HMP an Solo² und VTI 903

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HMP an Solo² und VTI 903

      Hallo
      teste gerade den Stick an meiner Solo². Dabei hab ich festgestellt, an den hinteren USB-Ports friert die Box nach kurzer Zeit ein, mit Front USB funktioniert alles.
      Kann das wer bestätigen, oder hat meine Box ein USB-Problem ?
      Hinten ist immer zusätzlich ein WLan-Stick dran.

      danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaniWood ()

    • An meiner solo2 lüppt der HMP einwandfrei ohne freezer.
      Allerdings habe ich nur eine USB-Stick am 2. Port, keinen WLan-Stick.
      _______________________________________________________
      LG Nase


      Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens. (Albert Einstein)
      Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. (aus Uganda)
    • Ich möchte mich hier auch zum Thema HMP-USB-Tuner und einfrieren der STB äussern:


      Das was die User @DaniWood und @Fliegenkäferhier berichten kann ich bei mir ebenfalls
      für den DVB-C Betrieb bestätigen. Meine Konfig:


      Duo2, HMP-Stick an externem USB-HUB mit eigener Stromversorgung und OpenPLi4.0-Image.


      Früher funktionierte der Stick immer einwandfrei, bis ich irgendwann mal bemerkte das
      der Stick die komplette Box einfrieren lässt (nach einiger Zeit Betrieb, nicht sofort).


      Als erstes hatte ich die Treiber des Stick in Verdacht. Hatte zum testen dann mal händisch
      die Treiber aus einem älteren und anderen Images installiert. Der Fehler blieb aber bestehen.
      Die Treiber waren also nicht die Fehlerursache.
      Als nächstes habe ich dann das aktuelle OpenPLi4 Image mit einem älteren Kernel kombiniert.
      Und siehe da........alles lief wieder einwandfrei. Der Fehler liegt aus meiner Sicht im
      Kernel selbst.


      Leider kann ich den Zeitpunkt wann der Fehler ins Git vom OpenPLi4 gewandert ist nicht mehr genau
      feststellen.....ich glaub (gefühlt) irgendwann im Sommer.


      Für VTI-User:
      Den Trick, ein aktuelles VTI-Image mit einem älteren Kernel zu nutzen könnt ihr natürlich auch
      ausprobieren. Es sollte aber klar sein das das ein "Dirty-Workaround" ohne Funktionsgarantie ist!
      Im Extremfall (ist zwar nicht die Regel) kann so ein Image alle möglichen Side-Effekte haben!
      Mit einem so zusammen gebasteltem Image sollte man natürlich auch keine Fehlerberichte hier im Forum
      abgeben.


      PS: Falls sich einer der Devs des Themas annimmt und den Fehler findet , dann wäre eine Rückmeldung schön.
    • Gibt es Erfahrungswerte, ob mit der VTI 11.0 nun diese Probleme behoben sind?

      Wäre super, wenn jemand berichten könnte, der vorher Probleme hatte und jetzt nicht mehr.

      Würde zwar auf 11 upgraden, aber es läuft momentan alles gut. Never touch a running system.

      Edit:
      Problem mit vti 11 besteht nicht mehr

      Edit by NaseDC: Post zusammen geführt. Bei Ergänzungen, ohne zwischenzeitliche Antwort, bitte den Bearbeiten-Button nutzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NaseDC ()