Netzwerkfreigabe mit NFS v4 einbinden?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Netzwerkfreigabe mit NFS v4 einbinden?

      Hallo

      Ist es möglich eine NFS Freigabe vom NAS mit NFS v4 zu machen, und wenn ja wie?

      Danke.
    • gordon55 wrote:

      nö, denke nicht, dass es geht. meine Solo² kann kein NFSv4 :

      Das ist so nicht richtig.
      Wenn deine Nas nfs4 unterstützt dann funktioniert das auch.

      Ich habe es probiert auf meiner solo4k und auf der solo2:
      Auf beiden Boxen ist die nfs4-Unterstützung eingebaut.



      Man muss nur darauf achten, daß sich eventuell die Parameter vorallem die Freigaben ändern können.

      Bei meiner NAS muss man z.B. einen ganz anderen Freigabenamen angeben, wenn man nfs4 verwendet.
      Das hängt aber von (der Einrichtung) des Nas ab.
      Files
      • nfs4.jpg

        (475.32 kB, downloaded 118 times, last: )
    • Danke für die Antworten. Aber wenn sich das alles dann ändert, ist es mir zur Zeit noch zu aufwendig.
    • Ich hab nichts Neueres gefunden, als diesen Thread, deswegen wäreme ich den mal kurz auf:

      n020222 wrote:

      Ich habe es probiert auf meiner solo4k und auf der solo2:
      Auf beiden Boxen ist die nfs4-Unterstützung eingebaut.
      Hab das gerade auf meiner Ultimo4K mit VTI 14.0.1 ausprobiert:

      Source Code

      1. root@vuultimo4k: mount -t nfs -o ro,vers=4,tcp,nolock,soft qnap01:/Vol1 test
      2. mount: NFSv4 not supported
      3. mount: mounting qnap01:/Vol1 on test failed
      Auf dem Qnap sind nfsv2/3 und nfsv4 aktiviert, die Fehlermeldung kommt von der VU+
      Nur aus Neugier: gibt es nfsv4 Unterstützung im aktuellen Image?
      Files
      • nfsv4.png

        (9.27 kB, downloaded 22 times, last: )
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!

      The post was edited 1 time, last by GaborDenes ().

    • GaborDenes wrote:

      Nur aus Neugier: gibt es nfsv4 Unterstützung im aktuellen Image?
      Ja ist alles bereits im Image enthalten.


      1_0_19_157F_41F_1_C00000_0_0_0_.jpg1_0_19_157F_41F_1_C00000_0_0_0.jpg


      Man muss nur darauf achten, daß man bei Version 4 auf der Nas eine Ebene höher ist.
      Für # NFSv4 - pseudo filesystem root
      /export qnap01/255.255.255.0(ro,fsid=0,root_squash,no_subtree_check,hide)
      wäre dein qnap01:/Vol1 ist richtig, wenn die Version 3 z.B. unter qnap01:/export/Vol1 erreichbar wäre.

      Achso fast vergessen:


      @GaborDenes

      Beim reinen Testen statt:
      mount -t nfs -o ro,vers=4,tcp,nolock,soft qnap01:/Vol1 test
      mount.nfs -o ro,vers=4,tcp,nolock,soft qnap01:/Vol1 test


      verwenden.


      Für den Automounter verwende ich dann wieder einen selbstgebasteltes WrapperScript für busybox-mount.



    • Danke, werde ich gleich heute abend ausprobieren
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Einige... siehe hier: Wikipedia
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • n020222 wrote:

      mount.nfs -o ro,vers=4,tcp,nolock,soft qnap01:/Vol1 test
      hat funktioniert, werde jetzt mal umstellen und weiter probieren

      n020222 wrote:

      selbstgebasteltes WrapperScript für busybox-mount.
      da wäre ich natürlich interessiert.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Super. Vielen Dank.

      Dann hab ich wieder was zum spielen/testen am WE
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • AirRailey wrote:

      was macht dieser mountwrapper?

      Es gibt auf der Box mehrere Möglichkeiten nfs zu mounten.
      Das sind mount -t nfs und mount.nfs
      mount -t nfs ist das Busybox-mount, genauer /bin/busybox.nosuid mount, welches kein nfs4 kann.
      Siehe obigen Fehler : NFSv4 not supported
      Wenn man manuell nur testweise mal nfs4 mounten will, kann man aber einfach wie im obigen Post vorgeschlagen mount.nfs nutzen ... schon gehts.


      Der Automounter, der auch alles mountet, was in der auto.network steht, nutzt aber leider mount -t nfs.
      Das bedeutet, daß per auto.network, autofs u.ä. also erstmal kein nfs4 möglich ist.

      Der Wrapper sorgt nun dafür, daß ein Befehl in der Art "mount -t nfs -o vers=4" an mount.nfs weitergeleitet wird.

      Konkret: immer dann wenn in den Mount-Parametern "vers=4" auftaucht, wird mount.nfs ausgeführt sonst /bin/busybox.nosuid mount


      Es ist sozusagen ein Script, welches vorangeschaltet ist und entscheidet welcher der beiden mount-Befehle genau ausgeführt wird.

      Wenn das Scipt auf der Box installiert ist, dann kann auch der Befehl "mount -t nfs -o ro,vers=4 ..." genutzt werden ... diesmal ohne Fehlermeldung. :D
    • Ich hab den wrapper jetzt installiert, komme heute aber nicht zum Probieren, da noch einige Aufnahmen laufen, aber auf jeden Fall nochmal:
      Vielen Dank für deine Info und deinen Wrapper.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!

      The post was edited 1 time, last by GaborDenes ().

    • New

      Also bei mir funzt es mit dem aktuellen VTi-Image leider nicht. mount.fs scheint es darin nicht zugeben (command not found). Gibt es mittlerweile einen anderen Weg, eine nfs4-Freigabe zu mounten? Kann man eventuell autofs nachinstallieren und nutzen?

      The post was edited 1 time, last by vu4kfan ().

    • New

      vu4kfan wrote:

      .. aktuellen VTi-Image leider nicht. mount.fs scheint es darin nicht zugeben (command not found).
      In dem Thema gehz es um nfs, also den befehl mount.nfs (nicht mount.fs).
      In Vti 14.0.5 ist der Befehl definitiv enthalten.
      Auf meinen Boxen funktioniert das genau so, wie in allen vorherigen vti-Versionen.

      Wenn du den Wrapper aus Post 12 installiert hast, dann funktioniert auch der Automounter mit nfs4.
      Dazu muss nur z.B. in der auto.network bei den einzelnen mouts der Parameter vers=4 hinzugefügt werden und als Freigabe wie bei nfs4 üblich das Root-VZ angegeben werden.

      Wenn für Version 3 z.B. in der der auto.network das steht:
      Laufwerk-XXX -rw,tcp,soft,timeo=2 192.168.1.1:/export/XXX
      dann muss für Version 4 daraus nur z.B.:
      Laufwerk-XXX -vers=4,minorversion=1,rw,tcp,soft,timeo=2 192.168.1.1:/XXX
      gemacht werden.
    • New

      Sorry, ich hatte mich verschrieben. Ich meinte natürlich mount.nfs.

      Wenn ich in meinem frisch installierten und danach aktualisierten Vti 4.0.5 mich als root per ssh anmelde und in der bash mount.nfs eingebe, erhalte ich "mount.nfs - command not found".

      Muss ich noch ein Paket/eine Erweiterung dafür installieren?