Remotechannelstreamconverter via Internet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Remotechannelstreamconverter via Internet?

      Hallo zusammen,

      ich möchte im Büro Sat-TV gucken, jedoch über die VU+ Zero die als Client ein paar km entfernt zuhause steht.
      Habe im Büro nur Internet. Beidesmal 20 Mbit/s Upload und 100 Mbit/s Download.

      Ist es möglich, dass ich mir ins Büro eine VU+ Zero stelle und via Remotechannelstreamconverter die Sender empfangen kann?

      Wenn ja, was muss ich beachten?

      Kann ich einfach die Box zuhause via Fritzbox freigeben und dann um Büro empfangen?

      Danke schonmal!!!
    • Bei einer VPN-Verbindung sollts ohne Änderung mit importierter Senderliste funktionieren .
      Mit Portfreigabe wirst in der importierten Senderlist die IP durch DynDns-Adr. ersetzen müssen .


      Der RemotechannelStreamConverter is eigentlich nur für den Import der Senderlisten zuständig .
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      KAPIERVORGANG beendet.

      Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
    • @markusw
      Ich habe mir gerade mal die vom Remotechannelstreamconverter erzeugte Senderliste auf meiner Solo SE angeschaut. Bei all meinen Sendern ist die IP von einem nicht mehr angeschlossenen Gerät angegeben. Erzeugt wurde diese Datei aber von meiner neuen Ultimo 4K mit einer anderen IP.
      Es lassen sich trotzdem alle Sender streamen. Wie kann das sein?
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
    • D.h. die IP in der Senderliste ist in deinem Netz nicht mehr vergeben ?
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      KAPIERVORGANG beendet.

      Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
    • genau. Ich habe gerade die Liste nochmals abgerufen. Es bleibt bei der IP die nicht mehr vergeben ist.
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von starloewe ()

    • Doppelte Senderlisten ?
      Der Gerätename ist eventuell der Selbe ?
      Leitet der Router das um ?
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      KAPIERVORGANG beendet.

      Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
    • die Richtung könnte stimmen. Das alte Gerät war die Ultimo, das neue die Ultimo 4K

      Ist nicht weiter wichtig. Dachte Du hättest vielleicht eine Erklärung
      Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von starloewe ()

    • Remotechannelstreamconverter via Internet?

      Danke schon mal. Wo finde ich denn die Kanalliste, wenn ich via FTP drauf zugreife? Kann ich die dann einfach mit dem Editor anpassen? Wie kann ich denn den Port anpassen? Den muss ich ja wenn ich es ohne VPN mache in der Fritzbox weiterleiten.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Du ladest die Senderliste per Remotechannelstreamconverter im lokalen Netz auf die Box und editierst die Datei (z.B. /etc/enigma2/userbouquet.remote_xxxxxx.tv) mit Notepad++ .
      Hier IP und Port (10.0.0.18%3A8001) durch DynDns und Port ersetzen :

      Quellcode

      1. #SERVICE 1:0:19:132F:3EF:1:C00000:0:0:0:http%3A//10.0.0.18%3A8001/1%3A0%3A19%3A132F%3A3EF%3A1%3AC00000%3A0%3A0%3A0:ORF1 HD
      Würd dir aber VPN ans Herz empfehlen - dann sparst dir auch die Änderung . ;)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      KAPIERVORGANG beendet.

      Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
    • CremeDeLaCreme schrieb:

      Ich kann also den Receiver per VPN an die FritzBox hängen
      Hier im Board war schon mehrfach zu lesen, das das VPN der Fritzboxen recht stark ausbremst.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Steht auf der Gegenseite auch eine Fritzbox ?

      Wie hoch ist dein Upload und der Download auf der "Gegenseite" ?

      Das Streamen selbst hat übrigens nichts mehr mit dem remotechannelstreamconverter zu tun, das Plugin ist nur fürs Importieren der Remote-Bouquets zuständig !
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      KAPIERVORGANG beendet.

      Zubehör : Philips 46PFL-9705 / 37PFL-9604, Samsung HT-E6759W, Samsung SPF 107H-105P-87H, Qnap TS-251+, Harmony 650, Fritzbox 7490, Cisco WAP4410N, Netgear M4100-D12G, TPLink HS100/HS110/LB110
    • markusw schrieb:

      Steht auf der Gegenseite auch eine Fritzbox ?

      Wie hoch ist dein Upload und der Download auf der "Gegenseite" ?

      Das Streamen selbst hat übrigens nichts mehr mit dem remotechannelstreamconverter zu tun, das Plugin ist nur fürs Importieren der Remote-Bouquets zuständig !
      Ja, dort steht auch sogar eine FritzBox, 200/100Mbit haben wir jeweils.

      ich möchte aber eigentlich vermeiden, dass man jedes mal einen VPN ein- und ausschalten muss. Wenn die Receiver direkt die VPN-Verbindung zu meiner FritzBox aufbaut, wäre es ok, das kann dann so aktiviert bleiben. Aber wenn FritzBox und FritzBox sicht direkt verbinden, müsste man das ja immer einschalten.


      Wenn ich den Stream mit einem Kennwort versehen (kann man kann unter grün/grün/openWebinterface-Einstellungen) und dem RemoteChannelStreamConverter das auch mittleilen kann, dann verzichte ich auch gerne auf den VPN.
    • Bei mir kommt von 40 Mbit Upload so ca. 5 Mbit durch den VPN der Fritzbox auf dem Handy an. War jetzt mal ein quick and dirty Test, kann ich nochmal ordentlich testen falsch gewünscht.

      Edit: Bin nicht sicher ob mein Test aussagekräftig ist, das Routing ist doch anders als in deinem Fall.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coxeroni ()

    • markusw schrieb:

      Du ladest die Senderliste per Remotechannelstreamconverter im lokalen Netz auf die Box und editierst die Datei (z.B. /etc/enigma2/userbouquet.remote_xxxxxx.tv) mit Notepad++ .
      Hier IP und Port (10.0.0.18%3A8001) durch DynDns und Port ersetzen :

      Quellcode

      1. #SERVICE 1:0:19:132F:3EF:1:C00000:0:0:0:http%3A//10.0.0.18%3A8001/1%3A0%3A19%3A132F%3A3EF%3A1%3AC00000%3A0%3A0%3A0:ORF1 HD
      Würd dir aber VPN ans Herz empfehlen - dann sparst dir auch die Änderung . ;)
      So läuft hier hier nun. Man muss ja lediglich den Streaming-Port freigeben und die IP anpassen.

      Kann ich der Zeile nun ein Kennwort hinzufügen, wenn ich auf dem Host-Receiver auch ein PW für das Streaming verlange?