Wie funktioniert der Papierkorb mit der Datenbank?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ob man die Dateien jetzt in einen tatsächlichen Ordner Papierkorb oder in einen "virtuellen" Papierkorb verschiebt ist doch vollkommen egal.

      Man kann doch auch beim virtuellen Papierkorb nachsehen, was da drin ist. Und einstellen, wann was gelöscht wird kann man auch.

      Verstehe jetzt nicht, wo das Problem ist.

      Also bei mir funktioniert der datenbankbasierte Papierkorb genauso gut, wie damals der alte Papierkorb, wo die Dateien in den Ordner verschoben wurden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knifte ()

    • Knifte schrieb:

      Verstehe jetzt nicht, wo das Problem ist.
      Zu viele Schalter und Variablen, die kreuz und quer aufeinander wirken, würde ich sagen, nachdem ich als Nichtprogrammierer diesen Fred gelesen habe. Wenn es nur EINEN Schalter (für einen Papierkorb) gäbe:

      1. Willst du einen Papierkorb benutzen? Ja/Nein

      und EINE Variable:
      2. Nach wievielen Tagen (im Papierkorb natürlich) sollen die Inhalte gelöscht werden? 0...99 Tage wählbar

      ... würde NIEMAND nachfragen, wie das denn funktioniert mit dem Papierkorb. (Der kann dann vlt. auch virtuell sein, so lange es nicht zu umständlich ist, ihn zu öffnen.)
      Neubesitzer einer VU+ UNO 4K SE mit DVB-C FBC und absoluter Anfänger.
      Ich bitte um Nachsicht... :D
    • Also ich habe mir zu den Einstellungen keine übertriebenen Gedanken gemacht, sondern das einfach mit gesundem Menschenverstand eingerichtet und es geht.

      M.E. braucht es da keine wissenschaftlichen Abhandlungen zu ;)
    • Na dann...

      Wie sieht es denn mit dem datenbankbasierten Papierkorb auf einem (von mehreren Vu-Boxen benutzten)
      gemeinsamen Netzwerklaufwerk (auf z.B. einem QNAP-NAS) aus?
      Welche Datenbank von welcher Vu verwaltet denn da? Muss da eine gemeinsame Datenbank aufgebaut werden?

      Dieses Scenario ist sicher nicht selten unter den Usern und wirft auch bei mir mehr Fragen auf als menschlicher Sachverstand da erklären kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FieteB ()

    • Nö, ist doch auch logisch erklärbar.

      Da jede Box eine eigene Datenbank nutzt, werden die Dateien auch nur auf der jeweiligen Box in den Papierkorb geschoben und dann auch nach den Papierkorbregeln der jeweiligen Box gelöscht. Und die wird auch nur im Papierkorb der Box, wo sie gelöscht wurde angezeigt.

      Ob die Dateien dann wegen der zusätzlichen .del Datei auf den anderen Bixen noch angezeigt werden, müsste man Mal ausprobieren. Das weiss ich nicht.
    • Was ist denn nun an Deiner Erklärung logisch wenn du es selbst nicht weißt?
      Das hilft doch niemandem..
      Wenn eine Aufnahme von Box "A" auf einem Netzwerklaufwerk gelöscht wird "verschwindet" sie für Box "A",
      wird aber von Box "B" weiterhin als vorhanden angezeigt...und solange die Löschautomatik von Box "A" nicht zugeschlagen hat
      ist sie auch weiterhin anzusehen..

      Ich persönlich halte von einer derart unterschiedlichen Behandlung und Anzeige nichts weil man nie weiß was da gerade "in Papierkorbbearbeitung" ist.
    • D.h. also, eine Box zeigt auch .del Filmdateien an, wenn der zugehörige Film nicht in ihrer eigenen Datenbank gelöscht ist.

      Das klingt wirklich nicht so richtig gut für eine Nutzung auf einem NAS von mehreren Boxen.
    • FieteB schrieb:

      Was ist denn nun an Deiner Erklärung logisch wenn du es selbst nicht weißt?
      Das einzige, was ich in diesem Zusammenhang nicht weiss, ist, ob Filme, zu denen es eine .del-Datei gibt, auf anderen Boxen agezeigt werden. Das hast du ja scheinbar ausprobiert.

      Der Rest ist aber doch logisch, wenn jede Box eine eigene Datenbank hat, hat natürlich auch jede Box ihren eigenen virtuellen Papierkorb mit den Regeln, die für diesen virtuellen Papierkorb auf dieser Box eingestellt werden.

      Da es sich bei der DB aber schlicht und ergreifend um eine DB mit Single-User Zugriff handelt (multi-User kann klappen, muss aber nicht, wurde mal bei einem Update geschrieben, soweit ich mich erinnere) ist dieses Verhalten doch logisch und nachvollziehbar.

      Für einen gemeinsamen Aufnahmeort für mehrere Boxen ist vermutlich der alte Papierkorb besser. Oder wurde die Funktion mittlerweile abgeschaltet?
    • Nö, abschalten kann man den DB-Papierkorp weiterhin.
      Sollte so dann auf Netzwerklaufwerken wie zuvor klappen.

      Ich wollte nur damit beschreiben, dass da neue Funktionen bereit gestellt werden die "nur" in eng begrenzten Bereichen funktionieren,
      dann auch noch parallel zu bestehenden Funktionen laufen und nebenbei auch noch vollkommen unterschiedliche Ergebnisse anzeigen (können).

      Eine Fehlersuche oder höchst irritierte User sind dann doch nicht verwunderlich, oder?
      Die Art sich im Sessel zurückzulehnen und zu sagen "mit gesundem Menschenverstand ist das doch alles super einfach und logisch" finde
      ich schon fast anmaßend, mindestens aber etwas provokativ...so what!
    • FieteB schrieb:

      Ich wollte nur damit beschreiben, dass da neue Funktionen bereit gestellt werden die "nur" in eng begrenzten Bereichen funktionieren,
      Ich würde eher sagen, dass Dein Anwendungsfall eng begrenzt ist (zwei VU im Netz, beide löschen gegenseitig ihre Aufnahmen auf einem Netzlaufwerk).

      Für den Normaluser sollte der DB-basierte Papierkorb problemlos funktionieren. Und zur Not kann man ihn ja abschalten.
    • Ich denke auch, dass der Normalfall eher eine einzelne Box mit eigener HDD und entsprechendend eigener Datenbank ist. Da merkt man keinen Unterschied zur alten Version.

      Diejenigen, die sich einen Aufnahmepfad mit mehreren Boxen teilen müssen halt etwas mehr nachdenken. ;)

      Und mein Beitrag war ja auch durchaus provokativ gemeint, weil generell immer alles gefordert wird, man dafür aber bloß nichts einstellen müssen darf.

      Hier gibt es diverse Varianten, das gleiche mit anderen Nuancen zu erreichen, was dann im Gegensatz natürlich eine Entscheidung sowie Konfiguration von User verlangt. Und dabei beziehe ich mich explizit auf das Posting von Videonaut.

      Wenn ich einen Receiver ohne diese Masse an Einstellungsmöglichkeiten will, dann kaufe ich mir einen Baumarktreceiver und keine Vu, die ja gerade den Vorteil hat, dass man alles an seine Bedürfnisse anpassen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Knifte ()

    • Ja klar, alles was z.B. @Knifte und @Bastelbogen in ihrer persönlichen Konfiguration haben ist der "Normalfall"!
      Ja neee, is klar! :happy1:

      Und gerade WEIL die Konfigurationsmöglichkeiten so viefältig sind habe ich eine Vu gewählt.
      Hier geht es nicht um das Fordern von irgendwelchen Funktionen oder Nichtfunktionen, sondern um das saubere implementieren solcher Dinge.

      Gerade beim Papierkorp überschneiden sich hier die Funktionen von "alt" und "neu".
    • Natürlich überschneiden die sich. Ein Papierkorb ist ja jetzt auch nicht so was kompliziertes.

      Und ich denke nicht, dass es der Normalfall ist, weil das bei mir so ist, sondern ich denke das, weil die Grundeinstellung des Images das ja auch so vorsieht. Und da es sich m.W. um eine SQlite Datenbank handelt, ist diese nicht für den Zugriff mehrere User ausgelegt (zumindest habe ich es so verstanden). Dementsprechend muss sich derjenige, der ein anderes Szenario hat, was den Zugriff durch mehrere User erfordern würde, einen anderen Weg suchen. Ist ja alles nicht verboten und problemlos möglich. Aber dann muss man eben das Hirn einschalten und bekommt unter Umständen nicht alles vollautomatisch oder mit 2 Knöpfen konfiguriert. :D
    • Doch, ganz einfach sogar!
      Und nur ein Knopf: Datenbankbasierten Papierkorb deaktivieren!

      Dieser Thread (s.Titel!) soll ja gerade die Funktionsweise erklären und nicht User beschimpfen die es nicht oder falsch verstanden haben.
      Gerade weil unsere Vu so viel kann und Einstellmöglichkeiten bietet ist eine Diskussion darüber gefragt und zielführend,
      dumme Sprüche ("Hirn einschalten") weniger.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FieteB ()

    • Die Papierkorbfunktion ist doch nicht anders als bei Windows. Auch dort muss ich diesen anklicken und manuel den Löschvorgang anstupsen. Verstehe daher das Problem von @Videonaut nicht. Zumal, wenn einem das so wichtig ist, man die Farbtasten dementsprechend anpassen kann um ohne die Menütaste dahin zu kommen.
      Ich habe keine Ahnung von dem was ich tue, aber das mache ich perfekt.