Search Results

Search results 1-20 of 490.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die Aufnahmen werden in der Reihenfolge angezeigt, in der ich sie von der Box bekomme. Wegen der möglichen Strukturen in Unterverzeichnissen ist das mit dem Sortieren auch nicht ganz so einfach. Aber die Wiedergabe von Aufnahmen ist eh nicht so toll geworden, was auch daran liegt, dass man bei HTTP-Streams nicht springen kann. Enigma2 unterstützt kein HTTP-Live Streaming - wenn man nach vorn springen will, muss also immer alles dazwischen geladen werden, ob es gezeigt wird oder nicht. Zwei neue …

  • @HolyMouse: Yadif 2x habe ich jetzt mal hinzugefügt, IVTC auch, damit es eine gerade Anzahl ist. Auf einem aTV 4 braucht der halt als Doubler ca. 70% CPU. VLCKit nimmt als Default immer den "Blend"-Deinterlacer. Wenn du bei einem Sender den Deinterlacer wechselst, dann merkt sich die App das und wird beim nächsten Mal den Deinterlacer. Gemacht habe ich das, weil ein Deinterlacer bei Progressive-Streams keinen Sinn macht, VLCKit dennoch "Blend" benutzt. Wenn du also einmal für Pro 7 den Interlace…

  • Es hat eine Weile gedauert, aber es hat sich dann doch wieder etwas getan. Das mit dem Streaming von IP-TV funktioniert noch nicht bei allen Sendern - das muss ich noch weiter untersuchen. Aber das mit zusätzlichen EPG-Infos bei der Senderauswahl habe ich jetzt mal implementiert - sieht dann so aus: vuplus-support.org/wbb4/index.…5b5642a607f3bd9a272299989

  • @didi468 ich schaue mir das nochmal an, ich kann es bei mir nicht reproduzieren. Aber du musst das aTV nicht Neustarten, es genügt, die App im AppSwitcher vollständig zu beenden.

  • Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob die FritzBox damit zurecht kommt, einen Video-Stream für VPN zu verschlüsseln. Was ist geplant: - zum einen scheint es einen Bug zu geben, wenn man unter iOS 13.6 die App neu installiert, da klappt was bei der Einrichtung nicht - VLC(kit) aktualisieren - EPG-Erweiterungen An letzterem habe ich ja schon mal gebastelt. Aber einfach nur die Sendungen der kommenden 6 Stunden auf der Senderübersicht an den Info-Text anzuhängen ist nett, aber nur begrenzt nützli…

  • @ali3n7: so habe ich das geplant, es hat sich hier nur noch niemand gemeldet Ich werde in den kommenden Tagen eine Beta starten. Ich muss den Code noch ein wenig aufräumen.

  • Ich habe jetzt auch mal den Unterbau geschaffen, um mehr EPG-Daten zu laden als nur die aktuelle und die nachfolgende Sendung. Zum Testen wird jetzt in der Infobox unten bei der Senderauswahl (derzeit nur TV) unterhalb der Infors zur aktuellen Sendung eine Liste der nachfolgenden Sendungen angezeigt, die innerhalb der nächsten 6 Stunden anfangen. Naja, ist nur bedingt hilfreich, aber es ist ein Anfang für zukünftige Features...

  • @NevUz: ich habe da ein wenig experimentiert und ich habe möglicherweise eine meist funktionierende Lösung gefunden. Ich habe mir die Referenzen mal angesehen und einen Filter geschrieben, der eine URL aus der Referenz extrahiert und diese an VLCKit übergibt. Leider klappt das nicht mit allen URLs, aber mit sehr vielen. Als Nebeneffekt wird kein Tuner im Receiver belegt, da die Verbindung direkt zum Stream-Server aufgebaut wird. Zusammen mit einer aktualisierten Version von VLCKit, könnte das be…

  • @NevUz: Derzeit kann es da Probleme geben, wenn die Service-Referenz nicht auf einen Stream (meist .mp4 am Ende) sondern auf eine Playlist (meist *.m3u am Ende) zeigt. Ich schaue mal, was ich da machen kann, das ist aber nicht ganz so einfach - vielleicht hilft aber auch ein aktuelleres VLCKit, da hat sich scheinbar einiges getan.

  • @dreamboxerbw: Stelle bitte sicher, das OpenWebIF installiert ist. Wenn ja (im Browser probieren) dann gib mir bitte Bescheid, welche Version. @Feewi: das kann bei manchen PIcon-Sets und mit älteren OpenWebIF Versionen passieren. Die PIcon-Dateien müssen einem bestimmten Schema folgen. Auf meine Initiative hin wurde in OpenWebIF ergänzt, dass die Namen der PIcon-Dateien mit den Sender-Infos mitgeschickt wird. Offensichtlich verwendet VTi noch immer eine relativ alte Version von OpenWebIF.

  • Die iOS Version ist auch eher ein Spin-Off der tvOS Version. Im Grunde habe ich bislang einfach den Code von tvOS genommen, die GUI nachgebaut und dann alles rausgeworfen, was bei iOS nicht geht - zum Beispiel den Fokus auf einzelne Elemente (Sender in der Übersicht, unterer HUD -> Details anzeigen). Viele nützliche Features fehlen unter iOS also und einiges, was unter iOS möglich wäre (zB schwebende PIP-Fenster), habe ich nicht implementiert. Macht auch keinen Sinn mehr, das in Objective-C zu t…

  • Wie @c0b41n schon geschrieben hat, die Portierung für iOS gibt es. Ich habe eine Portierung von iPad auf macOS mit dem Catalyst-Framework bereits probiert, das scheitert aber daran, dass VLCKit noch OpenGL nutzt und das steht unter Catalyst nicht zur Verfügung. Es wird aber bei videolan daran gearbeitet, Metal über Vulkan (Nachfolger von OpenGL ebenfalls von Khronos Group) zu nutzen. Ich habe darum gebeten, mir mal was zur Verfügung zu stellen, wenn es erste Builds gibt...

  • Ein weiteres aTV wäre natürlich eine Lösung, langfristig vermutlich sogar die günstigste. Ich habe im Grunde kein Problem, die App für Tizen, webOS, Android, etc. zu veröffentlichen, aber ich kann sie selbst für keines dieser Systeme portieren. Den Source für die Apple-Plattformen kann ich dort nicht nutzen. Zudem müsste ich mir für jede Plattform entsprechende Geräte zum Testen kaufen. Wenn sich jemand berufen fühlt, den Code zu portieren, kann er sich gerne bei mir melden und wir finden eine L…

  • Entschuldige die dumme Frage: das SmartTV wird doch einen Tuner haben... was wäre da der Use Case? Eine PayTV Karte nicht mehr umstecken müssen? Das wäre noch ein guter Grund...

  • Oh Gott... ist es schon so lange her, dass ich hier war? Sorry... also ich lebe noch und ich bin auch noch aktiv, habe aber auch noch weitere Baustellen, die mir grad Zeit rauben. Mit der App geht es weiter, keine Sorge. Für die neue Version muss ich mich aber leider von Objective-C verabschieden und alles in Swift neu programmieren. Es ist zu befürchten, dass Apple auf lange Sicht die Unterstützung für Objective-C einstellen wird, obwohl mir der Ansatz der Sprache (aus SmallTalk entlehnt) viel …

  • @maigo Der Hintergrund ist, dass man sich dann unter Umständen durch verschachtelte Strukturen klicken muss, so ist jede Aufnahme theoretisch 1 Klick entfernt. Gerade bei Serienrekordern merkt man den Unterschied. Die neuen Versionen (tvOS: 1.5.4, iOS 1.2.4) habe ich gestern in den Review geschickt: - bei Verwendung von vorgefertigten Bouquet-Listen wurde die Darstellung und das auslesen der Sender optimiert - bei einigen Receivern/Images wurden die Sender in Bouquets nicht angezeigt, das wurde …

  • So - ich beschäftige mich grad noch Mal mit der Darstellung der Aufnahme-Locations. Zur Zeit wird jeder Pfad angezeigt, egal ob da Aufnahmen liegen oder nicht. In manchen Fällen kann es dann vorkommen, dass mehr "leere" Verzeichnisse dargestellt werden, als auf den Screen passen - und dann kann man bei tvOS nicht mehr dorthin scrollen, wo Filme enthalten sind, da nichts auswählbares auf dem Schirm ist, und die FocusEngine von tvOS nicht weiß, auf was es da springen soll. Nun habe ich mal was pro…

  • Ahhhhh.... ich habe endlich heraus gefunden, warum bei manchen Benutzern in den Bouquets einfach keine Sender mehr angezeigt werden. Manchmal ist es einfach verrückt. Also ich bekomme von meiner Vu+ einen Datensatz für jeden Sender innerhalb der Bouquets, der die Felder "servicename", "servicereference" und "pos" enthält. Da es in der vorherigen Version Probleme gab mit Müll, der auch dort einen Datensatz bekommt (zum Beispiel Marker, aber auch sonst irgendeinen Quatsch, den man aber nur in der …

  • @ice2man: Kannst du bitte mal den Pfad zu den Aufnahmen, die nicht abgespielt werden, schicken? Im Allgemeinen spricht das Verhalten dafür, dass VLCKit den Stream nicht öffnen kann. Nach ein paar Fehlversuchen gibt VLCKit auf und es geht zurück in die Auswahlseite. @Menne: ich hatte hier schon öfter beschrieben, dass dies leider nicht möglich ist. Netflix etc. nutzen sogenanntes HLS (Http-Live_Streaming). Beispiel: Dabei wird ein Film von 60 Minuten in viele kleine Schnipsel von 10 Sekunden Läng…

  • Das Problem mit den leeren Bouquets ist sehr ärgerlich. Die Ursache sind in der Regel Bouquets, die ein "+" in der Referenz enthalten (im Namen ist das egal). Eigentlich müsste das "+" (wie andere Sonderzeichen auch) durch ein "_" ersetzt werden, sowohl in der Datei /etc/enigma2/bouquets.tv wie auch in dem Dateinamen der entsprechenden Bouquetsdatei. Offensichtlich halten sich die Autoren der vorgefertigten Bouquetlisten einfach nicht daran. Als Beispiel: vti-services-lists/settings_19_NaseDC at…