[Erledigt] Empfangsqualität des Tuners VU+ DVB C/T2 NIM(SSH108)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Erledigt] Empfangsqualität des Tuners VU+ DVB C/T2 NIM(SSH108)

    In meiner VU+ Solo 4K ist unter anderem der Hybrid-Single Tuner DVB C/T2 (Typ NIM SSH108) verbaut.
    Meine terrestrische Antenne ist auf den Sender Dortmund ausgerichtet, von dem die DVB-T2-Senderpakete ARD/WDR, ZDF und freenet 1-3 ausgestrahlt werden.
    Die Senderpakete ARD/WDR kann ich mit dem Tuner in sehr guter Qualität empfangen, das ZDF-Paket sowie die freenet-Pakete hingegen nicht.

    Mein TV Loewe bild 4.55, bei dem das selbe Antennsignal anliegt, empfängt über den im Fernseher verbauten DVB-T2-Tuner hingegen alle Pakete des Senders Dortmund (incl. ZDF und freenet).

    Mir ist bekannt, dass das ZDF-Paket beim Sender Dortmund schwächer ausgestrahlt wird (nur mit 19,95kw, alle anderen Pakete mit 50,12kw). Und der Sender ist von mir auch gute 60km entfernt.
    Aber kann es wirklich sein, dass zwischen dem Loewe-TV und dem VU+-Tuner so große Unterschiede bei der Empfangsqualität liegen ?
  • Und die aktive Antennen wird separat mit Strom versorgt?
    Nicht alle Multischalter unterstützen die Phantomspeisung (Strom über das Antennenkabel)
    & da es Antennendosen gibt ist die 5 Volt Stromversorgung
    vom Tuner sowieso aussen vor. Vorzugsweise die im Menue abschalten..
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • Ja, die Antenne hat eine separate Stromversorgung. Mein Multischalter (Spaun SMS 17807 NF) würde die Antenne nicht mit Strom versorgen.
    In der Solo 4K und im Loewe TV ist die 5 Volt - Stromversorgung ausgeschaltet.
  • Was für SNR & AGC-Wert wird Dir in der Infobar bei den gut
    bzw. den schlecht empfangbaren Sendern angezeigt?
    Kenne die gepgraphische Lage nicht, aber schon mal versucht
    einen anderen Sendeturm an zu peilen?

    exvantage8000 schrieb:

    (nur mit 19,95kw, alle anderen Pakete mit 50,12kw)
    Das ist eher ungewöhnlich, normalerweise gleiche Leistung f. alle DVB-T2-Sender
    von ein und den selben Sendeturm.
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • Bei den empfangbaren DVB-T2-Programmen liegen die Werte für SNR und AGC beide bei 99%.
    Das ZDF-Paket wird schon beim Sendersuchlauf gar nicht erkannt, weder beim automatischen noch beim manuellen Suchlauf auf der betreffenden Frequenz 538 Mhz.
    Eine aktuelle terrestrial.xml habe ich hier aus dem Forum schon runtergeladen und aufgespielt, hat aber auch nichts gebracht.

    Ich wohne im nördlichen Münsterland. Die beiden am nächsten gelegenen Sender (Münster und Osnabrück) werden erst im Frühjahr 2018 auf DVB-T2 umgstellt.
    Alternative DVB-T2-Sender gibt`s derzeit leider nicht.
  • Radar schrieb:

    exvantage8000 schrieb:

    (nur mit 19,95kw, alle anderen Pakete mit 50,12kw)
    Das ist eher ungewöhnlich, normalerweise gleiche Leistung f. alle DVB-T2-Sendervon ein und den selben Sendeturm.
    Das ist ganz und gar nicht ungewöhnlich, bei "unserem" Sendeturm z.B. haben wir je nach Kanal Leistungen von jeweils ca. 10, 20, 30 und 50 kW. Das mag vielleicht auch von den Nachbarsendern abhängen, falls die nicht das gesamte Spektrum abdecken.

    @exvantage8000

    Eine testweise andere Ausrichtung der Antenne wäre in Erwägung zu ziehen.
    Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dibagger ()

  • Zum Glück ticken in Bayern die Uhren Anders. :)
    DVB-T2 Sender Wendelstein alle Frequenzen 100 kW & auch noch "Gleichwellenbetrieb"
    Dateien
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • OT
    Schon eigenartig, dass der gleiche Sendeturm in Bezug auf DVB-T2
    unterschiedlich stark sendet. Zumal, wie oben geschrieben es noch
    den Gleichwellenbetrieb gibt. Wendelstein = z. B. mit den Sender
    v. Olympiaturm in München "gleichgeschaltet".
    Nicht mal die Ösis machen da "Unterschiede". :)
    Keine Ahnung welcher Sendeturm in Dortmund das geanau ist.
    Hab mal ein paar andere Sendetürme
    gefunden & alle senden in Bezug auf DVB-T2 mit gleicher Leistung.
    Aber, Ausnahmen bestätigen halt die Regeln
    Gefunden Sender Fremersberg, da gibt es auch bei einer Frequenz weniger Leistung :)
    /OT
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • Dibagger schrieb:

    Das mag vielleicht auch von den Nachbarsendern abhängen, falls die nicht das gesamte Spektrum abdecken.
    OT
    Ich hatte oben eine Deutung versucht (ohne es wirklich zu wissen): Wir haben im Umland einen weiteren Sender, der aber nur die ÖR und nicht die Privaten verbreitet. Da ergibt es schon einen Sinn, wenn dann bei uns die Privaten mit höherer Leistung (das sind 50 kW) abgestrahlt werden. Nur eine Erklärung von mehreren möglichen.
    /OT
    Eventuelle Ratschläge gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne jede Gewähr. Bei Fragen fragen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dibagger ()

  • In Bezug auf DVB-T2 muss man immer einiges testen.
    Die Voraussetzungen sind ja je nach Standort v. Nutzer & die der
    Sendetürme (sofern es mehrere in Reichweite gibt) recht unterschiedlich.
    Sofern man gar über "Reflektionen" empfängt ist es je höher die Frequenz
    um so schwieriger einen stabilen Empfang zu haben.
    Natürlich gibt es auch Unterschiede bei den Tunern in Bezug
    auf "Empfinglichkeit" & "Trennschärfe".
    Wobei Letzters bei UHF-Empfang (8 mHz Kanalabstand) keine
    Rolle spielt. Vergleichen muss man natürlich immer mit den
    gleichen Antennenkabel & nicht mir Unterschiedlichen.
    Würde auch eher für 2 Geräte einen Verteiler & kein "Loopen/Durchschleifen" benutzen.
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • Vielleicht noch meine 2 Cent an Bemerkung zum Thema DVB-T2:

    Ich habe die gleiche Ausrüstung: Solo 4k mit DVB-S- & DVB-C/-T2 Tunern. Mein Wohnort ist Entenhausen, was bekanntlich am südlichen Rand des Rhein-Main-Gebiets liegt. Der nächstgelegene DVB-T2-Sender ist Luftlinie 6 km entfernt, zwei weitere im Gleichwellenbetrieb jew. ca. 40 km – also dachte ich, Zimmerantenne (mit Verstärker) wird's tun. Hab Experimente mit der Antennenausrichtung bis kurz vor Therapiereife durchgeführt: Schon bei den drei FTA Transpondern waren immer nur jeweils zwei OK, der dritte dann bestenfalls mit gelegentlichen Aussetzern. Wohlgemerkt in wechselnder Konstellation: 2 OK, der 3. mies! Zimmerantenne ohne Verstärker ging im Erdgeschoss gar nicht erst, beide aber im OG OK. Alles sehr merkwürdig. Bin jetzt auf verstärkte Außenantenne umgestiegen, das funktioniert einwandfrei.
  • OT
    Ich benutze diesbezüglich eine selbstgebaute Doppelquad-Antenne
    (findet man im Internet die entsprechenden Bauanleitungen) auf den Dachboden.
    Kostet (fast) nichts und speziell für Tests daher sehr gut geeignet.
    Natürlich immer auch beachten, ob die Sender horizontal oder vertikal senden.
    Einen Verstärker brauch ich nur, da das Signal in die Satleitung eingespeist wird
    und das halt mit "Verlusten" behaftet ist, die ausgeglichen werden müssen.
    In Richtung zum 5 KM entfernten "Niederndorfer Berg" leider das Nachbarhaus
    ein Hindernis, deshalb Empfang von der ca. 35 KM entfernten "Hohen Salve". :)
    /OT
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • @exvantage8000: (www).ukwtv.de/cms/deutschland-tv/nordrhein-westfalen-tv.html
    Sieh dir da mal an, dürfte aktuell sein.

    Antennen und Empfangsgeräte, auch so ne Sache für sich, was für ein Gerät passt muß nicht zum anderen Gerät passen und auch die Ausrichtung der Antenne kann entscheidend sein.
    Ich meine, ne pauschale Empfehlung wird's eher nicht geben, den DVB-T(2HD) Empfang dürftest du selber testen müssen.
    VF/KD Kabelanschluß
    VU+ Uno 4K z.Z. A.D.
    VF/KD Humax HDR 4100/1TB HDD
    TV: UE40KU6097
    AV-Receiver: Yamaha RX-V 500D
  • Eine 20 Jahre alte UHF-Dachantenne (Alu-Gerippe) passt für DVB-T2.
    Hätte man damals schon gewusst dass DVB-T/T2 kommen wird,
    hätte man schon damit geworben. :D
    Einige dieser alten Antennen müssten bestenfalls neu ausgerichtet
    bzw. statt horizontal, vertikal montiert werden.
    Auch gleichaltrige Zimmerantennen, die für analogen TV-Empfang
    benutzt wurden, funktionieren ebenfalls einwandfrei.
    Nachteil zum Analogempfang, da gab es noch haufenweise sog. "Füllsender"
    die die Betreiber jetzt halt eingespart haben.
    Und eine Reflektion/Spiegelung (hat analog sog. Geisterbilder erzeugt) kann
    man jetzt sogar als "Nutzsignal" verwenden.
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Radar ()

  • Ich hole meinen Threat nochmal hoch, denn das Problem besteht nach wie vor:

    Seit gestern sind die Sendetürme in meiner unmittelbaren Nachbarschaft auf DVB T2 umgestellt worden. Die Signalqualität ist jetzt super, aber das ZDF-Programmpaket wird weiterhin von meinem Tuner (Typ SSH 108) nicht gefunden.
    Das ZDF-Programmpaket wird auf der Frequenz 666MHZ H3/5 ausgestrahlt. Die FEC 3/5 kann ich bei meinem Tuner übrigens nicht einstellen (hier geht nur 1/2, 2/3, 3/4, 5/6, 6/7, 7/8, 8/9).
    Kann das der Grund sein? Wenn ja, gibt`s hier die Möglichkeit eines Firmwareupdates?
  • ARD-Paket funktioniert?
    Frequenz v. ARD?
    Frequenz ZDF wär Kanal 45
    Sollten auch ältere Dosen schaffen.
    FEC möglich auf "Auto" ein zu stellen?
    Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)