Amazon Echo mit Raspberry Pi oder NAS und HA-Bridge

    • Weitere Hardware ist nicht erforderlich.

      Echo hat einen durchaus akzeptablen Lautsprecher. Der Lautsprecher vom Echo Dot reicht für Ansagen und Antworten, für die Wiedergabe von Musik genügt er meinen Ansprüchen nicht. Man kann den Echo Dot aber per Kabel mit einer Anlage verbinden. Das geht mit dem Echo nicht.

      Bei der sonstigen Funktionalität gibt es keine Unterschiede.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgdo ()

    • Vielen Dank für Deine schnelle Antwort @hgdo

      ich möchte diesen nur zum Sprachsteuern der Vu Ultimo 4k nutzen, oder so ein kleines Geschenk zu Ostern machen. Also ist es dafür nicht gut?
    • Ich würde mich auf jeden Fall über das Geschenk freuen. Alexa ist bei uns Wohnzimmer Bestandteil geworden.
    • Ich bin der Meinung, dass es sich nur dafür nicht lohnt. Auch mit Sprachsteuerung bleibt eine Fernbedienung unverzichtbar.

      Da viele Kommandos für den Echo reserviert sind (Stop, Lautstärke, etc.) muss man andere Steuerkommandos für die Vu-Box erfinden, wodurch die nicht gerade intuitiv werden
      Außerdem dauert es mir zu lange, bis ein Sprachbefehle ausgeführt wird.
      Wenn ich in einer Liste nach unten blättern will, ist es ziemlich ermüdend, mehrmals "Alexa, schalte runter ein" zu sagen, und dann auf die Bestätigung "Okay" zu warten.

      Senderdirektwahl geht ganz gut, allerdings hat Echo erhebliche Probleme, manche Sendernamen zu verstehen oder stellt einen Radiosender ein. Dazu gibt es hier ja mehrere Beiträge.
      Vielleicht wird vieles besser, wenn der Skill von @hmmmdada verfügbar ist.

      Ich verwende Echo neben den eingebauten Fahigkeiten (Timer, Wecker, Einkaufsliste, Kalender, Wetter, Nachrichten, diverse Infos, Radio, Musik) vor allem zur Steueung von Licht, 2 elektr. Fenstern, 2 Markisen, Harmony Hub, Hoftor etc.
      Ich habe inzwischen 2 Echo und 4 Echo Dot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgdo ()

    • Vielen Dank für die Anschriften/Beschreibungen zu diesem Thema. Na Ostern ist ja noch etwas hin aber ich lase mir etwas einfallen. War nur so ein Gedanke von mir, da ich dieses Plugin im Feed gefunden habe. Also nochmals vielen Dank, ich behalte Euch im Auge ;)
    • Womit kann ich am besten 433 MHz Steckdosen über den Echo schalten? Habe zwar einen Harmony Hub, aber der kann ja kein Funk. Ich habe gelesen das es über einen Broadlink Rm Pro oder Arduino gehen soll. Was sind eure Erfahrungen, soll natürlich auch von Frau und Kind zu bedienen sein

      Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk
      Schletti
    • Hi,
      schau mal bei Lightmanager der bringt die Harmony dazu viele RF-Geräte steuern zu können.

      ciao
      ---
      Die Lücke die ich hinterlasse ersetzt mich vollständig
    • hgdo schrieb:


      Außerdem dauert es mir zu lange, bis ein Sprachbefehle ausgeführt wird.
      Wenn ich in einer Liste nach unten blättern will, ist es ziemlich ermüdend, mehrmals "Alexa, schalte runter ein" zu sagen, und dann auf die Bestätigung "Okay" zu warten.
      Das ließe sich auch per Skill regeln, indem man "5 mal herunter" sagt und entsprechend 5 mal runter geschaltet wird.
      Die Zahl ist dann natürlich variabel.

      hgdo schrieb:


      Senderdirektwahl geht ganz gut, allerdings hat Echo erhebliche Probleme, manche Sendernamen zu verstehen oder stellt einen Radiosender ein. Dazu gibt es hier ja mehrere Beiträge.
      Vielleicht wird vieles besser, wenn der Skill von @hmmmdada verfügbar ist.
      Bis jetzt hat bei mir der Skill alle Sender erkannt. Man muss RTL auch nicht bescheuert ErTeeEll aussprechen, damit es korrekt erkannt wird.
      Vu+ Duo²
    • Lol du musst bei HA Bridge doch auch nicht ErTeeEll sagen - SmartHome Skills und mehr nutzt HA Bridge ja nicht haben nunmal keine CustomSlots wo man die verschiedenen Sendernamen Variationen reinpacken kann... und nur deshalb muss man sich bei HA Bridge bei einigen Sendern mit Lautschrift abhelfen...

      Und Listen umschalten geht wohl mit der Fernbedienung weitaus einfacher und schneller als per Alexa...


      @schletti: stichwort NanoCUL - Arduino Nano und ein 433MHz Transceiver (zusammen ca. 13 -15 Euro), das ganze per USB am Raspi auf dem FHEM läuft und du kannst sämtliche Funktsteckdosen aus HA Bridge schalten - da Funksteckdosen im 3er Pack ca. 15 Euro kosten kannst du dir ja ausrechnen was man im vergleich zu Fritzdect und Co sparen kann :)
      VMC
      EPG Share
      Amazon Echo
      MaxCube
      Hyperion (coming soon)
      Fluid
      Fluid Next

      Spenden sind immer herzlich willkommen... einfach hier klicken und das ganze an sbeatz76@googlemail.com schicken
    • Hallo,

      ich bin noch am überlegen ob HA-Bridge oder openHAB nutzen soll.
      Da ich einen Vu+ Solo SE 2 habe, brauche ich sowieso einen Pi da Java nicht dauf geht.
      Welchen unterschied gibt es bei den beiden, wenn es um Sprachsteuerung der Enigma 2 Box geht ?
      Nutzt mir das Plugin was es für den 4K gibt was, damit es mit einem HA-Brdige geht, oder ist das alles nur mit der 4K Box brauchbar ?

      Kann ich mit HA_bridge oder openhab sagen

      Alexa öffne Guide
      Alexa schalte auf Pro7
      Alexa mach TV Pause

      Oder muss man immer sagen

      Alexa starte Enigma und schalte auf Pro7 ?

      Bei normalen Skill von Alexa muss man ja immer sagen
      Alexa starte "Das Skill" und dann das Komando, was mich etwas nerven würden.

      Wäre gut, wenn Alexa bei "Alexa schalte auf Pro7" sofort reagiert.
      Ist das möglich ?
    • Neu

      Eine Frage an die Amazon Echo / Harmony HUB User die es schon getestet haben. Ich habe meinen Amazon Echo erfolgreich per Bluethooth mit meinem Pioneer VSX 1131 AVR Verbunden. Wie füge ich Amazon Echo als Device in meinem Harmony Hub hinzu um über den Hub eine Alexa Musik Wiedergabe Aktion mit verbundenem Echo+AVR-Bluethooth-Audio Wiedergabe programmieren zu können? Teste grad den Frei-Monat Amazon Music Unlimited und bin zumindest bis jetzt begeistert wie groß die Auswahl ist.
    • Neu

      Echo wird per Spracheingabe gesteuert.

      Meiner Meinung nach geht es nicht, den Echo per Bluetooth, Wifi oder mit dem Harmony Hub zu steuern.
      Man kann den Echo auch gar nicht als Gerät dem Hub hinzufügen.
    • Neu

      Du kannst den Echo nicht als Device anlegen. Das macht ja auch keinen Sinn.

      Du müsstest sagen Alexa starte Musik - AV Receiver schaltet Eingang über Harmony Hub um.
      Anschließend Alexa kopple AV Receiver.
      Dann die Musik über Alexa starten.

      Wenn ich falsch liege korrigiert mich :D
    • Neu

      Ok dann lege ich mir ne Amazon Musik Aktivität am Harmony HUB an die auf BT Audio am AVR umstellt und sage Alexa anschließend das Sie Amazon Musik an schalten und Bluetooth verbinden soll.
    • Neu

      Ganz cool. Das funktioniert und Alexa schaltet so lange gekoppelt so bald der AVR wieder auf BT Audio steht nach Benutzung von anderen Aktionen auch automatisch auf Bluethooth Wiedergabe zurück. Trotzdem wäre es cool wenn das Echo Device auch in der HUB DB stehen würde weil so über Harmony-Ferne&App auch Echo Volume und Mute gesteuert werden könnten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klappspaten ()

    • Neu

      Warum regelst du Volume und Mute nicht über den AVR?
    • Neu

      Mache ich. Aber die Lautstärke steht immer in Abhängigkeit zu dem wie Laut der Echo eingestellt wurde.
    • Neu

      Hallo,

      bei mir will die Steuerung mit Alexa einfach nicht klappen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee und hilft mir auf die Sprünge.
      Folgendes Scenario: ich würde gerne meine Duo2 mit Alexa einschalten. Folgenden Befehl setzte ich auf meiner HA-Bridge (läuft auf einem RPi) 192.168.../web/remotecontrol?command=116 ab. Meine DUO2 schaltet sich ein und kurz darauf wieder aus und Alexa meint" Der Hub mit dem ...."
      Meine SoloSE lässt sich jedoch richtig einschalten. Ich verstehe nicht warum die DUO2 zickt. Beide VUs laufen mit aktuellen VTI 11, Auf dem RPi läuft HA-Bridge V4.1.4 (habe aber auch schon andere Versionen getestet) Schalte ich hingegen die DUO2 direkt mit HA-Bridge ein (Test ON) funktioniert es und die Box läuft. Ich habe derzeit keine Ahnung wo der Hund begraben ist.