Solo SE V2 startet nicht mehr...!?

    • Bei mir hängt sich die Box auch andauernd beim Bootlogo auf.
      Am Anfang nur wenn ich sie mit der Fernbedienung gestartet habe. Über Netzschalter Aus --> Ein ging es immer. Mittlerweile hängt Sie mit jeder Methode immer öfter.

      Habe mehrmals neu geflasht (auch verschiedene Versionen) mit Backupsuite-Wiederherstellung und ohne, Werksreset etc. Nach kurzer Zeit war das Problem wieder da.

      Gestern Abend war ich es Leid und habe bei Amazon angerufen. Problem geschildert, heute Morgen ging direkt Ersatzgerät raus. Ich gehe davon aus, dass das den Fehler beheben wird. Ich gebe dann nochmal Rückmeldung.
    • Edit by hgdo: Direktzitat entfernt

      Wäre super wenn du Bescheid gibst ob der Umtausch geklappt hat...und das neue Gerät funktioniert...dann werde ich mein Gerät auch zurücksenden...
      Wie alt ist dein Gerät?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hgdo ()

    • Ich habe offenbar das gleiche Problem seit einigen Wochen. Kann gar nicht sagen, seit wann genau, da es erst nur sporadisch auftrat, mittlerweile fast täglich. ||
      Die Box hängt nach dem Einschalten mit der FB beim Bootlogo, es kommt kein "Loading..." Spinner. Timer-Aufnahmen wurden dadurch auch schon verpasst.
      In jedem Fall komme ich noch per Telnet auf die Box, OpenWebif läuft (noch) nicht.
      Teilweise sind dann mehrere Reboots nötig, bis die Box korrekt bzw. vollständig startet. ?(
      Ich habe die Debug-Ausgabe jetzt erst einmal auf "Datei (Schleife)" gestellt. Sonst noch etwas, das ich zur weiteren Analyse tun kann?
      /var/log/dmesg oder /var/log/messages abreifen, wenn der Start nicht vollständig war?
      Ich hoffe ftp geht in dem Fall...

      Mein System:
      Vu+ Solo SE V2 (mit DVB-S2 Dual Tuner)
      OE-System: openvuplus 3.0
      Firmware-Version: VTi 11.0.1. (2017-02-27-vti-master (c83299c))

      Kernel / Treiber: 3.13.5 / 3.13.5-20161228.r0

      ...alle Pakete aktualisiert (via GUI, auch nochmal via opkg)


      EPGRefresh sollte die Box täglich um 16:15 wecken. Kann ich irgendwie prüfen, ob das passiert ist? Wenn ich abends zuhause bin und dann (immer öfter erfolglos) versuche sie einzuschalten, wäre sie sowieso schon wieder im Deep Standby.

      Meine Box wird im Juli 2 Jahre alt - wenn Amazon diesbzl. kulant ist (Gewährleistung nach 6 Mon. ist ja so eine Sache) und es bei hoecke geholfen hat, würde ich auch einen Austausch versuchen, wenn es sonst keine zündende Idee gibt... neu flashen scheint ja auch keine Lösung zu sein.
    • Installier dir das Plugin "Nachrichtenzentrale". Dort kannst du nachträglich die Meldungen ansehen und feststellen, ob EPGrefresh gestartet ist.
      ab anno MMXII amatissimus tyrannus cucinae
    • Hatte heute auch wieder den DeepStandby-Starten - Freeze. Selber nichtssagender Debug-Log x2 wie in meinem voherigen Thread (Link)

      Ich habe ja noch ältere Images. Wenn es die Hardware wäre müsste der Fehler dann mit diesen Images auch auftreten. Vielleicht wechsel ich mal - leider muss ich das dann lange beobachten. Auch Garantie habe ich nicht mehr (habe einen kleinen USB-Kühler eingebaut und etwas verklebt).

      -karzinogen-
    • Wenn es ein Hardwareproblem wäre, warum tritt es dann bei den meisten Usern schlagartig seit dem Update vom 04.01.17? Mit dem Update wurde ein anderes Startproblem gelöst, aber seitdem tritt das Deep Standby Problem bei den Solo SE V2 auf.
      Ich würde einen Treiberfehler o.ä. plausibler finden.
    • Danke

      slandy schrieb:

      Installier dir das Plugin "Nachrichtenzentrale". Dort kannst du nachträglich die Meldungen ansehen und feststellen, ob EPGrefresh gestartet ist.
      Danke für den Hinweis. Hab ich gemacht, so sah es heute aus, als ich nach Hause kam.
      Übliches Bild: Die Box war an, Telnet, SFTP, Samba lief, OpenWebif und UI nicht. ;(
      Ich hab die kompletten /log und /etc Verzeichnisse abgezogen, und mir erst einmal nur /log/messages sowie die Prozessliste (ps -aux) angeschaut.
      Die Box wurde offensichtlich um 16:12 aufgeweckt (ich denke von EPGrefresh geplant, da dieses ja um 16:15 laufen soll), die letzte Meldung vom Kernel war:
      Mar 15 16:12:38 vusolose user.warn kernel: [VID]: VIDEO_SELECT_SOURCE 0 0
      (Die nächste Meldung ist dann erst meine Anmeldung via Telnet knapp 2h später.)
      EPGrefresh selbst ist nie angelaufen (vmlt. weil das UI nicht komplett gestartet wurde), das Protokoll /etc/enigma2/nachrichtenzentrale war leer.
      Die epg.dat wurde das letzte Mal um 00:18 geschrieben, also dann, als die Box gestern Abend / heute früh in den Deep Standby runtergefahren ist.

      Also dann via telnet ein "reboot" Kommando abgesetzt und Daumen gedrückt...
      Ergebnis: Die Box fährt runter und wieder an, zeigt den Bootscreen mit der netten Dame, der Hinweis "Please wait" oben links verschwindet... und nichts weiter. Gleiche Situation wie zuvor. :wall1:
      Was mir in den messages von diesem Durchlauf aufgefallen ist:
      Erst einmal scheint die Box gesprächiger (erhöhter Log-Level... nur wieso? :think1: ), die letzte Meldung vom Kernel ist wieder:
      Mar 15 18:22:49 vusolose user.warn kernel: [VID]: VIDEO_SELECT_SOURCE 0 0

      Dann abermals via telnet ein "reboot" ausgelöst, dieses Mal fuhr die Box komplett hoch. ;?:
      Hier sehe ich in den messages nun, dass es nach...
      Mar 15 18:26:27 vusolose user.warn kernel: [VID]: VIDEO_SELECT_SOURCE 0 0
      ...nun weiter geht, ich vermute mit der Initialisierung des Audio-Device:
      Mar 15 18:26:45 vusolose user.warn kernel: [AUD]: AUDIO_SET_MUTE 0
      Mar 15 18:26:45 vusolose user.warn kernel: [AUD]: AUDIO_SET_MIXER -853238288
      ...
      Keine Ahnung, ob das relevant ist, nur dieses Mal beginnt das Log mit diesen Meldungen:
      Mar 15 18:26:26 vusolose syslog.info syslogd started: BusyBox v1.23.2
      Mar 15 18:26:26 vusolose user.notice kernel: klogd started: BusyBox v1.23.2 (2017-01-13 13:52:13 CET)
      Mar 15 18:26:26 vusolose user.info kernel: serial8250.0: ttyS1 at MMIO 0x10406740 (irq = 53, base_baud = 5062500) is a 16550A
      Mar 15 18:26:26 vusolose user.info kernel: serial8250.0: ttyS2 at MMIO 0x10406780 (irq = 54, base_baud = 5062500) is a 16550A
      Mar 15 18:26:26 vusolose user.info kernel: loop: module loaded
      Mar 15 18:26:26 vusolose user.err kernel: ahci strict-ahci.0: can't get clock
      => In den fehlgeschlagenen Durchläufen davor ist davon überhaupt nichts zu sehen, auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt.
      Kann das etwas zu sagen haben?? Serielle Ports & loop interface? Sehr strange... ?(

      Und die Prozessliste zeigt (natürlich) ein paar mehr Einträge - diese Unterschiede habe ich gefunden (Prozesse, die bei den vorherigen fehlgeschlagenen Startversuchen nicht liefen):
      root 377 0.0 0.0 0 0 ? S 18:26 0:00 [kworker/0:2]
      root 621 0.0 0.0 0 0 ? S 18:26 0:00 [cifsd]
      root 637 3.0 2.8 85424 16504 ? Sl 18:26 0:01 /usr/local/hbb-browser/lib/hbbtv.app restart
      root 646 0.1 0.0 0 0 ? S 18:26 0:00 [kdvb-ad-0-fe-0]

      Ich habe jeweils beide Dateien von allen 3 Durchläufen angehängt. Da ich jedesmal den kompletten /log und /etc Zweig gesichert habe, kann ich ggf. auch noch etwas anderes raussuchen, falls es helfen könnte.
      Ich hoffe, jemand mit fundiertem Wissen über die Startvorgänge der Box kann helfen, das Problem weiter systematisch einzugrenzen...? ;S

      Vielen Dank im Voraus für jegliche Hilfe!! :thumbsup:
      Dateien
    • Ich hatte zum Test dann mal EPGrefresh deaktiviert, die letzten zwei Tage hatte ich dann auch erst einmal keinen Hänger und war guter Hoffnung.
      Doch das schien nur Zufall gewesen zu sein, denn heute Morgen beim Einschalten via Fernbedienung aus dem Deep Standby blieb die Box wieder an der gleichen Stelle stehen => siehe messages_fail.txt anbei.
      Auch via init 4 und manuellem start von enigma2 ließ sie sich in diesem Fall zu keiner Reaktion bewegen. Der Prozess ließ sich auch nicht einmal via kill -9 abschießen...
      Nach einem reboot war wieder alles ok => messages_success.txt abei.
      Hat jemand noch eine Idee? ?(
      Dateien
    • Ich habe die letzten beiden Updates vom 27.02. und 01.03. nicht installiert, bin also miot der Version vom 17.02. unterwegs und habe auch keine Hänger mehr beim Starten.
      Wenn ihr die letzten beiden Updates installiert habt, dann könnte es wohl wieder am Update der Dvbapp2 liegen, dass es zu hängern kommt.
    • hy an alle die dieses problem haben!!
      ich hab auch das selbe problem mit der solosev2!!!
      am anfang habe ich gadacht das es an den neuen updates - firmware liegt, bin dann wieder zurück gesprungen und wieder das selbe nur diesmal hat es dann länger gedauert bis der freez kam.
      ich glaub einfach die box ist schrott!!!
      hätte mir lieber ne solo2 oder duo holen sollen aber wenn man geld sparen will!!!
      ich werde mal mein händler schreiben vielleicht bekomme ich ein umtausch(meine box ist schon älter).
      mich nervt am meisten das man alles wieder neu machen muss.
      ich hoffe das jemand eine lösung findet große hofnung für ein umtausch habe ich nicht!!!
      hat den jemand schon mal ein original image genommen???
    • Gut zu wissen das ich nicht der einzige bin mit diesem Problem.Habe die V1 und seit einiger zeit bleibt sie immer hängen beim start.Bis zur frau gehts und dann ist schluß.Mit netzschalter gehts dann weiter aber damit wird die Box ja nicht besser.irgendwann geht nüscht mehr und dann ist meine Gewährleistung bei Amazon auch vorbei.
      Werde mal alles weiter verfolgen.
    • Ich hab am Samstag aus Frust nochmal das 11.0.1 Image frisch geflasht, danach als erstes alle Updates eingespielt und bewusst kein Backup der Einstellungen, Plugins etc. eingespielt, sondern alles nochmal "from the scratch" neu eingerichtet. Inkl. EPGrefresh, Serienrecorder, Oscam, Autotimer, Dateimanager VTI, Foreca, FritzCall, Nachrichtenzentrale und SecondInfobar.
      Super nervigige stundenlange Arbeit, aber bisher scheint alles stabil zu sein, die letzten 2 Tage ist die Box stets auf Anhieb sauber gestartet.
      Ich werde das weiter beobachten und einfach hoffen, dass das jetzt kein Zufall war... :-S

      Es wäre trotzdem toll, wenn jemand, der Ahnung von dem Startvorgang hat, einen Tipp geben könnte, wie man das Problem tiefgründiger analysieren kann. Das würde ja ggf. auch den Entwicklern helfen, diesen offenbar nur unter besonderen Umständen reproduzierbaren Fehler (ansonsten wäre der Thread sicher voller) ausmerzen zu können.
    • Mich bzw. meine Solo SE V2 hat es jetzt auch erwischt. Ich hatte am Freitag und Samstag das beschriebene Problem des Hängenbleibens beim Hochfahren aus dem Deep-Standby. Selbst nach "Netzschalter Aus/An" ist die Box erst beim dritten Versuch wieder gestartet. Gestern und heute ist die Box wieder normal gestartet. Kurios, scheint allerdings einige User zu betreffen. Also weiter beobachten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Musel ()