Durline UK-124 sporadische Probleme mit Empfang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Durline UK-124 sporadische Probleme mit Empfang

      Mir ist dieses Problem erst 3 mal vorgekommen, innerhalb 4-6 Monate!

      Also auf einmal habe ich bei allen Sender,0% oder 99% Empfang und bekomme die Meldung "Not sid in PAT" oder so.
      Alle Sender bleiben dunkel!

      Gescheiterte Lösungsversuche.
      1. FCC deaktivieren hilft nicht.
      2. Box restart hilft nicht.
      3. Am LNB rütteln bze. klopfen half auch nicht.

      Es hängen bei mir 2 Receiver(Solo4K und Zero) an der Leitung und bei beiden ist dann dunkel. Der eingeschaltete Kanal war noch hell auf der Zero.

      So eine richtige logische Lösung hatte ich noch nicht.
      Diesmal habe ich die Zero abgehängt vom Strom und die Solo 4K abgeschaltet und wieder gestartet. Auf einmal hatte ich wieder Bild aber ein reiner Restart der Solo 4k half nicht.

      Ich kann mir das Problem nicht erklären. hm... Jetzt geht natürlich wieder alles ohne Probleme.
      1 x Solo4K und 1 x SoloSE V2 mit Unicable DUR-line UK 124, VTI 13.0.9, TV: LG 55" LG OLEDB7
      Skin: MetrixFHD Mod by Koloss - Picons: MetrixFHD Pro XHDPicons

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koloss ()

    • Durline UK-124 sporadische Probleme mit Empfang

      Eventuell Kabel prüfen vorerst ob alles richtig verbunden ist und kein wackelt Kontakt. Ist das Signal eventuell stark genug.
      Hast du ein Diodenentkoppleter Verteiler dazwischen?
    • Kabel passen, Diodenentkoppler switch habe ich, aber ein Kabel geht zu einer Dose vielleicht passt diese Dose nicht?

      Das wäre die Dose
      Dateien
      1 x Solo4K und 1 x SoloSE V2 mit Unicable DUR-line UK 124, VTI 13.0.9, TV: LG 55" LG OLEDB7
      Skin: MetrixFHD Mod by Koloss - Picons: MetrixFHD Pro XHDPicons
    • Ich habe mir jetzt diese Dose geordert:
      DUR-line® 63001 SAT- Antennendose, Durchgangsdose, geeignet für Unicable / Einkabellösungen, weiß, Class

      Viellicht bringt das die Lösung.
      1 x Solo4K und 1 x SoloSE V2 mit Unicable DUR-line UK 124, VTI 13.0.9, TV: LG 55" LG OLEDB7
      Skin: MetrixFHD Mod by Koloss - Picons: MetrixFHD Pro XHDPicons
    • Koloss schrieb:

      Ich habe mir jetzt diese Dose geordert:
      DUR-line® 63001 SAT- Antennendose, Durchgangsdose, geeignet für Unicable / Einkabellösungen, weiß, Class
      Das ist zusammen mit einem diodenentkopppelten Verteiler

      Koloss schrieb:

      Kabel passen, Diodenentkoppler switch habe ich, [...]
      eher kontraproduktiv. Denn wenn, was so sein sollte, die Durchgangsdose auch eine Diodenentkopplung hätte, dann wären das mit dieser Dose gleich zwei Dioden in Reihe. Eine vorhandene Stichdose passt nach einem diodenentkoppelten Verteiler in Bezug auf die Steuerung des LNBs besser. Nicht normgerecht ist die Entkopplung der Hochfrequenz (Die Entkopplungsdioden haben nichts mit der HF-Entkopplung zu tun, die mit zwei Dioden damit nicht größer wird.). Aber erstens hätte man die HF-Entkopplung unter den gegebenen Rahmenbedingungen besser mit einem Sat-tauglichen Festdämpfungsglied angehoben, und zweitens passt das Fehlerbild nicht dazu, dass eine unzureichende HF-Entkopplung die Fehlerursache ist.


      Koloss schrieb:

      Also auf einmal habe ich bei allen Sender,0% oder 99% Empfang und bekomme die Meldung "Not sid in PAT" oder so.
      […]
      Der eingeschaltete Kanal war noch hell auf der Zero.
      Die Meldung "SID in PAT nicht gefunden." spricht ebenso wie der Empfang des zuletzt noch gewählten Programms dazu, dass ein Steuerbefehl nicht verarbeitet wurde. Selbst mit absolut korrektem Aufbau kann es im Einzelfall – Und bei Dir passierte das mit dreimal in mehreren Monaten nur sehr selten. - dazu kommen, dass "SID in PAT nicht gefunden." gemeldet wird. Das kann z.B. auftreten, wenn beide Receiver zeitgleich einen Befehl senden und einer verschluckt wird. Zumindest begünstigt wird der Fehler durch eine nicht ganz korrekte Unicable-Implementierung:


      raceroad schrieb:

      Zum VTI speziell kann ich nichts sagen, aber bzgl. "SID in PAT nicht gefunden." habe ich mit OpenPLI und OpenATV eine Unzulänglichkeit festgestellt, von der ich vermute, dass die Ursache bereits in der E²-Basis liegt, so dass auch VTI betroffen wäre. Das ist aber nur eine Annahme, ich weiß viel zu wenig darüber, wie das alles aufeinander aufbaut.

      Jedenfalls ist es so, dass die Einkabelnormen zwingend eine Kontrolle verlangen, ob ein Tuning-Befehl auch tatsächlich ausgeführt wurde. Mit OpenPLI / OpenATV war das, als ich mir das vor einiger Zeit anschaute, definitiv nicht so. Wird ein Tunig-Befehl nicht verarbeitet und arbeitet der neue Transponder, zu dem eigentlich gewechselt werden sollte, mit derselben Symbolrate wie der vorher genutzte, bekommt man "SID in PAT nicht gefunden.". Denn rein empfangstechnisch liegt, weil keine Änderung in der Symbolrate, noch ein passendes Signal an, weswegen kein "Tunig fehlgeschlagen." gemeldet und (Das ist der entscheidende Punkt.) der Tuning-Befehl nicht wiederholt wird. Allerdings wird in der PAT des alten Transponders die SID des neuen Programms nicht gefunden. Richtig und nach den Einkabelnormen gefordert wäre zu kontrollieren, ob der Umschaltvorgang erfolgreich war und falls nicht, den Befehl zu wiederholen. Aber das passiert leider nicht.
    • Ich habe diesen Verteiler.

      Axing SVE 3-01 3-Fach SAT-Verteiler Splitter für DVB-T2 HD BK Unicable (5-2400 MHz) Class A mit abnehmbaren Montagesockel

      Ist Diodententkoppelt

      Pff dein Text muss ich öfter durchlesen, ein klein wenig kompliziert. :D
      Danke für die Infos.
      1 x Solo4K und 1 x SoloSE V2 mit Unicable DUR-line UK 124, VTI 13.0.9, TV: LG 55" LG OLEDB7
      Skin: MetrixFHD Mod by Koloss - Picons: MetrixFHD Pro XHDPicons

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Koloss ()

    • Koloss schrieb:

      Ich habe diesen Verteiler.

      Axing SVE 3-01 [...]
      Das ist ein (guter) Verteiler mit Dioden, womit der Tausch der Dose gegen eine, die als Durchgangsdose ebenfalls eine Diode haben müsste, aus meiner Sicht kontraproduktiv ist. Nicht, dass es bei Dir zu Schwierigkeiten kommen muss, aber ich weiß von einem Aufbau nach UK 124, mit dem es erst funktionierte, als die Zahl der Dioden durch den bewussten Wechsel auf einen ersten Verteiler ohne Dioden reduzierte wurde. Mit einer korrekt bestückten Durchgangsdose macht man das Gegenteil.

      Pff dein Text muss ich öfter durchlesen, ein klein wenig kompliziert. :D
      Sorry, ich biete Erklärungsversuche an, auch wenn ich einkalkulieren muss, dass das nicht jeder bereits beim schnellen Überfliegen des Textes versteht.

      Vor dem Hintergrund, dass schon mit dem alten Unicable bis zu acht Receiver unkoordiniert an einem Kabel hängen und munter Unicable-Kommandos ausgeben können, geht es im Kern darum, dass es prinzipbedingt passieren kann, dass zwei Receiver (annähernd) zeitgleich ein Kommando ausgeben, so dass auch ohne irgendeinen Defekt bzw. Fehler im Aufbau wenigstens eines davon nicht verstanden wird. Daher ist laut den Einkabelnormen zwingend eine Kontrolle vorgesehen, ob ein Tunig-Befehlt auch tatsächlich ausgeführt wurde. Nur fehlt nach meinen Tests mit OpenPLI und OpenATV diese Kontrolle.

      Diese Test waren zwar nachgestellt, aber Auslöser war, dass ich an meinem älteren Receiver, der kein echtes PiP mit 2x HD kann, nach dem PiP-Fenstertausch (= beide Tuner fordern wegen pipservicerelation einen neuen Transponder an) im sonst fehlerfreien Unicable-Betrieb bisweilen die Meldung "SID in PAT nicht gefunden." bekam. Mit zeitgleich startenden Aufnahmen konnte ich unter bestimmten Rahmenbedingungen diesen Fehler ebenfalls reproduzieren. Ich weiß zwar nicht, was bei Dir die Ursache für "SID in PAT nicht gefunden." war, sehe aber zumindest die Möglichkeit, dass das gar nichts mit der Anlage zu tun hat, sondern Folge einer nicht ganz korrekten Unicable-Umsetzung seitens der Software ist.
    • raceroad schrieb:

      Sorry, ich biete Erklärungsversuche an,
      Ich denke nicht, das du dich für dein Fachwissen entschuldigen musst, im Gegenteil, auch wenn man halt mal genauer und öfter lesen muß, so erklärt sich so manches... (y)

      @Koloss: Ich hab an meinem UK124 einfach nur einen 8fach-Splitter DC und keine Dose, da hängen die Ultimo4K mit 2 Kabeln (10SCR), die Solo4K mit einem Kabel (8SCR) und der TV mit einem Kabel (1SCR) dran. Läuft bis auf ein einmalig aufgetretenes Phänomen störungsfrei.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Für OpenPLI hatte ich in deren Forum nachgefragt ("Falsche Einstufung "SID nicht in PAT gefunden" im Unicable-Betrieb"), darauf aber nur wenig Feedback erhalten. Mit OpenATV konnte ich wenig später dasselbe Verhalten feststellen, dort hatte ich aber nicht gefragt.

      Das alles ist aber inzwischen fast drei Jahre her, so dass ich bei Gelegenheit erst einmal nachschauen sollte, ob sich inzwischen etwas geändert hat.
    • im openatv hast sich was unicable angeht zu 100% alles geändert, auch wurde eingegangen auf Problem unicable dosen mit recht kurzen timing die zu schnell zu machen wenn das timing nicht stimmt, installiere dir das 6.0 und mache dir ein Bild, ansonsten haben wir einen unicable tuner Profi im team der sich sonst auch annehmen kann.
      openATV we are open Source

      Boykott GPL violator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von babsy98 ()

    • Ich hänge mich mal hier an da ich das selbe Problem habe. Es tritt auf meiner Uno4K reproduzierbar auf wenn ich oft grosse Kanalsprünge mache z.b von Programmplatz 50 auf 1 usw. Zappe ich Kanal für Kanal über den sbc Tuner funzt das eigentlich immer.
      Wenn der Fehler auftritt ist bei mir dann auch Signal auf 0 und Agc schwankt dann, ist aber nach wie vor vorhanden. Ein Neustart der Box behebt dann dieses Problem. Ein Vergleich mit einem Unicable 1 Inverto zeigt dieses Verhalten nicht. Hat einer eine Idee?
      Grüße Christian
    • Bei mir spielt es keine Rolle, ob ich Kanal für Kanal durchzappe oder große Sprünge mache, das Signal bleibt konstant gut.Allerdings auf einer Ultimo4K und dem UK124.
      ACHTUNG!!!! Hier folgt eine Signatur:


      Die Benutzung der Suche ist NICHT verboten! D:

      "Hilfe!!!" ist kein sinnvoller Titel für einen neuen Thread, ebensowenig "VU+Zero" oder vergleichbares.

      Keine Hilfe ohne ausgefülltes Profil!
    • Guten Morgen zusammen,

      Ich möchte nun mein Feedback geben nachdem ich das Problem gelöst habe :—)

      Ich hatte als Verteiler der einzelnen Leitungen zu den Receivern bisher einen Technisat 4 Fach Verteiler. Mit Unicable 1 war dies auch nie ein Thema jedoch scheint es mit Jess hier wohl „manchmal“ meine geschilderten Probleme zu geben. Lange Rede kurzer Sinn ich habe den Technisat Verteiler gegen den 4fach Verteiler von Durline getauscht und seitdem habe ich nie wieder Probleme gehabt.
      Vielleicht hilft es dem ein oder anderen weiter.

      Grüße
      Christian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fernsehtechniker36 ()

    • Guten Abend alle zusammen,

      jetzt hat es mich auch getroffen. Nach langer Zeit des problemlosen funktionieren will meine SOLO 4K auch nicht mehr richtig.

      Völlig unmotiviert friert das SAT Bild ein fällt von SNR 99 % auf SNR 0% .
      Die restlichen Funktionen der Box sind dadurch nicht beeinflusst.
      Manchmal geht es nach einer kurzen Pause von selbst weiter.

      Ansonsten wird das Problem mit
      Neustart der Box, aber auch nur einem GUI Neustart behoben.

      24 h Stromlos machen konnte auch keine Abhilfe schaffen. Es lässt sich auch kein Muster erkennen. Manchmal läuft die Box 3 Tage durch, manchmal muss ich 3 mal neu starten innerhalb 10 Minuten.
      Es sind alle Sender betroffen.

      Falls mir jemand helfen kann würde ich mich freuen ;)
    • Durline UK-124 sporadische Probleme mit Empfang

      Wenn ihr kein Signal habe versucht Mal am Kabel den Pin etwas schräg zu machen dann wieder rein. Ich hatte am Kabel das Problem gehabt wenn ich den ab mache und wieder rein stecke kommt das Signal Komischerweise wieder. Obwohl ich ein hochwertiges Kathrein Kabel verwende.
    • FrankfurterAdler93 schrieb:

      Habt ihr den Power-Inserter dran? (Falls es den für das LNB gibt)
      Da ist kein Inserter bei. (Auch nicht vorgesehen)

      Bis jetzt läuft das LNB an meiner Solo 4K mit 3-fach Axing Splitter und ca. 10m Kabellänge seit 10 Monaten einwandfrei.
      Gruß
      Jürgen
      ________

      UNO 4K SE DVB-S2x FBC TWIN (TOSHIBA MQ01ABD1/ext4) Fluid Next/Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P
      SOLO 4K DVB-S2 FBC TWIN (TOSHIBA MQ01ABD100/ext4)Fluid Next/DUR-Line UK 124
      DUO² 2 x DVB-S2 Dual (WDC WD10EARS-00Y/ext4) Fluid Next/Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P

      VTi 13.0.aktuell
      V13 und HD02 (Oscam) im Stinger



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bandito1966 ()