Durline UK-124 sporadische Probleme mit Empfang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe ja auch ein Durline Uk 124. Ich kann nur sagen das es bei mir astrein läuft. Und es läuft bei mir mal eine Vu uno 4kse mal auch zwei. Aber bei zwei sollte die Stromversorgung 100% gesichert sein denke ich. Bin kein Elektriker.
      Vielleicht haben die anderen Receiver eine zu große Steuerung was das Bereitstellen der Spannung am LNB betrifft. Aber mit einen Powerinserter sollte es doch spätestens dann funktionieren.

      Vielleicht ist es noch was anderes.
      Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.
    • harmmann28 schrieb:

      Ich habe ja auch ein Durline Uk 124. Ich kann nur sagen das es bei mir astrein läuft.
      Das bestreitet ja auch niemand. Und ich halte das UK 124 grundsätzlich nach wie vor für ein interessantes Produkt für preisbewusste Anwender. Aber ich sehe hier eine gewisse Tendenz, dass diejenigen, bei denen es keine Probleme gibt, ein Bild zeichnen wollen, als sei alles eitel Sonnenschein.

      Aber bei zwei sollte die Stromversorgung 100% gesichert sein denke ich.
      Das stimmt nicht. Selbst wenn das LNB oder allgemeiner gesprochen der Einkabelumsetzer eine von der Spannung unabhängige Stromlast darstellt, dann teilt sich diese Last nur im statischen Betrieb auf beide Receiver auf, und auch dann nicht automatisch 50:50. In der nur kurzen Phase des Einkabelbefehls bleibt aber praktisch die ganze Last am einen Befehl sendenden Receiver hängen. Sobald – ohne Inserter – mehrere Receiver aktiv sind, ist ein Transponderwechsel mit einem Einkabelbefehl und dieser wiederum mit einem Lastwechsel verbunden. Und den vertrugen etwa seinerzeit die DM8000 nicht. Ohne dass noch ein anderer Receiver aktiv war, führte das zu einem Reset des Umsetzers, kein Empfang möglich. Die Reaktion eines Receivers auf einen Lastwechsel kann also auch eine Rolle spielen. Daher fragte ich cobra82 danach, ob es der "Kinderzimmer-Receiver" solo tut.
    • ein interessantes Produkt für preisbewusste Anwender.
      Eine gleichwertige Alternative mit mindestens 24 Teilnehmer an einen LNB ohne Multischalter oder sonst was gibt es aber meines wissens gar nicht. Ich hätte für das LNB auch deutlich mehr wie 50 Euro bezahlt wenn das der Preis wäre.
      Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von harmmann28 ()

    • Durline UK-124 sporadische Probleme mit Empfang

      Ich hatte erst versucht VU im Wohnzimmer und Schlafzimmer die Box komplett stromlos zu machen, weil ich dieses Effekt manchmal habe, hatte auch manchmal geholfen, da es diesmal nicht geholfen hat, war die Box im Wohnzimmer stromlos und die im Schlafzimmer im deepstanby gewesen, als ich dann die Box im Kinderzimmer VU solo Se eingeschaltet hatte kam dann das Bild sofort. VU solo Se habe ich immer im deepstanby gehabt.

      Als ich dann die anderen Box eingeschaltet habe kam bei allem Receiver das Signal.

      Ich hatte vorher als das Signal weg war lief komischer Weise nur ein Sender Nat Geo und WDR alles andere war auf 0% Signal.

      Ich weiß jetzt nicht ob ein Power inserter was helfen wird, und ob es Sinn macht den nach dem Diodenentkopelter Verteiler was bringt, da ich den vor dem Verteiler kein Stromanschluss habe.
    • harmmann28 schrieb:

      Eine gleichwertige Alternative mit mindestens 24 Teilnehmer an einen LNB ohne Multischalter oder sonst was gibt es aber meines wissens gar nicht.
      Gibt es, schau hier:

      Inverto

      Ich hatte mit dem DUR Line auch nur Probleme.
      Mit dem Inverto und einem Power Inserter null Probleme.
      Nicht jeder Käse kommt aus Holland, mancher kommt aus Bayern... :8)
      „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ K.T.

      UNVEU!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phelbes ()

    • Man kann den Power Inserter doch auch direkt im Wohnzimmer oder so wo der Receiver steht anschließen. Das ist doch völlig egal.

      Bist Du sicher das alle F-Stecker fachgerecht montiert sind? Könnte auch damit zusammenhängen, oder das Dein Koaxialkabel nur ein Stahlkabel mit Kupferummantelung ist. Da habe ich schon Bilder gesehen mit innerer Korrosion wo man sich fragt wie das überhaupt noch funktioniert hat.



      @Phelbes
      Ok , super das es doch noch was anderes gibt. Aber auf den ersten Blick habe ich gesehen das da DC Stromaufnahme: 400mA steht.
      Das wird dann sicher Probleme geben wenn der Receiver nur 400mA liefern kann. Also da wird auf jeden Fall ein Power Inserter benötigt.
      Nüchtern betrachtet war es besoffen besser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von harmmann28 ()

    • DUR UK 124 - max Stromaufnahme 300 mA rund 50 Euro
      Inverto Stromaufnahme 400 mA rund 70 Euro

      Der Receiver FBC Tuner liefert max. 400 mA - da ist der Inverto eher grenzwertig.

      Da ich seit Markteinführung des DUR UK 124 keine Probleme habe, kann ich über das DUR UK 124 nichts negatives beitragen.

      Der vorher montierte Multischalter von Inverto für unicable, brauchte 24 Std. Strom - das hat sich mit der Installation des DUR UK 124 erledigt.
    • Dafür kann der Inverto aber auch 32 Teilnehmer versorgen.
      Und der MS ist bei Bedarf kaskadierbar.
      Und wenn nur eine Box vorhanden ist sollte es auch ohne Power Inserter funktionieren.
      Nicht jeder Käse kommt aus Holland, mancher kommt aus Bayern... :8)
      „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ K.T.

      UNVEU!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phelbes ()

    • Phelbes schrieb:

      Gibt es, schau hier:
      Inverto

      Ich hatte mit dem DUR Line auch nur Probleme.
      Mit dem Inverto und einem Power Inserter null Probleme.
      Und warum dann die Funksteckdose?


      Phelbes schrieb:

      Galliag schrieb:

      Dann heißt es auf den Dachboden klettern , [….]
      Dann schliess den da an, wo Deine Box steht.So hab ich es gemacht. Bei mir hängt der an einem IINVERTO UNICABLE II LNB IDLU-32UL40-UNBOO-OPP.
      Ist egal wo der angeschlossen wird, der versagt das LnB nur mit Strom.

      Sporadisch hab ich das Problem auch, ich hab ne Funksteckdose für das Teil. An/aus und gut ist wieder.
      Es passt doch nicht zusammen, dass Du etwas mit Funksteckdose zusammenbasteln musst, Du dann aber schreibst, dass es keinerlei Problelme gäbe. Außerdem sind die 32 Frequenzen an einem Port des von Dir verwendeten LNBs eine Fehlkonstruktion. Aber auch das wirst Du mir nicht glauben, denn im Moment funktioniert es bei Dir ja noch (leidlich).





      harmmann28 schrieb:

      Man kann den Power Inserter doch auch direkt im Wohnzimmer oder so wo der Receiver steht anschließen. Das ist doch völlig egal.
      Das ist dann egal, wenn das der einzige Receiver ist. Wenn nach dem LNB erst ein Splitter kommt, kann man den Inserter zwar nach einem der Ausgänge anschließen, bei Phelbes funktioniert es nach dessen Aussage auch. Dennoch widerspricht diese Art der Verwendung ganz eindeutig dem Prinzip der Einkabelsteuerunng mit zwei Spannungsniveaus (> Erklärung in Beitrag #30). Wenn Du schreibst, dass es keine Alternative zum UK 124 ohne einen ext. Umsetzer gibt, mag das stimmen. Aber niemand ist gezwungen, auf einen ext. Umsetzer zu verzichten.
    • Ich habe nichts zusammengebastelt.
      Die Funksteckdose dient zum ausschalten des Gerätes wenn es nicht benötigt wird und kann natürlich auch benutzt werden falls sich der Power Inserter mal sporadisch "aufhängt".
      Ich habe alle meine Geräte mit Funksteckdosen versehen da ich auch nicht gut an die eigentlichen Steckdosen komme.
      Ich habe das Ganze jetzt ein halbes Jahr in Betrieb und hatte zweimal einen Ausfall.

      Was ist daran eine Fehlkonstruktion?

      Vom LNB geht es über den Power Inserter zu den Geräten.

      Vielleicht habe ich mich vorher falsch ausgedrückt, sorry.

      Jedenfalls funktioniert es und das ist für mich die entscheidend.
      Nicht jeder Käse kommt aus Holland, mancher kommt aus Bayern... :8)
      „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ K.T.

      UNVEU!
    • Phelbes schrieb:

      Ich habe alle meine Geräte mit Funksteckdosen versehen da ich auch nicht gut an die eigentlichen Steckdosen komme.
      Unabhängig von anderen Gründen für die Verwendung einer Funksteckdose hattest Du berichtet, dass wegen eines Empfangsausfalls eine Netztrennung des Inserter-Netzteils nötig war. Das stört Dich offenbar nicht, dennoch kannst Du nicht behaupten, dass es "null Probleme" gäbe. Jeder potenzielle Anwender sollte für sich entscheiden, ob er sich mit einem sporadischen, nur durch Netztrennung zu beseitigenden Ausfall arrangieren mag.

      Was ist daran eine Fehlkonstruktion?
      • Beitrag #26: Du empfiehlst, einen Inserter dort anzuschließen, wo der Receiver aufgestellt wird.
      • Beitrag #27: Ich wende ein, dass das dann nicht zuverlässig funktioniert, wenn über einen Splitter mehrere Anschlüsse versorgt werden.
        [Denn Inserter direkt vor der Box und Splitter bedeutet eine Reihung LNB > Splitter > Inserter > Receiver]
      • Beitrag #29: Du entgegnest, dass es funktionieren würde.
      • Diese Aussage kannst Du als Reaktion auf meinen Einwand aber nur treffen, wenn auch bei Dir der Inserter nicht zwischen LNB und Splitter, sondern zwischen Splitter und einem der Receiver eingefügt ist. In dieser Reihung kann der Empfang einzelner an den anderen Verteilerausgängen angeschlossener Receiver blockiert sein, muss aber nicht.
    • Schön das es einer immer besser weiß... :8)

      Ich hatte ja geschrieben das ich mich evtl. falsch ausgedrückt habe.

      Ich bin da wohl von meiner Konstellation ausgegangen.
      Sorry nochmal.
      Nicht jeder Käse kommt aus Holland, mancher kommt aus Bayern... :8)
      „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ K.T.

      UNVEU!
    • Koloss schrieb:

      Mir ist dieses Problem erst 3 mal vorgekommen, innerhalb 4-6 Monate!
      also mal die andere Kurve als purer Hardware
      SID in Pat not found
      das kann auch aus der Senderliste herrühren so ist es mir aufgefallen das einige die mit fastscan ihrer Liste gebaut haben dieses malleur öffters begegnen

      wenn man es mit ein manueller suchlauf macht mit netzwerk suchen auf Ja angekreuzt und diese vergleicht mit die backupliste die vorher erstellt wurde und gespeichert auf pC in dreamboxedit dan findet man auch die fehler
      alte Kühe aus den Graben ziehen macht man nur für ein Schmortöpf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tonskidutch ()

    • Edit by hgdo: unnötiges Zitat entfernt

      kann ich einen Suchlauf durchführen ohne dabei meine Senderliste zu löschen. Soll heissen, meine Anordnung der Sender bleibt erhalten, die Empfangsdaten zum tunen, werden aber geupdatet ?
      2x Ultimo 4K
      1x Solo SE V2
      1x Zero :happy3:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgdo ()

    • tonskidutch schrieb:

      das kann auch aus der Senderliste herrühren so ist es mir aufgefallen das einige die mit fastscan ihrer Liste gebaut haben dieses malleur öffters begegnen
      sollten hier Zusammenhänge bestehen - wenn nicht, gehört der Beitrag hier nicht hin - sorry?
      Meine Vorgehendweise - während der Installation des VTI Images, die angebotene Senderliste installiert, mit "Open Webif" die Sender sortiert und anschließend einen manuellen Sendersuchlauf gemacht.
      Die sortierte Senderliste aus den Open Webif exportiert, für den Fall einer Neuinstallation, kann diese Liste mit Open Webif importiert werden.
    • Vor den DUR UK 124 LNB - als Versuch - den Power Inserter vorgeschaltet, die Kanalumschaltung ist mit Power Inserter "etwas" langsamer als ohne Power Inserter.
      Die Empfangswerte werden durch den Power Inserter nicht verändert.
      Der Power Inserter hat im Standby - die Box ist "vom Stromnetz getrennt" 0,2 Watt - der Power Inserter hat ansonsten - Box Deep Standby oder in Betrieb - einen Stromverbrauch von 4,8 Watt.
      Der VU Receiver benötigt im Deepstandby unter 0,5 Watt - der Power Inserter bleibt bei 4,8 Watt - damit täglich 115 Watt.

      Die Frage - lohnt ein Power Inserter, der VU FBC Tuner stellt 400 mA zur Verfügung.
    • Normalerweise sollte der FBC-Tuner den UK 124 mit Strom versorgen können.
      Vorzugsweise sollten aber keine Billigantennenkabel mit verkupferter Stahldrahtseele,
      sondern Antennenkabel mit Vollkupferseele verwendet werden. Kommt aber u. U. auf die Kabellänge an.
      Man sollte auch darauf achten, daß es im "Strang" nicht mehrere diodenentkoppelte Verteiler in Serie gibt.
      Denn jeder von denen "frisst" in etwa 0,9 Volt Spannung.

      dochu schrieb:

      die angebotene Senderliste installiert
      Keine Ahnung wie "frisch" die Senderliste im Image ist.
      Mach mal einen automatischen Suchlauf mit der Option "vorher alte löschen".
      Damit würden evtl. vorhandene Senderleichen der Imagesenderliste gelöscht.
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Radar ()

    • Wozu dann einen Powerinserter & ca. 15,- € zus. Stromkosten pro Jahr? :)
      Es wäre nett wenn Hilfesuchende die Helfenden dahingehend unterstützen, dass sie das Profil mit den VU-Box-Modell & den aktuell verwendete Image ausfüllen würden. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radar ()