Aufnehmen von Freenet.tv mit VTI

    • Aufnehmen von Freenet.tv mit VTI

      Hi,

      auf meiner Uno 4k (VTI neueste SW-Version) mit externem USB Turbo Tuner und Freenet CI+ Modul laufen inzwischen sowohl öffentlich rechtliche als auch private 1a.

      Allerdings kann ich die privaten nicht aufnehmen. Wenn ich auf einen der privaten schalte und dann versuche, die aktuelle Sendung aufzunehmen, kommt die Nachricht, dass auf den richtigen Sender für die Aufnahme umgeschaltet wurde, um die Aufnahme zu starten (ich war aber schon vorher auf dem richtigen Sender). Die Aufnahmen wir aber nicht gestartet (taucht aber in der Timeliste mit "Warten" auf).

      Mit DVB-C und der CI+ Karte meines Kabelanbieters funktioniert das Aufnehmen einwandfrei. Mit den öffentlich rechtlichen über DVB-T2 HD auch.

      Ich habe die Tuner-Priorität schon so geändert, dass der DVB-T2 Tuner (I) an erster Stelle steht.

      Bin für jede Idee dankbar.

      Noch eine andere Frage: Der Uno 4k hat nur einen Steckplatz für ein CI+ Modul. Kann man irgendwie über USB einen zweiten nachrüsten? Ich würde gern das Modul von meinem Kabelbetreiber parallel zu dem Freenet.tv Modul betreiben.

      Danke und Gruß,
      Michael.
    • Problem ist inzwischen gelöst. Hing mit dem neuen "Feature" von VTI 11.02 zusammen, Aufnahmen ab sofort per Default verschlüsselt aufzunehmen. Nachdem ich die Funktion deaktiviert habe, funktioniert das Aufnahmen einwandfrei.

      Kabelanbieter ist KMS in München (gehört zu Tele Columbus). Ist ein TechniSat CI+ Modul mit einer KMS-spezifischen Karte.
      Aber funktioniert ja jetzt.

      Trotzdem danke.
    • Echtzeit freenet.tv geht definitiv mit Uno 4k und externem Tuner. Allerdings muss man paar Dinge beachten:
      • Beim Receiver-Neustart oder Start immer freenet.tv Modul vorher rausziehen, starten, auf freenet.tv Kanal schalten, dann erst Modul wieder reinstecken
      • Wenn das Modul mal deaktiviert ist (Guthaben aufgebraucht), kann ich es nicht mit dem VU+ wieder aktivieren. Dafür muss ich das Modul in einen anderen Receiver stecken (bei mir mein Fernseher)
      • Ton auf dem ein oder anderen Sender kommt mit Aussetzern aus den Lautsprechern (z.B. Phoenix)
      • Bildruckler bei einigen Sendern nur im Live-TV (z.B. N-TV HD)
      • Bei den Sendern der Prosieben Gruppe komischer 5.1 Codec (AAC-HE oder sowas). Den Bitstream kann meine Anlage (Denon) nicht dekodieren.
      Belohnt wird man mit sehr viel kleineren Aufnahmen (etwa 1/4 - 1/3 der Größe von DVB-C und DVB-S Aufnahmen) bei m.E. gleicher oder besserer Qualität.
      Wissen sollte man auch, dass die Öffentlich-Rechtlichen nach wie vor in 720p50 produzieren und für DVB-T2 HD lediglich upscalen.

      2 USB-Tuner am Uno 4k funktionieren übrigens auch (bei mir an USB-Hub mit externem Netzteil). V.a. in Kombination mit nachträglicher Entschlüsselung interessant.