellt.

      TV Eistellungen anpassen ist eine der schlechtesten Lösungen,da ich alles mit einem HDMI zum TV und so die beste Vergleichsmöglichkeit
    • Koloss schrieb:

      Es ist halt ein Fehler von Broadcom die es eben nicht einsehen wollen oder eben nicht fixen wollen und glauben das es so korrekt ist.
      Der einzige "Fehler" ist es, dass keine alternative Einstelloption vorhanden ist. Realisierbar wäre das sicher problemlos, wenn der Wille da wäre - Treiber und Image.

      Der Grundgedanke, der dahinter steht ist aber klar nachvollziehbar: wenn man eine feste Ausgangskonfiguration nutzen will um beim Senderwechsel weitere HDMI-Syncs zu vermeiden und alles abzudecken, dann aber richtig und nicht halbherzig. Das ist genau 2160p mit BT.2020, wo die Box intern selbstständig Auflösung sowie Farbraum nach Bedarf skaliert und konvertiert.

      Nachdem ich mein Problem mit den Presets am LG 65E6D erkannt und damit auch gelöst habe, funktioniert der wilde Mix des Quellmaterials perfekt - von HD bis UHD, von Rec.709 bis BT.2020, von SDR bis HDR HLG. Und das ohne jeden weiteren HDMI-Sync.

      Ich gebe aber jedem Recht, der eine nicht vorhandene Einstelloption in der Box zur freien Wahl des Nutzers als Mangel bewertet.

      Servus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von norbert.s ()

    • Das Optimum wäre natürlich bei UHD ohne HDR-Flag > BT.709 zu übergeben oder es Optional zu machen. Dann hätten wir diese "Probleme" nicht.

      Mal ne Frage, am TV BT.2020 abzudrehen und fest BT.709 einstellen wäre das wirklich eine Lösung?
      Wenn der BT.709 Farbraum von der Box bei UHD immer in BT.2020 konvertiert wird und am TV jetzt BT.709 erzwungen wird, was haben wir dann?

      Ein korrektes Bild, als würde die Box bei UHD ohne HDR BT.709 ausgeben? Oder Rotz?
    • Die Box gibt nur bei 2160p auch BT.2020 aus, wenn der TV signalisiert, dass er BT.2020 unterstützt.
      Bei meinem TV kann ich die Option "HDMI ULTRA HD Deep Colour" ausschalten und schon funktioniert es so wie früher - bei 2160p wird Rec.709 als Rec.709 von der Box ausgegeben. Allerdings gibt es dann auch keine Unterstützung von HDR durch den TV.

      Servus
    • Der von mir festgestellte marginale unterschiedlicheFarbraum liegt an meinem kalibrierten TV, die dann bei BT.2020 außen vor bleibt.Also gehe ich davon auch aus, dass der Farbraum stimmen könnte.

      Sollten bei Nichterkennung von (HLG) HDR am Treiber nochschrauben, den man nur mit kompletten Neustart entgegenwirken kann. (Solo + Duo 4k)
    • HLG und Farbraum BT2020 nicht korrekt !

      Was ich im Leben nicht zu träumen gewagt hätte: Wenn die Box fest auf 1080p eingestellt ist, geht der TV trotzdem in den HDR-HLG Mode!
      Und die Farben stimmen durch die Bank, angefangen bei SD über HD, UHD und eben UHD HDR. Ich nehme an, UHD ohne HDR wird dabei runter skaliert wie schon auf meinem HD-TV. Aber geht HDR HLG in Verbindung mit 1080p?
      Der Unterschied zwischen HD und UHD ist zwar unter Windows auf meinem 32 Zoll Moni überdeutlich zu sehen. Bei TV Sendern aber kaum, trotz größerem Bild. Mangels Testbildern zB anhand der kleinsten Schrift bei PearlTV, die rechts unten eingeblendeten Telefonkosten. Aber der hat auch kein HDR HLG und dafür die Farbprobleme bei 2160p.
    • Corvuscorax schrieb:

      Aber geht HDR HLG in Verbindung mit 1080p?
      Grundsätzlich - Ja. Es gibt kein Verbot in den Standards. HDR geht bei jeder Auflösung und ist nicht fest an UHD gebunden.

      Die kürzlich hier genannten Testsender senden sogar teilweise in 1080p mit HDR HLG.

      Servus

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von norbert.s ()

    • Man erinnere sich an Star Trek Discovery mit 1080p mit HDR.

      Ich riskiere mal eine Verwarnung, so könnte man HDR auch implemtieren (Treiber)

      Die Konkurrenz schläft nicht.
      Dateien
      • Bild.jpg

        (56,71 kB, 120 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Informationen Kanal.jpg

        (81,98 kB, 119 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Skin: MetrixFHD Mod by Koloss - Picons: MetrixFHD Pro XHDPicons
      Wem meine Sachen gefallen der kann mich gerne Unterstützen: SPENDEN

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Koloss ()

    • Hi Koloss

      sind die beiden Bilder Skin-spezifisch oder VU-Modellabhängig ?
      in meinen Einstellungen für die Solo4K kann ich jedenfalls das Bild "Grundeinstellungen" überhaupt nicht finden und bei Kanalinfo wird mir zwar die Auflösung angezeigt, sonst aber nix.....
      quidquid agis, prudenter agas et respice finem.....
    • HLG und Farbraum BT2020 nicht korrekt !

      In System/AV gibt es da ein halbes Dtzd Einstellungen als Entsprechung.
      Ich hätte es ja lieber gehabt, wenn HDR HLG an 4k gebunden wäre, dann hätte ich jetzt die optimale Lösung für alles außer UHD ohne HDR. UHD bleibt Baustelle, aber nur mit der Solo4k. Und bleibt da ohne PayTV noch ne halbe oder ganze Ewigkeit reine Spielerei/Techdemo.
      Bevir ich mich mal an die Farbkorrektur des 2160p Modus ohne HDR mache, würde ich verstehen wollen, welcher Art die Farbabweichungen sind, um das gezielt anzugehen. Ne zu niedrige Einstellung im Farbtiefe - Regler wäre zu einfach, die Farben sind nicht gleichmäßig blass, Gelb, das als Einziges gar keine richtige Grundfarbe ist, scheint überbetont, hat aber auch weniger Strahlkraft als bei 1080p oder in HDR.