Tonaussetzer bei Aufnahmen im .ts Format so ca. 2 - 3 mal pro Stunde

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tonaussetzer bei Aufnahmen im .ts Format so ca. 2 - 3 mal pro Stunde

      Hier ein kurzer Status update: Seit ich Premium HDMI Kabel installiert habe (siehe Post 230) keine Aussetzer mehr festgestellt.


      Sent from my iPad using Tapatalk
    • Ich habe auch ca. alle 9 Minuten diese Tonaussetzer, die mich wahnsinnig machen.

      Setup:
      Vu+ Ultimo 4K mit aktuellem VTi Image
      Yamaha AVENTAGE RX-A1080 AV Receiver mit aktueller Firmware (Ver.1.65)
      LG OLED 65B7D mit aktueller Firmware (Version 05.80.35)

      Das HDMI Kabel habe ich schon mal getauscht, ohne Erfolg. Das Kabel macht auch am Blu-Ray Player keinerlei Probleme.
      250€ für ein Audioquest Carbon HDMI Kabel auszugeben sehe ich nicht ein.
      Da muss es doch noch eine andere Lösung geben...
    • BD Player macht aber nur bis 1080p ,das ist kein Vergleich.
      Auch muss man keine 250 Euro ausgeben für ein zertifiziertes Premium Kabel.

      The post was edited 1 time, last by robertx66 ().

    • Die Vu+ Ultimo 4K ist normalerweise auch auf 1080p Ausgabe eingestellt, aber ok, ich bestelle und teste noch ein "günstiges" HDMI-ATC-zertifiziertes Kabel von Lindy.
      Oder hat jemand einen anderen HDMI-Kabel-Tipp, mit dem er das Problem lösen konnte? (Falls es überhaupt daran liegen solle...)
    • Kann man nicht vergleichen eigentlich weil komplett anderer Chip. Aber zumindest testen kann mans, ja. ;)
    • Na ja, haben Chip der Box und das eventuell nicht ausreichend gute Kabel etwas miteinander zu tun? Die Ultimo 4K ist ja auch auf 1080p eingestellt.
      Schreibe auch im Forum mit korrekter Rechtschreibung und Grammatik: Browser-Add-on LanguageTool hilft Dir dabei :)

      Mach mit: Sichere E-Mail- und Datei-Verschlüsselung mit GnuPG
    • MrGold wrote:

      Ich habe auch ca. alle 9 Minuten diese Tonaussetzer, die mich wahnsinnig machen.

      Setup:
      Vu+ Ultimo 4K mit aktuellem VTi Image
      Yamaha AVENTAGE RX-A1080 AV Receiver mit aktueller Firmware (Ver.1.65)
      LG OLED 65B7D mit aktueller Firmware (Version 05.80.35)

      Das HDMI Kabel habe ich schon mal getauscht, ohne Erfolg. Das Kabel macht auch am Blu-Ray Player keinerlei Probleme.
      250€ für ein Audioquest Carbon HDMI Kabel auszugeben sehe ich nicht ein.
      Da muss es doch noch eine andere Lösung geben...
      Bei mir auch ca. alle 9 Minuten mit ähnlichem Setup - vielleicht ist es ein Yamaha Spezifikum. Bei mir hilft normalerweise ein GUI Neustart für einen gewissen Zeitraum..
    • knuti1960 wrote:

      Deine Duo2 am gleichen Kabel ( also Boxen mal tauschen), wie sieht es da aus?
      Die Boxen (Duo2 und Ultimo4k) zu tauschen ist aufgrund der SAT-Leitungen und der Tuner-Config mit zu großen Einschränkungen verbunden und zu Aufwändig. Das (No-Name) HDMI-Kabel der Duo2 ist leider zu kurz um es an der Ultimo4k zu testen. Das Problem tritt auch nicht immer auf, so dass ich ca. 1-2 Wochen testen müsste um zu sehen, dass es behoben ist.

      Harald_C wrote:

      Bei mir auch ca. alle 9 Minuten mit ähnlichem Setup - vielleicht ist es ein Yamaha Spezifikum. Bei mir hilft normalerweise ein GUI Neustart für einen gewissen Zeitraum..
      Ja, sehr ähnliches Setup. Du hast ja auch einen LG OLED. Ich werde jetzt zusätzlich zum neuen HDMI-Kabel auch noch ein paar HDMI NON-CEC Adapter ausprobieren. Ich habe nämlich auch noch ein anderes Problem mit ARC, wenn mein HiMedia Q10 Pro am AV-Reveiver hängt. (lt. Amazon Rezensionen soll der Adapter da helfen) Evtl. spuckt da noch ein anderes Gerät per CEC mit rein...
    • Hallo,
      habe vor einiger Zeit von einem Pioneer AVR auf den Yamaha RX-A1080 gewechselt. Seitdem habe ich alle 30 Minuten diese kurzen
      Tonaussetzer bei meiner Ultimo 4k beim Wiedergeben einer Aufnahme.
      Tausch der HDMI Kabel hat nichts gebracht (Ultimo per HDMI auf den AVR, dann vom AVR per HDMI zum TV).
      Ich habe nun die Ultimo per HDMI direkt an den TV angeschlossen und gehe per Lichtleiter vom TV an den Yamaha AVR zurück.
      Die nervigen Tonaussetzer sind verschwunden.
      Hat einige Zeit gedauert bis ich den Zusammenhang mit dem Yamaha erkannt habe, egal mit dem Workaround kann ich erstmal leben.
      Gruß 0815hatsch -ehemaliger Topfield User-
    • Auch ich habe in meinem Setup diese nervigen Tonaussetzer, allerdings nicht nur bei Aufnahmen, sondern auch im Live-TV.

      Bei mir treten diese sowohl in meiner Kombi vom Uno4kSE über einen Pioneer Receiver an dem Philips-Fernseher als auch an meinem Zero4K direkt an dem Samsung-Fernseher auf. Dort allerdings gefühlt nicht so häufig.
      Eine Lösung habe ich bisher nicht gefunden.

      The post was edited 1 time, last by Teddybär ().

    • 0815hatsch wrote:

      [...] Yamaha RX-A1080 [...]
      Hier hat jemand ein ähnliches (das gleiche?) Problem mit seinem Yamaha RX-A 2070. Leider ohne Lösung, da der TE sich weigert, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass es am AVR liegen könnte.
    • Ich habe das gelegentlich bei meiner uno4kse auch bei Aufzeichnungen mit DD Ton, bei LIVE TV nicht Daher glaube ich auch eher an ein SW Problem in der VU.
      Habe auch einen älteren Yamaha optisch angeschlossen. Ein Versuch, den Ton über den TV zu schicken und dann optisch zum AVR, hat das aber auch nicht verbessert.
    • Bei mir war es nicht immer so, es kam zu irgendeinem Zeitpunkt. Da mein Fernseher seit 3 Jahren keine Updates mehr bekommt würde ich den ausschließen wollen.
      Was Updates bekommt sind die VU+ und mein Pioneer VSX-S520D, der allerdings auch immer seltener. Leider kann ich den Pioneer nicht auf eine ältere Version zurück flashen, sonst hätte ich das bereits getan.

      Ich werde jetzt mal testen, was passiert wenn man den Fernseher direkt an die VU+ anschließt. Dann habe ich zwar kein DD mehr, aber das ist für den Testzeitraum zu verschmerzen. Kommt gefühlt sowieso immer seltener 5.1 und immer mehr 2.0
    • Falls Dein TV das eingehende Audiosignal der Box von HDMI auf einen optischen Ausgang durschleifen kann (meiner kann das aus unerfindlichen Gründen), könntest Du im Anschluss auch diesen Audioweg mal testen. Also: VU per HDMI am TV und TV an AVR via Toslink.

      Dann hättest Du auch DD 5.1