Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Was möchtest Du da einstellen? Ohne Transcoding wird der Datenstrom eins-zu-eins weitergegeben, wie er aus der Quelle kommt.

  • Diverse Crashlogs

    RickX - - VTi Team Image Vu+ Solo 4K

    Post

    Von so ganz viel musst Du dich da ja nicht verabschieden... Der EPGshare-Server ist doch schon seit Wochen tot. Oder läuft der wieder?

  • Ich würde auch den VPN-Server auf dem Asus machen (wenn der das kann). Auf der Fritzbox braucht es dann eine Weiterleitung des VPN-Ports und -Dienstes zum Asus. Ich habe zwar andere Geräte (UM ConnectBox und Bintec-Router), mache das aber im Prinzip auch so.

  • Quote from ak2505: “ Um von unterwegs darauf zugreifen zu können hatte ich mir gedacht, den Asus Router zusätzlich als VPN-Server zu verwenden und mein Smartphone oder Tablet wäre dann der Client. ” Das ist genau der richtige Weg. Ich kenne den Aus-Router nicht und kann nicht sagen, ob man da direkt einen VPN-Server einrichten kann. Ich habe einen Bintec-Router, der das kann. Wenn das mit dem VPN-Server auf dem Asus geht, bist Du eigentlich schon so gut wie am Ziel.

  • Quote from ak2505: “ Auf dem Asus läuft durchgehen ein VPN (Client). ” Um dich von außen mit deinem LAN verbinden zu können, brauchst Du keinen VPN-Client, sondern einen VPN-Server. Du schreibst, dass Du da schon etwas versucht hast. Was hast Du denn da versucht...? Du brauchst einen funktionierenden VPN-Server in deinem Heim-LAN und einen VPN-Client auf dem mobilen Gerät. Auf dem mobilen Gerät musst Du es dann schaffen, eine Verbindung zu deinem VPN, aufzubauen. Wenn das funktioniert, ist danac…

  • Mit Tablet TV von Vu-Box gucken

    RickX - - Mobile-Apps

    Post

    Ist halt etwas verwirrend, dass die Fragen in einem alten Thread stecken, in dem es um etwas ganz anderes geht... @Fulli1, geh am besten nicht über den Browser auf dem Tablet, sondern installiere dir eine passende App. Die Dream Player App ist sehr gut, kostet aber ein paar Euro. Wenn Du das nur aus deinem WLAN machen möchtest, brauchst Du kein VPN und keine Port-Freigaben. Im eigenen WLAN ist das alles ganz einfach mit der richtigen App.

  • Quote from Shorari: “Die Freigabeverwaltung funktioniert nicht. ” Oh... Ist ja ein Ding, dass das bisher noch keiner bemerkt hat...

  • Nur Interessemhalber... Um welchen UHD-Sender geht es denn? Die wenigen, die es gibt, sind doch in der Regel auch als FHD-Sender verfügbar. Warum sollte man dann den UHD-Sender transkodieren, statt einfach den FHD-Sender zu nehmen?

  • Hast Du das denn schonmal mit der Freigabeverwaltung aus dem Menü versucht?

  • Yamp und WebRadioFS sind nur Benutzeroberflächen, über die ausgewählt werden kann, welche Datei abgespielt wird. Abgespielt wird immer vom Image-internen Player... Da kann man so viele Benutzeroberflächen ausprobieren, wie man möchte.

  • Ganz wichtig sind Image-Backups

  • Warum schreibst Du dann, dass die Ports offen sind...? Offene Ports bedeuten, dass im Router Port-Weiterleitungen eingerichtet wurden, damit man von außen aus dem Internet auf Geräte in deinem Heim-LAN zugreifen kann. Meinst Du das mit "die Ports müssen offen sein"?

  • Hoffentlich machst Du dann nach 7 Stunden nicht versehentlich alles kaputt und musst dann wieder ganz von vorne anfangen... Ein Image-Backup ist in 5 Minuten gemacht und eignet sich als Wiederaufsatzpunkt, wenn mal was daneben geht.

  • Quote from munto: “ja bin bei um, Aber ist ja jetz Vodafone ” Ex Unitymedia, jetzt Vodafone West, gehöt zwar jetzt Vodafone, an der Technik des Kabel- und IP-Netzes hat sich dadurch aber nichts geändert. Das kommt vielleicht mal irgendwann, das wird aber sicherlich lange dauern. Wie gesagt, wegen Außen-Zugriff auf Dual Stack Lite musst Du hier suchen.

  • Wenn Du eine ConnectBox hast, bist Du vermutlich bei Unitymedia? (So eine Information ist wesentlich...) Bei Unitymedia hast Du vermutlich eine "IPv6 Dual Stack Lite" Adresse. Damit wird das schwierig, von außen zuzugreifen. Weil die ConnectBox mit IPv6 angeschlossen ist, kann man auch keine Weiterleitungen konfigurieren. Es gibt hier im Forum längere Threads, was mit dem Dual Stack Lite geht und was man machen musst. Da müsstest Du mal suchen.

  • "EPG-Daten alle X Minuten in Datei speichern" kann auf 0 bleiben. Das ist normalerweise nicht nötig.

  • Du musst ja nicht "immer" verschieben... Wie lange hat es gedauert, bis die alte Platte voll war? Du kannst jetzt alles von der alten auf die neue verschieben und dann weiterhin auf der alten aufnehmen, bis die wieder voll ist. Dann verschiebst Du wieder und die alte ist wieder frei. Ab und zu mal Aufräumen ist übrigens auch eine Möglichkeit

  • Picons anzeigen - ratlos

    RickX - - Picons

    Post

    So heißt der Pfad aber nur auf dem Windows-PC in der Samba-Freigabe. Auf der Box und für den PiconManager ist das so nicht richtig. Da muss der Pfad /usr/share/enigma2/picon geschrieben werden. Außerdem heißt der Ordner üblicherweise nicht Picons, sondern picon. Groß- und Kleinschreibung werden unterschieden. Das ist auch auf dem Screenshot in Beitrag 3 von @c0b41n zu erkennen.

  • Es geht also um Ausschalten per AutoShutdown. Hast Du da vielleicht die Option gewählt, dass nicht ausgeschaltet wird, solange die Platte läuft? Könnte sein, dass der DLNA-Server die Platte aktiv hält.

  • Picons anzeigen - ratlos

    RickX - - Picons

    Post

    Das sieht nicht aus wie der Ordner picons. Den Seitenkopf mit dem Pfad hast Du leider abgeschnitten. Das sind die Dateien, die in /etc/enigma2 liegen...