OpenWebif - ich glaub ich hab's kaputt gemacht

    • OpenWebif - ich glaub ich hab's kaputt gemacht

      Bitte entschuldigt einem Newbee, falls diese Bitte um Hilfe hier an dieser Stelle falsch sein sollte. Ich übe noch...

      Heut abend habe ich was von Webadmin gelesen und mir die Datei "enigma2-plugin-extensions-webadmin_0.3-r11_mipsel.ipk" besorgt.
      Mit Hilfe von DCCE hab ich's irgendwie geschafft, dieses Paket auf meinem Duo2 zu installieren.
      Seit dieser Installation kann ich mit der IP-Adresse von meinem Browser aus nicht mehr auf OpenWebif zugreifen.
      Broeser zeigt: ERR_CONNECTION_REFUSED

      Ich muss dazu sagen, ich hab die Box noch nicht (endgültig) angeschlossen. Momentan ist nur Strom und Netzwerkkabel dran.
      Ich habe das neuste VTI geflasht und alle notwendigen Updates eingespielt.
      Über OpenWebif habe ich bisher die Favoriten u.ä. eingestellt

      Also alles in allem noch kein "Beinbruch", insgesamt.

      Trotzdem würde mich interessieren, was ich kaputt gemacht habe.
      Muss ich ev. nach der Installation von Webadmin jetzt beim Aufruf im Browser noch einen Port mit angeben (80, 81,...)
      oder habe ich mit der Installation via DCCE so richtig was "verbogen"? :wall1:

      Jemand eine Idee?

      Ich hoffe, dass ich alle notwendigen Informationen mitgelifert habe.

      Gruß Martin

      P.S.: Telnet, PuTTY usw haben immernoch zugriff auf die Box...

      Möglicherweise meine ich mit OpenWebif auch das normale? Webinterface - ich bin da noch etwas unsicher, sorry...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mainfold ()

    • Nu ja, kein Beinbruch, stimmt; und reparierbar.

      Was ist passiert? Webadmin ist ein Zusatzpaket zum originalen Enigma2-Webinterface, benötigt also zwingend auch das alte Webinterface, damit es funktioniert. OpenWebif und Webinterface vertragen sich nicht uneingeschränkt.

      Du kannst Webadmin, und wenn automatisch installiert wurde, auch das Webinterface wieder deinstallieren. Ich würde sicherheitshalber auch das OpenWebif noch deinstallieren und dann das Verzeichnis /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/WebInterface/ noch löschen. Danach Box neu starten und OpenWebif wieder installieren.

      Ach ja: die Funktionen von Webadmin (Paket-Manager) sind größtenteils schon im OpenWebif eingebaut (dort unter Einstellungen->Packages). Kann mich damit aber auch irren...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rdamas ()

    • OpenWebif - ich glaub ich hab's kaputt gemacht

      Port 80 scheint von meiner FB geblockt zu werden. Auf 81 ist das alternative Webinterface. Port 82 im Plugin zu wählen die beste Alternative. Und ich muss immer, aber nur bei der Vu, den Port mit angeben.
      Wenn man Geräten erlaubt, nach Belieben Ports zu öffnen im Router, dann wird's wohl einfacher. Bei ner Vu könnte man das riskieren, Malware scheint sich da noch keiner eingefangen zu haben.
    • Zum eventuellen Firewall-Problem:
      Diese Firewall müsste dann im Router sein. Darum hatte ich nachgefragt, ob Du das lokal oder von außen machst. Wenn Du von außen auf Port 80 kommst ist das der Web-Server in der Fritzbox, der für die Konfiguration genutzt wird. Da müsste mann dann eine Port-Weiterleitung machen (z.B. von außen 888 auf innen 80).

      Wenn Du von innen kommst, wundert es mich, dass Du dann eine Firewall hast. Ich kenne keinen Router, der Port-80-Verkehr blockt. Gerade den nicht...

      Wenn Du beide Web-Interfaces auf der Box hast müssen die natürlich unterschiedliche Ports haben. Wenn der Port nicht 80 ist muss er in der URL natürlich angegeben werden.

      Warum das bei dir mit Port 80 nicht funktioniert ist schräg... aber mit den Ports 81 und 82 sollte ja auch alles funktionieren.
    • Wie gesagt, immer wenn Du eine http-URL öffnen möchtest, die nicht auf Port 80 liegt, musst Du die Portnummer mit angeben.

      Wikipedia schreibt dazu im Artikel über die URL:

      Wikipedia schrieb:

      Die Angabe des Ports erlaubt die Ansteuerung eines TCP-Ports. Wird kein Port angegeben, so wird der Standard-Port des jeweiligen Protokolls verwendet - zum Beispiel bei HTTP 80, bei HTTPS 443 und bei FTP 21.

      Wenn der HTTP-Server auf Port 80 horcht, ist das der Standard-Port und es muss eben nichts angegeben werden. Immer, wenn ein HTTP-Server einen anderen Port als den Standard-Port, muss dieser in der URL angegeben werden.

      Dass der Port mit angegeben werden muss liegt dabei überhaupt nicht am HTTP-Server (also auch nicht an der Vu+Box), sondern am Browser. Der ist es nämlich, der automatisch die 80 verwendet, wenn bei HTTP nichts angegeben ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RickX ()

    • Corvuscorax schrieb:

      Bei anderen Geräten habe ich höchstens mal das Problem, daß sie sporadisch nur auf die IP oder den Klarnamen anspreche
      Das ist Unfug.
      wenn ich einem Plugin sage, es soll nur auf Port 81 "lauschen" dann tut es das im allgemeinen auch, und denn es Port 81 ist, reicht nie die Eingabe der IP oder des Namens, da der Browser ausdrücklich Port 80 anfordert, wenn http:// oder auch nichts davor steht.
      Also vusolo4K = vusolo4K:80
      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.
      [url='https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus']USB-Spezifikationen[/url]
    • Anders ausgedrückt: Port 80 ist normalerweise der Standartport, der nicht angegegeben werden muß, wenn man z. B das WebIF der Oscam auf Port 83 stehen hat, muß man den Port immer mit angeben.

      So ist es jedenfalls bei mir.
      ab anno MMXII amatissimus tyrannus cucinae
    • So ist es das bei jedem. :D
      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.
      [url='https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus']USB-Spezifikationen[/url]